Forum Notensatz

Unterforen => capella => Thema gestartet von: d.hoernel am 13. Juni 2018, 13:40:54



Titel: Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: d.hoernel am 13. Juni 2018, 13:40:54
Soeben ist das 2. Funktions-Update für capella 8 live gegangen. Hauptfeature der neuen Version ist der neue Positionsassistent, der das Fadenkreuz aus capella 7 ersetzt und eine komfortable Ausrichtung von Text- und Grafikobjekten in der Partitur ermöglicht. Durch die automatischen Führungslinien lassen sich die Objekte nun einfach und schnell ausrichten:
https://www.capella-software.com/de/index.cfm/rat-hilfe/capella-8-tipps-fuer-umsteiger/der-neue-positionsassistent

Hinzu kommt eine Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen, durch die sich ein besseres Notenbild herstellen lässt.

Hier ein Überblick über die wichtigsten Änderungen:

Grafikobjekte ausrichten (Positionsassistent)
Automatische Führungslinien mit Einrastfunktion

Liedtext
Gleichabständige Bindestriche im melismatischen Liedtext können jetzt einfach eingegeben und dargestellt werden.

Pausen und Vorschläge unter Balken
Achtel- und kürzere Pausen sowie Vorschläge können jetzt auch unter einem Balken stehen.

Sonstige Neuerungen
- Oberfläche: Anordnung der Teilfenster beliebig konfigurierbar
- Notenausrichtung verbessert u.a. für punktierte Noten
- Voltenklammern können sich jetzt automatisch auch an automatischen Taktstrichen ausrichten.
- Balkenpausen können jetzt individuell in der Breite verändert werden.
- Haltebögen können jetzt nachträglich ohne Plugin gesetzt und gelöscht werden, auch über Umbrüche hinaus.
- Kollisionsvermeidung für parallele Stimmen in einer Zeile verbessert.
- Akkordische Notation in mehrstimmigen Zeilen ermöglicht.
- Globale Voreinstellungen werden jetzt komfortabler verwaltet, dazu gehören die Werte aus den früheren Dateien capella.dat und symbol-offset.dat.
- Kompatibilitätsmodus: Falls irgendeine der Neuerungen unerwünschte Auswirkungen auf eine bestehende Partitur hat, kann sie mit den gewohnten Verfahren angezeigt werden.

Korrekturen
- Falsche Haltebögen bei Zeilenumbruch
- Abbreviaturbalken bleiben bei unsichtbaren Noten sichtbar
- Tenuto-Striche falsch bei Mehrstimmigkeit
- Abstand der Vorzeichen zur Note verbessert (z.B. Doppelkreuz)


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: asterdos am 13. Juni 2018, 13:46:31
 :danke:
Wow, das klingt ja fast schon nach einem capella 9...  ;)


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 13. Juni 2018, 16:31:18
Da sind einige sehr interessante neue Features dabei, zu denen ich capella beglückwünschen möchte.
Die ausgeglichene Verteilung der melismatischen Bindestriche und die neuen Ausrichtungsoptionen halte ich für eine sehr gute Sache.

Da sieht man, dass es den Programmen nur nützen kann, wenn man ab und an einen Seitenblick auf die Mitbewerber des Marktes wirft und dort sieht - und lernt. Gilt nicht nur für capella, sondern auch für die anderen Platzhirsche.

In den Kontrapunkten las ich, dass nun auch das Atemzeichen anscheinend frei konfigurierbar ist. Abermals eine gute Sache!


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: fueschtel am 13. Juni 2018, 16:50:31
 :jump: Donnerwetter, nun gibt es viel Neuigkeiten zum Ausprobieren, ich bin gespannt. Endlich sinnvolle Verbesserungen für die wir lange gemeckert haben.
Vorab ein  :danke: an die Entwickler für dieses kostenlose Update.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: brunsbox am 13. Juni 2018, 16:54:19

In den Kontrapunkten las ich, dass nun auch das Atemzeichen anscheinend frei konfigurierbar ist. Abermals eine gute Sache!
Dazu habe ich auch noch ein Video hochgeladen

https://c.gmx.net/@329532035024558549/5QlSRBdmRV6OpSe_4qA6cQ


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 13. Juni 2018, 16:59:09
Danke für die Videos. :danke:

