Beiträge anzeigen
Seiten: 1 ... 38 39 [40] 41
586  Unterforen / PriMus / Re:akkordsymbole.... am: 10. Juni 2012, 19:05:55
Hm, was spricht dagegen, die Liedtextfunktion von PriMus für "eigene" Akkordschreibweisen zu verwenden? Ich habe das dazumals auch bei capella so gehandhabt, da ich dadurch ohne zu Pfriemeln sofort alle Akkorde auf einer Linie hatte. Recht praktisch.
587  Unterforen / Plauderecke / Re:Wechsel des Notationsprogramms am: 02. Juni 2012, 15:53:59
Danke für die Aufklärung.
Ich hatte schon befürchtet, dass das böse Forum irgendwelche Beiträge "gefressen" hat. Augenrollen
588  Unterforen / Plauderecke / Re:Wechsel des Notationsprogramms am: 02. Juni 2012, 11:23:15
Das ist doch schon was!
Ich freue mich darauf. Smile
589  Unterforen / Plauderecke / Re:Wechsel des Notationsprogramms am: 02. Juni 2012, 11:05:47
Hochinteressant. Sag, wird es deine hilfreichen Skripte für PriMus auch irgendwann irgendwo zum Download geben?
Ich glaube, damit könnten viele User etwas anfangen. Anbeten
590  Unterforen / Plauderecke / Re:Wechsel des Notationsprogramms am: 02. Juni 2012, 08:03:42
Das Nachbearbeiten ist auch für mich ein Thema, wenn ich capella-Dateien in PriMus importiere.
Natürlich: Noten und Liedtext kommen an. Rastralgrößen, Seitenränder und vor allem den fein optimierten Abstand des Liedtexts von den Noten muss ich immer nachbearbeiten, auch die gewünschten Schriftarten für Liedtext, Titel, Komponist etc. muss ich von Hand einstellen (ich verwende Times New Roman kaum, lieber Palatino).

Irgendwie bringt mich das zu der Frage, wieviel Kompatibilität zwischen den unterschiedlichen Programmen herrschen muss/kann.
Was meint ihr dazu?
591  Unterforen / Plauderecke / Re:Wechsel des Notationsprogramms am: 01. Juni 2012, 21:26:33
Ach ja, Igor Engraver!
Das hatte ich schon total vergessen.
Mit viel Interesse habe ich mich vor Jahren auch in LIME eingearbeitet; dieses Programm ist unglaublich mächtig - und gleichzeitig doch zu mühsam für flotten Notensatz. Schade.
592  Unterforen / Plauderecke / Re:Wechsel des Notationsprogramms am: 01. Juni 2012, 15:35:28
Ich habe da ganz ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich habe Notensatzprogramme ohne Ende getestet: Encore (samt einiger Ableger), capella, toccata, Finale, Sibelius, Noteworthy Composer, Mozart, Score Perfect... und entschloss mich damals für das unglaublich günstige capella bhv-Edition, mit dem ich sehr lange gearbeitet habe; dank einiger Tricks konnte der Funktionsumfang sogar noch erweitert werden (zB 2stimmige Notenzeilen durch kongruente Überlagerung zweier Systeme). Ein geniales Programm, mit dem ich lange sehr zufrieden war.
Irgendwann rüstete ich dann auf capella 2.x professionell auf. Von da an war ich treuer capella-Kunde bis hin zu Version 5 (wenn ich mich nicht irre). Irgendwann war ich mit dem Druckbild aber nicht mehr zufrieden; der Notenfont wollte mir nicht mehr recht gefallen, einige Feinheiten in der Darstellung fanden auch keinen Beifall mehr bei mir. Ein Wechsel stand angesichts der auf dem Markt befindlichen Alternativen aber auch nicht bevor. Finale lag mir von der Bedienung her nicht; obwohl ich Finale Allegro sogar kaufte (und nicht nur als Demo testete), wurde ich damit nie warm und verwarf es nach einiger Zeit wieder. Sibelius lag weit jenseits meiner finanziellen Möglichkeiten.

Als aber PriMus erschien, wurde ich aufmerksam: akzeptable Preisklasse, sehr schönes Druckbild, eine Überfülle an Funktionen und dennoch intuitive Bedienung. Und tatsächlich: PriMus überzeugte mich - und das nach vielen Jahren der Gewöhnung an capella. Ich konvertierte meinen gesamten Partiturenfundus (einige 100) nach PriMus - und habe diese Entscheidung bis zur Stunde nicht bereut. Auf Bugs stieß ich kaum - und wenn doch, wurden sie binnen kürzester Zeit vom Entwickler bereinigt.

Was mir bis heute an PriMus fehlt, ist die Eingabe via PC-Tastatur (kommt aber angeblich in Version 2.0?) und die dialoggesteuerte numerische Eingabe diverser Abstände und Größen. Beides war ich von capella gewohnt und habe ich an diesem Programm stets geschätzt.
593  Unterforen / Plauderecke / Re:Wechsel des Notationsprogramms am: 01. Juni 2012, 08:48:09
Zitat von: "grudolph"
Eine Konvertierung der Partituren ist nicht möglich. Nein, da ist Widerspruch zwecklos. Zwinker Aufwendig optimierte Partituren sind nicht von einem zum anderen Notensatzsatzprogramm übertragbar, ohne alle per Hand optimierten Notensatzspezialitäten neu anzupassen.
Eine Konvertierung ist möglich. Dass danach aber nochmals Feinarbeit zu leisten ist, stimmt.
594  Unterforen / Plauderecke / Re:Wechsel des Notationsprogramms am: 31. Mai 2012, 22:26:25
Habe die Berechtigungen angepasst. Geschriebene Beiträge können nun nicht mehr einfach gelöscht werden... Schade, dass so etwas per administrativen Eingriff "verordnet" werden muss...

Nun bitte wieder back to topic.
595  Unterforen / Plauderecke / Re:Wechsel des Notationsprogramms am: 31. Mai 2012, 21:51:40
Woher kommen die Zitate aus deinen obigen Beiträgen, acco-boy?
596  Unterforen / Plauderecke / Wechsel des Notationsprogramms am: 30. Mai 2012, 22:54:50
Angeregt durch einige Diskussionen in den anderen Unterforen stelle ich die Frage in den Raum:
Wie viel Frust muss sich bei euch anhäufen, ehe der Wechsel von einem Notationsprogramm zu einem anderen ein Thema wird?
597  Unterforen / PriMus / Re:Update-Wünsche für Primus 2.0 am: 02. April 2012, 10:22:11
Wann kommt PriMus 2.0 nun eigentlich?
598  Unterforen / PriMus / Re:PriMus unter Linux am: 29. Dezember 2011, 14:37:37
Herzlichen Dank!

Das war die Lösung! :thx:
599  Unterforen / PriMus / PriMus unter Linux am: 28. Dezember 2011, 22:58:21
Habe mir heute Linux Lubuntu samt der Umgebung "Wine" installiert. PriMus startet zwar, friert aber nach wenigen Sekunden ein...
Woran kann das liegen? Gibt es Abhilfe?
600  Unterforen / MuseScore / Re:Notensatzprogramm MuseScore am: 05. November 2011, 12:58:17
Genial, bassklampfe!!!

Das Programm ist es nämlich durchaus wert, sich näher damit zu befassen. Opa
Seiten: 1 ... 38 39 [40] 41