Beiträge anzeigen
Seiten: [1] 2 3 ... 28
1  Unterforen / capella / Re:Allgemeiner Frust am: 03. Juni 2018, 15:46:03
Das geht jetzt schon: Unter Extras - Einstellungen - Farbe kann bei vier Elementen die Transparenz ganz zurück gestellt werden. Dann flackert nichts mehr.
Vielleicht ist Klaus damit ja schon geholfen?!?  Keks
2  Unterforen / capella / Re:Allgemeiner Frust am: 03. Juni 2018, 13:21:14
Das ständige "Highlighting" der mit der Maus tangierten Bereiche stört ungemein.
Es sollte ja wohl ein leichtes für Capella sein, das per Option Ein-/Ausschaltbar zu machen. Dann kann sich jeder aussuchen, wie viel Geflacker er haben möchte...
3  Unterforen / capella / Re:Allgemeiner Frust am: 02. Juni 2018, 12:34:28
Was die Notensatzfehler angeht, so war es unser Bestreben, zunächst die "Kinderkrankheiten" der neuen capella-Version zu beheben. In den folgenden kostenlosen Updates werden wir schrittweise auch Verbesserungen beim Notensatz liefern.
Ich denke, genau diese Reihenfolge ist die Ursache für den gesammelten "Frust". Wie wäre es, wenn es für Capella - so wie es bei vielen Software Paketen üblich ist - mal einen "Feature Freeze" gäbe. Also:

  • Keine (!) weitere Arbeit an "neuen" Funktionen,
    solange bis
  • ein Großteil der bekannten Fehler final (!) behoben ist.
4  Unterforen / Plauderecke / Re:Meine Probleme mit den Notensatzprogrammen am: 15. April 2018, 16:14:52
PriMus vergaß ich zu erwähnen. Ein Programm, welches mich nur 40 Takte probieren lässt hat natürlich an sich schon
ein Problem: Es ist kein Test für mich.
Moment, dann hast Du PriMus-Free getestet. Das ist eine kostenlose Version mit diversen Einschränkungen für Leute, die nicht viel mehr als "Hänschen Klein" setzen wollen... Also nichts für deine Aufgabe. Für deinen Test würde ich die Demoversion von PriMus-Publisher benutzen, da gibt es keinerlei Beschränkung hinsichtlich Takten, Stimmen, Stücken. Nur speichern kann man nicht, ist eben eine Demo-Version. Nach meinen Erfahrungen bekommt man bei CS bei glaubhaftem Interesse auch relativ einfach eine 30-Tage Lizenz zum tiefer gehenden Testen.

Zudem stürzt das Programm ständig  ab beim Import von MIdi Dateien
Das ist ungewöhnlich, ich habe schon die wildesten Midi-Dateien aus diversen Quellen mit PriMus importiert. Ich (und auch Christof) hätten Interesse an der Midi-Datei, dann lässt sich die Ursache bestimmt schnell finden. (Diskretion wird garantiert, die Daten werden nicht weitergegeben)

5  Unterforen / capella / Re:Lange Datei-Namen - und capella "knallt die Tür zu".... am: 12. April 2018, 19:50:35
Der Punkt bereitet in der Tat bei manchen Programmen noch Probleme.
Was dann aber an den speziellen Programmen und nicht am Filesystem oder dem Betriebssystem an sich liegt.
6  Unterforen / capella / Re:Lange Datei-Namen - und capella "knallt die Tür zu".... am: 12. April 2018, 15:38:55
Dann habe ich die Daten auf einen USB-Stick gespielt ...
...Irgendwann später hab ich dann die Datei auf meinem PC wieder über den Datei-Manager öffnen wollen (von der Festplatte, nicht vom Stick) - Resultat: "Datei nicht vorhanden" oder "Fehler beim öffnen". Auch über capella -> Datei öffnen geht nix mehr. Daten weg, keine Chance mehr, aufzurufen. Auch nicht vom Stick.  Traurig
Ich vermute hier eher ein Rechte-Problem als ein Problem mit den Dateinamen. War der USB-Stick vielleicht mit NTFS formatiert? Das "gehören" die Dateien vielleicht einfach nur nicht mehr dir...