Habe mit der Demoversion die Konfiguration des Atemzeichen soeben ausprobiert und muss sagen: Der Möglichkeiten ist kein Ende. Auch der Schrägstrich lässt sich verwenden, dazu muss aber im selben Dialogfenster der Standardtextfont etwas verkleinert werden - was im Prinzip folgenlos bleibt, da alle anderen Textelemente weiterhin manuell mit dem gewünschten Font in gewünschter Größe dargestellt werden können. Ein bisschen Mehrarbeit, die sich aber ggf. lohnt.
Ich persönlich experimentiere gerade mit einem Atemzeichen aus der Font "Sitka Text", 16 pt. Gefällt mir recht gut. Möglich sind aber auch kreative Lösungen wie z.B. der Großbuchstabe "I" aus dem Font "Arial kursiv", 7 pt.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: brunsbox am 13. Juni 2018, 17:17:12
für den Schrägstrich muß der "Zeichen Code dezimal" 47 eingegeben werden.
Zum ausprobieren anderer Zeichen findet Ihr hier:
https://www.edv-lehrgang.de/zeichencodes/
ganz einfach die einzugebenden Codes


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Henning am 13. Juni 2018, 17:41:58
Wäre dieses Update sofort in Version 8 integriert worden, wäre der Frust deutlich geringer ausgefallen...


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: asterdos am 13. Juni 2018, 18:48:05
Wäre dieses Update sofort in Version 8 integriert worden, wäre der Frust deutlich geringer ausgefallen...

Genau das meinte ich mit "capella 9". Ich habe fast den Eindruck, dass capella-Software aus irgendwelchen vermeintlichen (oder tatsächlichen?) Gründen unbedingt noch 2017 mit der neuen Version herauskommen wollte (oder musste?).

Oder hat man vielleicht gehofft, dass die Forumaner mit ihrer "Meckerei" gewissermaßen als Betatester fungieren und so alle möglichen Schwachstellen entdecken und offenlegen...?

VG, asterdos


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: PeterBecker am 13. Juni 2018, 19:24:24
@asterdos

Nee, Capella 9 ist das nicht, das ist immer noch Capella 8 !

Irgendjemand im Forum hat angemerkt, dass es wenn weiterentwickelt werden soll es sinnvoll ist den Motor auszutauschen. Genau dass ist mit Capella 8 geschehen durch den Umstieg auf die qt Platform.

Wer glaubt, dass das trivial wäre, den muss ich da korrigieren. Da ist eine Politik der kleinen Schritte der wesentlich sinnvollere Weg.

Die Erweiterungen der Funktionsupdates waren daher von langer Hand geplant.

Sicher, hier spiegeln sich die Wünsche und Kritikpunkte vieler Anwender die im Laufe der Jahre zusammengekommen sind wieder. Aber nicht nur diese. Auch die Capella Entwickler haben eigene Ideen.

Eine Neuerung ist bei den Lieblingsproblemen der EInzelnen Forumnutzer noch gar nicht erwähnt worden ( War eines meiner Lieblingsprobleme ). Die Balkenpause. Die sieht jetzt endlich gut aus und ist in der Breite einstellbar ! Damit ist das Skript Grafische Balkenpause jetzt obsolete.

Ich habe im Rahmen des Betatests für den Funktionsupdate 2 diverse Altpartituren überarbeitet und kann nur sagen: Ich bin begeistert.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: asterdos am 13. Juni 2018, 21:02:09
:danke:
Wow, das klingt ja fast schon nach einem capella 9...  ;)

@PeterBecker:
Ich dachte, mit dem Zwinkermännchen in meiner ersten Reaktion auf das neue Update wäre klar geworden, wie ich das meinte...

@Die, die es wissen könnten:
Ist wohl in Kürze mit einem um die Neuerungen ergänzten pdf-Handbuch zu rechnen?

VG, asterdos


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Paul Villiger am 13. Juni 2018, 21:12:33
@Die, die es wissen könnten:
Ist wohl in Kürze mit einem um die Neuerungen ergänzten pdf-Handbuch zu rechnen?
Es steht zwar noch 2017 drin, aber die Neuerungen für 8.0.7 sind im Handbuch nachgezogen.  :jump:

Gruss Paul


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: asterdos am 13. Juni 2018, 21:45:30
aber die Neuerungen für 8.0.7 sind im Handbuch nachgezogen.  :jump:

Prima, danke sehr. Ich hatte nach dem auf der Rat/Hilfe-Seite erwähnten Positionsassistenten gesucht und nichts gefunden; jetzt weiß ich, dass es "Ausrichten von Grafikobjekten" heißt.

