Beiträge anzeigen
Seiten: [1] 2 3 ... 9
1  Unterforen / Plauderecke / Re:Meine Probleme mit den Notensatzprogrammen am: 15. April 2018, 15:24:26
Abgesehen von Forte sollten in der Tat alle Programme ein brauchbares Ergebnis liefern.
Wie bist Du in Sibelius vorgegangen? Wenn Du in Sibelius die midi- oder XML-Datei öffnest, solltest Du schon einmal die Grundstruktur stehen haben. Was meinst Du mit „es fehlen Noten“?
2  Unterforen / capella / Re:Lange Datei-Namen - und capella "knallt die Tür zu".... am: 12. April 2018, 16:16:30
Der Punkt bereitet in der Tat bei manchen Programmen noch Probleme.
3  Unterforen / capella / Re:pdf-Export - Foxit am: 11. April 2018, 14:36:19
Auch, wenn es nicht direkt zum Thema gehört: Ich habe den Foxit-Reader bisher so erlebt, dass er mit jedem PDF zurechtkommt. Auch mit solchen, die von Acrobat als defekt erkannt und gar nicht geöffnet werden und auch solche, die Acrobat aufgrund von Fehlern nicht korrekt darstellt und druckt. Auch druckt Foxit bei mir Dateien mit eingebundenen Bildern schneller als Acrobat.
4  Unterforen / MuseScore / Re:doppelt punktierte Note am: 23. März 2018, 11:51:57
Voreingestellt gibt es kein Kürzel dafür. Mit
Bearbeiten -> Einstellungen -> Tastenkürzel -> Notenlänge: Doppelpunkt
kann man aber eine beliebige Taste zuweisen.
5  Unterforen / Plauderecke / Re:Swing-Wechsel im Takt am: 04. Februar 2018, 13:35:21


6  Unterforen / Plauderecke / Re:Swing-Wechsel im Takt am: 04. Februar 2018, 13:24:00
Auch im Takt.
7  Unterforen / Plauderecke / Re:Swing-Wechsel im Takt am: 04. Februar 2018, 12:59:34
In Sibelius kann man „Swing 8s“ oder „Swing 16s“ schreiben und erhält das jeweils Gewünschte.
8  Unterforen / capella / Re:Artikel in c't Nr. 3/2018 über capella 8 am: 04. Februar 2018, 12:52:56
Zitat
Insgesamt hat Capella einen großen Sprung gemacht. Auch dank der Portierung auf den Mac ist das Notensatzprogramm in puncto Bedienkomfort auf dem Weg in die Spitzenklasse, die bisher Dorico, Sibelius, Finale und MuseScore vorbehalten war.
Großartig!  Smile
9  Unterforen / MuseScore / Re:Noteneingabe und Änderung der Notenwerte am: 25. Januar 2018, 21:26:02
AVID scheint hier mitzulesen: letztes Sibelius-Update
10  Unterforen / MuseScore / Re:Noteneingabe und Änderung der Notenwerte am: 25. Januar 2018, 21:01:13
Nocheinmal kurz zum Verständnis. Durch „<“ und „>“ kann ich in capella die Tondauer verändern, wobei die restlichen Noten bis zum Zeilenumbruch verschoben werden. Dabei bleiben die restlichen Noten in ihren Werten erhalten, so dass die Takte gegeneinander verschoben werden. Ist das richtig?
11  Unterforen / MuseScore / Re:Noteneingabe und Änderung der Notenwerte am: 25. Januar 2018, 18:09:43
Texte sind halt meist nicht an ein metrisches Schema gebunden. Stell Dir vor, Du würdest ein Gedicht schreiben, fügst in der ersten Zeile ein Wort ein und plötzlich fällt das letzte Wort dieser Zeile in die zweite und dort auch das letzte in die dritte usw. Da würdest Du wahrscheinlich auch Zustände bekommen.
Daher bin ich sehr für eine Art „intelligenten Insert-Modus“, der nur innerhalb einer Phrase Verschiebungen vornimmt.
12  Unterforen / MuseScore / Re:Noteneingabe und Änderung der Notenwerte am: 25. Januar 2018, 17:34:22
Stimmt, hatte ich überlesen... Es kommt also
I. Mausklick auf die Note
II. Num-1 dazu

Aber wenn Dir jeder einzelne Tasten- oder Mausklick so wichtig ist, würde ich wirklich über die schon beschriebene Methode nachdenken, die Noteneingabe in capella zu machen und dann für das Layout zu einem anderen Programm zu wechseln.

Ich bearbeite oft lange großbesetzte Werke. Dann habe ich bis zu 60 Minuten Musik am Stück für 40 Instrumente in einem Dokument. Da ist die Eingabe des reinen Notentextes meist das geringste Problem. Es interessiert mich nicht, ob ich 20000 oder 24000 Klicks machen muss, wenn mir danach das Programm bei Artikulationen, Texten, Dynamik und dem Layout der Einzelstimmen die meiste Arbeit abnimmt.

Womit wir mal wieder bei den persönlichen Anforderungen wären...  Smile
13  Unterforen / MuseScore / Re:Noteneingabe und Änderung der Notenwerte am: 25. Januar 2018, 17:04:54
Also...

1. Mausklick auf die zweite Note
2.+3. Shift-Mausklick auf die letzte Note der Passage
4.+5. Strg-X
6. Cursor-Links
7. Num-2
8. Cursor-Rechts
9+10. Strg-V

Voilà!
14  Unterforen / MuseScore / Re:Noteneingabe und Änderung der Notenwerte am: 25. Januar 2018, 16:37:36
Max, Du bist Deine bisherige Arbeitsweise gewohnt. Das solltest Du nicht vergessen. Ich arbeite seit 1999 mit Sibelius, dessen Eingabemodus dem von MuseScore ähnelt und kann die von Dir geschilderten Aktionen in wenigen Sekunden - ohne zur Maus zu wechseln - erledigen. Eben, weil ich es so gewohnt bin.
Dabei hilft die Nutzung des Ziffernblocks und der Cursortasten in Verbindung mit Shift, Alt und Ctrl. Wenn man das einmal in den Fingern hat, geht es wirklich schnell.

Beide Eingabearten sind eh mit dem Schreiben auf dem Papier nicht zu vergleichen, also eine künstliche Konstruktion. Welche einem besser liegt, ist individuell.
15  Unterforen / Sibelius / Re:Tonartwechsel nicht schwarz weiß am: 02. Januar 2018, 18:13:24
So habe ich das noch nicht erlebt. Da muss irgendetwas passiert sein.
Du kannst mir die Datei gerne einmal schicken (h e n n i n g h a g e d o r n ( a ) g m x . d e)
Seiten: [1] 2 3 ... 9