Beiträge anzeigen
Seiten: [1] 2 3 ... 26
1  Unterforen / capella / Re:gestrichelte Linie am: 17. Juli 2018, 11:37:53
Man kann die Stärke der Linie verändern und ihre Farbe, da sollte es doch auch noch ein weiteres Drop-Down-Menu möglich sein, um einen Stil der Linie einzustellen:
  • durchgehend (Standard)
  • punktiert
  • gestrichelt
  • punkt-strich-punkt-strich

Das wäre ein Verbesserungsvorschlag an den Hersteller.
2  Unterforen / capella / Re:Mustersystem am: 26. Juni 2018, 20:42:14
Gefordert war, wechselweise ein System mit einer Notenzeile für "Violine 2" und eines mit zwei Notenzeilen für "Violine 2" anzeigen zu können. Im ersten Fall steht die Stimmenbezeichnung vor der Zeile, im zweiten zwischen den Zeilen.
Hallo Torrente,
ja so ist es! Ich möchte dann halt auch Einzelstimmenauszüge erstellen.

Wenn dann aber die Stimme 2.2 nur in einigen Systemen oder gar nur einigen Takten ausgeführt wird, dann erscheint die Stimme 2.2 eben nur dort. Der Violonist, der die Stimme 2.2 spielen soll, hat dann die unisono-Partien nicht auf seinem Blatt.

Ich hab sowas -- allerdings für Chorgesang -- so gelöst, daß ich die zwei Stimmen durchgehend habe, aber eben 1:1 sich überdeckend.

Allerdings ist die Spaltung der Stimme in zwei Unterstimmen dann nur in derselben Notenzeile. Ist das nicht möglich? Müssen es unbedingt verschiedene Notenzeilen sein?
3  Unterforen / capella / Re:Zweites Funktions-Update für capella 8 am: 15. Juni 2018, 22:45:24
Es kann doch nicht sein, dass ich jeden Hals in Eigenregie und einzeln kürzen muss.

Muß man auch garnicht.

Man kann im Dialog Menu >> Format >> Noten/Pausen, dann Reiter Noten und Unter-Reiter Hals die Hälse für alle markierten Noten verkürzen und verlängern.

4  Unterforen / capella / Re:Allgemeiner Frust am: 07. Juni 2018, 22:51:05
Unter Extras - Einstellungen - Farbe kann bei vier Elementen die Transparenz ganz zurück gestellt werden. Dann flackert nichts mehr.

Wie das aussieht, kann auch von dem für die Windows-Oberfläche gewähltem "Theme" abhängen.
5  Unterforen / capella / Re:Allgemeiner Frust am: 07. Juni 2018, 22:50:16
Wie wäre es, wenn es für Capella - so wie es bei vielen Software Paketen üblich ist - mal einen "Feature Freeze" gäbe. Also:

  • Keine (!) weitere Arbeit an "neuen" Funktionen,
    solange bis
  • ein Großteil der bekannten Fehler final (!) behoben ist.

Einen "Feature-Freeze" hat es ja gegeben.

Um den Motor sinnvoll für höhere Geschwindigkeiten weiterentwickeln zu können, muß man halt manchmal erst das Fahrgestell erneuern und den Innenraum neu gestalten (also die Betriebssystemschnittstelle und das User-Interface (in diesem Falle durch die Umstellung auf QT).

Ich empfehle ein wenig Geduld.

Warte nur, warte nur ein Weilchen,
dann kommt capella auch zu dir
mit 'nem neuen Motor-Teichen,
darüber reden wir dann hier!

6  Unterforen / capella / Re:Allgemeiner Frust am: 07. Juni 2018, 22:42:03

@Alle: Vielleicht fragst Du Deinen Freund mal, was ihn genau an {hier den Lieblingsfeind eintragen} stört. Vieles beruht auf Unwissenheit (wie bei den meisten Programmen).

Ebend.

7  Unterforen / capella / Re:Fehlerhafte Verschiebung bei 2 Stimmen am: 25. Mai 2018, 22:37:32
Wenns verschiedene Stimmen sein sollen, dann sollte man die Hälse der oberen Stimme auch nach oben und die der unteren Stimme nach unten klappen, und die Balken jeweils oben und unten haben.

Oder als Akkord schreiben und spielen.

Meine bescheidene Meinung.
8  Unterforen / capella / Re:Taktnummerierung korrigieren am: 06. Mai 2018, 10:05:06
wiederholt man entweder in (Volten-)Klammer 2 die Taktzahlen aus Klammer 1, ggf. mit Buchstaben a bzw. b versehen, oder man zählt die Takte "ohne Rücksicht auf die Klammern durch".

Das wäre dann als Eigenschaft der Voltenklammer zu konfigurieren, aber nicht als Eigenschaft des Taktstriches.

Dem oben zitierten Ratschlag von Gould zufolge, wäre das aber besser nicht als Eigenschaft der individuellen Voltenklammer, sondern in dem Dialog Menu >> Format >> Partitur >> Reiter Taktnummerierung einzustellen, einheitlich für die gesamte Partitur.

Sonst muß man jede einzelne Voltenklammer anfassen, und übersieht dabei sicherlich die eine oder andere...

Das ist ein Fall für einen Featurewunsch an die Entwickler...

Was meinen die Ekschperde?