VG, asterdos


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 15. Juni 2018, 21:20:56
Habe nun ein wenig mit capella 8 im neuesten Update gearbeitet.
Unbestritten gab es etliche Verbesserungen, die wirklich einen Schritt nach vorne darstellen.
Was mir allerdings immer noch schmerzlich fehlt, ist die automatische Verkürzung der Notenhälse im mehrstimmigen Satz. Gibt es diese Funktion immer noch nicht - oder habe ich schlicht übersehen, wo sie aktiviert werden muss?
Es kann doch nicht sein, dass ich jeden Hals in Eigenregie und einzeln kürzen muss.
Die Vergleichsprodukte - kommerziell wie nichtkommerziell - beherrschen das bereits seit langem.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: asterdos am 15. Juni 2018, 22:42:56
Moin, Klaus,

könnte es sein, dass das Skript "Der_Halsabschneider.py" von Paul Villiger Dein Problem zu lösen im Stande ist?

Ich habe es bisher noch nie benötigt und weiß deshalb auch nicht, ob es auch in capella8 funktioniert; aber, wie ich Paul einschätze, wird er es, wenn nötig, in Kürze angepasst haben.

Viele Grüße, asterdos (übrigens auch ein Klaus)


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 15. Juni 2018, 22:44:39
Ja, das Skript könnte der Workaround für die beschriebene Problematik sein. Danke für den Hinweis. Über die Jahre habe ich doch Etliches vergessen.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: l.willms am 15. Juni 2018, 22:45:24
Es kann doch nicht sein, dass ich jeden Hals in Eigenregie und einzeln kürzen muss.

Muß man auch garnicht.

Man kann im Dialog Menu >> Format >> Noten/Pausen, dann Reiter Noten und Unter-Reiter Hals die Hälse für alle markierten Noten verkürzen und verlängern.



Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 15. Juni 2018, 22:47:42
Ein Fehler fiel mir eben auf:
Man gebe folgendes in ein Klaviersystem ein:
Im Violinschlüssel die Note d' im Sopran, die Note c' im Alt.
Im Basssystem die Note g im Tenor, die Note c im Bass.

Bedingt durch den Sekundabstand werden beide Noten - Sopran und Alt - verschoben.
Das ist m.W. in keinem anderen Programm so - und m.E. auch falsch, denn verschoben gehört allein die Altnote.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 15. Juni 2018, 22:48:40
Man kann im Dialog Menu >> Format >> Noten/Pausen, dann Reiter Noten und Unter-Reiter Hals die Hälse für alle markierten Noten verkürzen und verlängern.
Ja, aber doch nur global um den immer selben Wert. Im mehrstimmigen Satz sind die verkürzten Hälse aber oftmals nicht gleich lang - je nach Lage der Note.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: asterdos am 15. Juni 2018, 22:57:33
Deshalb ist ggf. das Skript vorzuziehen?


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: asterdos am 15. Juni 2018, 23:04:53
Ein Fehler fiel mir eben auf:
Man gebe folgendes in ein Klaviersystem ein:
Im Violinschlüssel die Note d' im Sopran, die Note c' im Alt.
Im Basssystem die Note g im Tenor, die Note c im Bass.

Bedingt durch den Sekundabstand werden beide Noten - Sopran und Alt - verschoben.
Das ist m.W. in keinem anderen Programm so - und m.E. auch falsch, denn verschoben gehört allein die Altnote.

Hm, ich habe versucht, das nachzustellen, aber bei mir werden Alt, Tenor und Bass nach rechts verschoben (oder Sopran alleine nach links).

Wenn man die Kollisionsvermeidung abschaltet, hat man die capella7-Darstellung und muss dann nur mit J-Pfeil-rechts die Altnote verschieben.

@capella-Software: Bitte so korrigieren, dass Tenor und Bass bündig unter Sopran stehen und nicht unter Alt.

Danke, vG, asterdos


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 16. Juni 2018, 08:18:25
Bei mir ist das Ergebnis noch abenteuerlicher: Sopran und Alt sind zueinander zwar schön ausgerichtet (Sekundabstand mit horizontaler Verschiebung eben), jedoch im Bezug auf Tenor und Bass werden S/A wohl als "Gesamtpaket" behandelt und über T/B zentriert, was bedeutet, dass weder (!) die Sopran- noch die Altnote exakt über T/B steht.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: asterdos am 16. Juni 2018, 10:05:21
Aber lässt sich Deine Darstellung auch mit der Kollisionsvermeidungsabschaltung korrigieren? Das wäre hilfreich, obzwar es natürlich von Anfang an richtig sein sollte...


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: brunsbox am 16. Juni 2018, 10:17:11
Und diese Verschiebungen sind dann im Druckbild bei normaler Größe zu erkennen?


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 16. Juni 2018, 10:31:41
Ich habe bisher keinen Probedruck gemacht. Wenn es allerdings am Papier anders aussieht als am Bildschirm, umso schlimmer. WYSIWYG? :kratz:

@asterdos: Schalte ich die Kollisionsvermeidung ab, steht alles schön übereinander und ich kann per manueller Alt-Verschiebung das gewünschte Ergebnis erreichen.
Trotzdem gehört hier nachkorrigiert, denn im jetzigen Zustand führt sich die an sich gut gemeinte Kollisionsvermeidung selber ad absurdum.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: brunsbox am 16. Juni 2018, 10:45:01
Ich schreibe nur Chorpartituren, da ist die Verschiebung zwischen S/A und T/B um eine halbe Notenkopfseite mit bloßem Auge auf einem DIN A4 Ausdruck bei bestem Willen nicht zu erkennen, wenn dann auch noch Liedtext dazwischen steht ist es nur mit einem rechtwinkligen Dreieck nachzuvollziehen, da geht es um weniger als 1 mm!


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: asterdos am 16. Juni 2018, 11:16:03
Also ich sehe den Unterschied sehr deutlich! (siehe Anhang)

f ist das Ergebnis, das capella8 zur Zeit liefert, r das korrigierte: Kollisionsvermeidung abschalten (dann ist es wie in capella7) und Altnote mit J-Pfeil nach rechts verschieben.

Was Klaus bei sich beobachtet ist bestimmt putzig anzuschauen, aber schlichtweg unmöglich!!!

VG, asterdos


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: PeterBecker am 16. Juni 2018, 14:10:59
Ich weiss zwar nicht was Gould dazu sagt  ;) , mir kommt das aber auch seltsam vor.
Ich habe es auf jeden Fall mal bei Capella als Problem eingetragen.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: manhattan am 16. Juni 2018, 20:38:59
könnte es sein, dass das Skript "Der_Halsabschneider.py" von Paul Villiger Dein Problem zu lösen im Stande ist?

Ich habe es bisher noch nie benötigt und weiß deshalb auch nicht, ob es auch in capella8 funktioniert; aber, wie ich Paul einschätze, wird er es, wenn nötig, in Kürze angepasst haben.

Das Skript löst das Problem nicht wirklich, lässt sich auch nicht auf verbalkte Noten anwenden. Das müsste das Programm in Eigenregei lösen, wie es z.B. MuseScore tut.

Ich Arbeite gerne mit Capella und schätze den unkomplizierten Umgang mit Mustersystem, linkem Einzug, rechten Rändern und vielen Features, die angenehme Benützeroberfläche usw., sehr.
Bei der Arbeit an grösseren Partituren bevorzuge ich allerdings MuseScore, da das Programm von sich aus vieles richtig macht (automatische Anpassung der Notenhalslänge, korrektes Setzten der Bindebögen usw.) Bei den vielen Noten einer Partitur kann ich mich zeitraubende Korrekturen á la Capella einfach nicht leisten.
Als Schulmusiker arbeite ich fast täglich mit XML- Dateien und da hat Capella erhebliche Schwierigkeiten.
Wie unterschiedlich Capella und MuseScore die gleiche XML- Datei öffnen, sieht man beim Anklicken der Links unten.
XML- Dateien mit Tabulatur (z. B. Gitarrentabulatur), gewissermassen das täglichen Brot eines Schulmusikers, öffnet Capella schon gar nicht. Auch da lässt mir das Programm keine andere Wahl als auf MuseScore auszuweichen, welches solche Dateien problemlos öffnet.
Zum neuen Funktionsupdate kann man Capella nur beglückwünschen, es ist der Schritt in die richtige Richtung, aber der Weg ist noch lang...