9  Unterforen / capella / Re:Taktnummerierung korrigieren am: 05. Mai 2018, 19:03:25
wiederholt man entweder in (Volten-)Klammer 2 die Taktzahlen aus Klammer 1, ggf. mit Buchstaben a bzw. b versehen, oder man zählt die Takte "ohne Rücksicht auf die Klammern durch".

Das wäre dann als Eigenschaft der Voltenklammer zu konfigurieren, aber nicht als Eigenschaft des Taktstriches.

10  Unterforen / capella / Re:Taktnummerierung korrigieren am: 05. Mai 2018, 07:12:50
Ich halte nichts davon, die automatische Nummerierung der Takte mitten in einer Notenzeile zu unterbrechen. Das ist beim Lesen, v.a. beim Spielen bzw. Absingen, viel zu leicht zu übersehen.

Notenfischer hat aber ein spezielles Problem angesprochen: "Korrektur der Taktnummern bei Voltenklammern" -- und das ist dann bei solchen Voltenklammern zu lösen, aber nicht in allgemeiner Form bei den Takten.

Wobei Notenfischer nicht mitgeteilt hat, was er an der Taktzählung bei Voltenklammer für falsch und zu korrierend sieht. Dann wäre das zu ändern, aber nicht willkürliche Setzung von Taktnummern mitten in einer Notenzeile.
11  Unterforen / capella / Re:Update für Capella 8 (8.0.06) steht bereit am: 04. Mai 2018, 08:52:30
Auch für capella Reader 8:

Zitat
Version 8.0.4 vom 02.05.2018:

    Anpassung des readers an den aktuellen Stand von capella 8
    neue Klangschnittstelle 7.0.27.6

Ich hatte vor, diesmal die Aktualisierung des Notensatzprogramms manuell zu machen, aber die im Downloadbereich angebotene neueste Version ist nur für Neuinstallationen vorgesehen, ein Update der installierten Version geht damit nicht, das geht nur mit der Online-Aktualiserung aus dem installierten Programm selbst heraus.

12  Unterforen / capella / Re:Neue Dateien anlegen geht nicht mehr ! am: 23. April 2018, 07:15:01
Herzlichen Glückwunsch!
13  Unterforen / PriMus / Re:MusikXML Export am: 21. April 2018, 16:48:51

Ich denke an eine digitale Speicherung von Musik, die vielleicht eine XML-formatierte Version von MIDI ist, die also festhält, wie die Musik klingen soll, und die dann mit einem XSLT-Transformator zu visueller Wahrnehmung als Notation (in verschiedenen Systemen) transformiert werden kann, so wie es eine CSS-Datei mit den zugrundeliegenden HTML-Document macht.


Genau das ist das große Ziel, über die Papier-Form hinaus eine dynamische Präsentation in einheitlichem Format zu ermöglichen. Deine Befürchtungen sind also unbegründet. Zwinker

Die Formulierung "einheitliches Format" steigern eher meine Sorge.

Man Wunsch ist es ja, ein einheitliches digitales Musikformat zu haben, im Sinne von einem Quelltext, ohne Rücksicht darauf, wie es visuell erscheinen könnte, und getrennt davon verschiedenste Transformatoren, die diesen musikalischen Quelltext zur Darstellung in visuellen oder akustischen Darstellungen transformieren können.
14  Unterforen / capella / Re:Neue Dateien anlegen geht nicht mehr ! am: 21. April 2018, 16:41:33

Problem mit Capella 7.1.39:

Wo sich normalerweise beim Starten des Programms eine neue Notendatei öffnet, ist jetzt nur mehr ein graues, leeres Feld.
Dasselbe graue, leere Feld sieht man auch, wenn man versucht, mit dem Partiturassistenten eine neue Partitur anzulegen, es ist also unmöglich geworden, neue Notendateien zu erstellen.

Sind beim Starten vielleicht noch ältere Notendateien geöffnet?
15  Unterforen / capella / Re:Capella V7 V8 am: 21. April 2018, 16:38:33
Hallo
Ich spiele Mundharmonika und Akkord, wenn nötig auch ein wenig Gitarre.
Ich habe Capella seit der Version 4 und bin bis und mit V7 sehr zufrieden.

Nun bei V7 habe ich lange nicht bemerkt, dass die Registrierung der V7 den Hardwarecode der Festplatte verwendet, auf der die Software gespeichert ist. Das wurde mir nun bestätigt. Das gleiche ist bei Capella Scan der Fall. Auch wurde mir bestätigt, dass bei grösseren Windows-Update die Programme einen neuen Lizenzierungs-Code benötigen.

Das komische daran war und ist, dass es erst nach 3-7 Tagen nach dem Klonen, die Software reklamierte, dass sie nicht registriert sei.

Das Verhalten ist nicht anders als beim Betriebssystem Windows selbst, und auch bei anderen Programmen. auch mein Eset Virenschutz meldet gelegentlich, daß es nicht aktiviert worden sei.

Windows ist mit einer bestimmten Hardwarekonstellation "verheiratet", wenn die sich verändert, zumindest stark verändert, dann will Windows neu aktiviert werden.

Auch bei den capella-Programmen geschieht das gelegentlich.

Aber einen neuen Registrierungsschlüssel hab ich noch nie gebraucht; höchstens die Email-Adresse, die ich bei der Aktivierung angegeben hatte.

Andererseits ist es auch schon eine eigenartige Arbeitsweise, die Platte periodisch zu sichern, und dann mit der Sicherung weiterzuarbeiten anstatt mit der normalen Arbeitsplatte.



Seiten: [1] 2 3 ... 26