https://www.dropbox.com/s/kg4r0tqsd3emhfd/Ws-schb-ave_Capella.pdf?dl=0 (https://www.dropbox.com/s/kg4r0tqsd3emhfd/Ws-schb-ave_Capella.pdf?dl=0)
https://www.dropbox.com/s/x6jhp8s5a5itwoc/Ws-schb-ave_MueScore.pdf?dl=0 (https://www.dropbox.com/s/x6jhp8s5a5itwoc/Ws-schb-ave_MueScore.pdf?dl=0)


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 16. Juni 2018, 21:03:07
Die Sache mit dem Halsabschneider sehe ich ganz ähnlich wie User manhattan; das muss seitens des Programms erledigt werden, nicht per nachträglichem Workaround (bitte, aller Respekt für die Skriptprogrammierer und ihren Einfallsreichtum!).
MuseScore ist bei weitem nicht das einzige Programm, das so etwas „ab Werk“ beherrscht, auch PriMus, Finale, Sibelius können das. Nur eben capella nicht. :S
Ergo: Bitte nachbessern, capella. Mit dem neuen Update hat sich einiges getan, was capella durchaus attraktiv macht. Die automatische Halsverkürzung fehlt aber noch.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Bernd Jungmann am 18. Juni 2018, 10:58:05
Zum Thema Ausweichen nach rechts und/oder links:

Diese Situation wurde schon seit capella 8.0.0 so dargestellt, nicht erst seit dem Funktionsupdate 2.

Elaine Gould ist da eindeutig auf Seiten von Klaus Meglitsch, vgl. deutsche Ausgabe S. 57. Es gibt noch etliche andere Stellen über Kollisionsvermeidung, in denen jeweils nur eine Zeile dargestellt wird. Deswegen war mir diese Stelle zunächst entgangen.

Das sollte aber einfach zu ändern sein.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 18. Juni 2018, 11:27:50
Lieber Herr Jungmann,

danke für Ihre Antwort und die Aussicht auf Behebung!

Liebe Grüße
Klaus


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Paul Villiger am 18. Juni 2018, 21:05:14
Wie unterschiedlich Capella und MuseScore die gleiche XML- Datei öffnen, sieht man beim Anklicken der Links unten.
Die capella Partitur sieht schon recht wild aus, aber lässt sich mit wenigen Handgriffen anpassen:
- Triolenklammern entfernen - geht mit dem Skript "Der Radiergummi". Bemerkung: Die Triolenklammern waren bei meinem Versuch mit der xml-Datei in Musscore auch vorhanden. Vielleicht gibt es dazu einen Schalter.
- Im Mustersystem den Abstand zwischen den ersten beiden Notenzeilen vergrössern, damit der Liedtext Platz hat.

Den Fehler mit den überbalkten 16tel im Takt 8 habe ich gemeldet.

Gruss Paul


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Nobbie am 19. Juni 2018, 14:42:19
Was mir allerdings immer noch schmerzlich fehlt, ist die automatische Verkürzung der Notenhälse im mehrstimmigen Satz.

Das sagt mir ehrlich nichts - soll im Choral (beispielsweise) in allen Stimmen der Notenhals kürzer sein als "normal"?? Oder wie ist das gemeint?

Ich habe da zumindest auch kein Problem damit, so etwas händisch einzugeben, Hauptsache es geht IRGENDWIE. Ich bin sehr sehr schnell mit Capella, deswegen will ich ja eigentlich auch dabei bleiben.

Aber seit langem ist mir die wichtigste Neuerung die Verfeinerung des Rasters auf 1/4 Notenlinienabstand bei der Notenhalslänge. Also wenn Capella schon von sich behauptet, man würde Notensatz nach Elaine Gould produzieren: da ist das ein ganz zentrales wichtiges Element, dass der Balkenabstand (= Länge des Notenhalses) in 1/4-Schritten skalierbar ist. Z.Zt. ist 1/2 Notenlinienabstand, das ist zu grob. Auf die Gefahr hin, dass man mir das nicht glaubt: ich sehe so etwas inwzischen auf den ALLERERSTEN Blick ob das stimmt (früher hätte ich da nie hingeschaut, aber seitdem ich das Buch von Elaine Gould habe, seitdem finde ich das schrecklich, wie es in Capella aussieht) und das macht ERHEBLICH etwas aus, wenn es um "professionellen" Notensatz geht.

Ich würde mir so sehr wünschen, dass diese Änderung bitte eingebaut wird. Das ist für mich ein K.O.-Kriterium, ich werde kein Update kaufen, so lange das nicht realisiert ist. Das kann doch nicht wirklich schwierig sein, von mir aus auch gerne über eine Kompatibilitätsoption o.ä.

Ich gehe davon aus, dass es hier NICHT drin ist, gelesen habe ich jedenfalls nichts dazu.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: PeterBecker am 19. Juni 2018, 16:50:57
Zitat
Länge des Notenhalses in 1/4-Schritten skalierbar

Zur Zeit sind die Schritte nach wie vor in 1/2-Schritten.

Ich habe das Thema jetzt einfach mal bei Capella mit Hinweis auf A. Gould eingetragen.



Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Klaus am 19. Juni 2018, 17:44:41
An dieser Stelle mal ein :danke: an Peter Becker, Paul Villiger und all die anderen, die sich immer wieder als Mittelsmänner zwischen dem Forum und capella-software in Dienst nehmen lassen.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: Nobbie am 19. Juni 2018, 18:48:10
An dieser Stelle mal ein :danke: an Peter Becker, Paul Villiger und all die anderen, die sich immer wieder als Mittelsmänner zwischen dem Forum und capella-software in Dienst nehmen lassen.

Ganz wichtig und gut. Aber ehrlicherweise auch aus Sicht von Capella - die sollten doch DANKBAR(!) sein, dass es so einen "Draht" zu den Anwendern gibt und dass es da klare Vorgaben gibt, was der Anwender erwartet.

Es könnte den Anwendern ja egal sein, was mit Capella geschieht, man kauft einfach nicht. Aber es ist uns nicht egal und umso mehr sollte Capella dankbar sein, dass es diese "Schnittstelle" gibt und dass miteinander kommuniziert wird. Ich habe absolutes Verständnis dafür, wenn unrealistische und exotische Wünsche nicht berücksichtigt werden. Aber speziell mein Wunsch kann eigentlich kein exotischer Wunsch sein und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass das sehr schwer zu realisieren ist (ich bin selbst IT-Profi seit über 30 Jahren). Und gerade weil wir ( = die Anwender + Capella Entwickler) Bezug auf Elaine Gould nehmen: da ist das ein wichtiges, zentrales Element! Und es trägt maßgeblich zu sichtbar(!) besserem Notensatz bei. Eigentlich das Ziel von Capella.


Titel: Re:Zweites Funktions-Update für capella 8
Beitrag von: manhattan am 20. Juni 2018, 10:15:03
Die capella Partitur sieht schon recht wild aus, aber lässt sich mit wenigen Handgriffen anpassen:
- Triolenklammern entfernen - geht mit dem Skript "Der Radiergummi". Bemerkung: Die Triolenklammern waren bei meinem Versuch mit der xml-Datei in Musscore auch vorhanden. Vielleicht gibt es dazu einen Schalter.
- Im Mustersystem den Abstand zwischen den ersten beiden Notenzeilen vergrössern, damit der Liedtext Platz hat.

Hallo Paul
Möchte deine Ausführungen noch weiterführen:

-Die Triolenklammern waren bei mir in MuseScore2.2 nie vorhanden, ohne "Schalter".
-Dank dem Skript "Der Radiergummi" (Dank an Paul Villiger!) sind die die Triolen schnell zu löschen.
-Im Mustersystem den Abstand zwischen den Notenzeilen vergrössern, dann aber den Liedtext anpassen (duelliert sich mit Noten an verschiedenen Stellen) und den Abstand der Notenzeilen individuell wieder anpassen (Es gibt z.B. Notenzeilen ohne Text). Eventuell Länge Hälse anpassen, @ Nobbie: in MuseScore in Viertelabständen einstellbar.
 -In der 1. Zeile die Noten ohne Staccato mit dem Skript "Artikulationszeichen setzten" (Dank an Paul Villiger!) behandeln
 und Staccato setzen.
-Legatobögen bearbeiten, Richtung (z.B. Takt 4, In MuseScore Richtung einstellbar, zukünftige Funktionsupdates  bei Capella werden diese Probleme korrigieren, denke ich mal  ;) ,die Bindebogenproblematik ist ja schon uralt..)
, an Noten anpassen. -Abstände korrigieren? Muss jeder für sich entscheiden, ich finde die Sextolen allgemein sehr unruhig und ungleichmässig notiert (z.B. Takt 12, dort auch gleich das Versetzungszeichen b horizontal korrigieren)
-Takt 8 unterbrochene Balken konnte ich nicht lösen...

Das sind dann summa summarum doch ca. 20 Minuten für diese paar Takte :(