Versuch einer Lösung:
  • Im Dateimanager eine Datei auswählen
  • Mit [Strg]+[C] kopieren
  • Einen neuen, leeren Ordner an anderer Stelle (nicht in diesem Ordner!) erstellen
  • Dort die Datei mit [Strg]+[V] einfügen
  • Ggf noch den Namen einkürzen (nur versuchsweise)
  • Dann probieren, die kopierte Datei mit Capella zu öffnen
Berichte bitte vom Ergebnis (bzw. bei welchem Schritt es hakt)


Anonsten: leerzeichen, sonderzeichen (Bindestrich, punkte) und sowas gehören nicht in dateinamen ... Schlau
Quatsch und veraltet. Schlecht sind nur Leerzeichen am Anfang oder Ende des Dateinamens, und Zeichen die andere Verwendung im Dateisystem oder in der Befehlszeichen haben wie '/' '\' '*' '?' ':' '<' '>' '"' '|' . Alles andere ist erlaubt.
(Wobei es bei OneDrive / SharePoint / etc noch weitere Einschränkungen geben kann)
7  Unterforen / PriMus / Re:MusikXML Export am: 08. April 2018, 09:00:14
Bezgl. eines XML-Workflows: Da gibt es eigentlich nur eine einzige sinnvolle Anwendung: Die einmalige Übertragung in ein Zielprogramm, um dort die endgültige Bearbeitung vorzunehmen.
Meldung
ICH habe ja einen anderen Traum: MusicXML als Clipboard-Format!!! Beliebige Passagen (von einzelnen Noten über Takte, Systeme, Passagen oder ganze Stücke) per Clipboard von einem Programm in ein Anderes kopieren. So wie man es auch von Textverarbeitung gewohnt ist.

Ich weiss, das bleibt angesichts a) der Unzulänglichkeit der MusicXML-Definition und b) der Voraussetzung, dass dafür die Hersteller der Notensatzprogramme zusammenarbeiten müssten für immer ein Traum.

 Keks
8  Unterforen / PriMus / Re:Taktzahlen am: 28. März 2018, 08:38:33
PriMus 1 zeigt für den ersten Takt keine Taktzahl an.
Meldung Aber man kann einen freien Text mit dem Stil "Taktnummer" und einer "1" an den ersten Takt hängen. Sollte dafür reichen.


Jm2c...
9  Unterforen / PriMus / Re:Wann kommt Primus 2.0 ? am: 03. März 2018, 11:09:46
Kann es sein, dass dieses Forum sanft entschlafen ist? 
Nööö..... Erfahrungsgemäß kommen die Beiträge in solchen Foren meist in Wellen. Mal ist Ebbe und mal ist Flut, das ist nichts ungewöhnliches. Im Capella-Brett ist meist mehr los als im PriMus-Brett. Ob man daraus jetzt auf die Zahl der Nutzer oder die Zahl der Probleme schließt, muss jeder mit sich selbst abmachen...
10  Unterforen / MuseScore / Re:(gelöst) Partitur finden am: 23. Februar 2018, 20:58:49
... gehe ich standardmäßig so vor, dass ich Menü Datei/speichern wähle. Im daraufhin erscheinenden Dialog wird bei eigentlich allen Programmen, die ich kenne, dann erstmal das Verzeichnis samt Pfad dargestellt, in dem sich die Datei aktuell befindet
Traurig Tja, MuseScore meint eben, es besser zu wissen. Egal wo, egal welche Datei man öffnet, bei "Speichern unter" landet man immer in dem dem Ordner, der unter "Einstellungen/Allgemein/Partituren" eingestellt ist. Und nie in dem Ordner, wo man etwas geöffnet hat. Ich habe noch keinen Weg gefunden, MuseScore dieses Verhalten abzugewöhnen.  Motzen
11  Unterforen / MuseScore / Re:MIDI-Export mit Lyrics am: 05. Februar 2018, 12:50:25
Sollte für die Programmierer ein To-Do sein.
Fertig.
Jupp! Ich mach das Thema jetzt mal zu...
12  Unterforen / MuseScore / Re:MIDI-Export mit Lyrics am: 05. Februar 2018, 06:56:28
Ich hatte schon mal den MIDI-Disassemler bzw Dump für MIDI-files hingewiesen ...
Natürlich kann ich mit einem x-beliebigen Programm Lyrics in ein Midi bekommen. Im Zweifelsfall sogar per Lua-Script. Alles kein Problem.

Die Frage war aber, warum MuseScore das nicht kann, obwohl alle notwendigen Informationen (Töne und Texte) im Score vorhanden sind? Wenn ich so in den MS-Foren lese, gibt es so Ausflüchte wie "Das wird kompliziert mit den Wiederholungen" und "Wie soll man mehrere Strophen handhaben". Das erklärt mir aber nicht, dass es nicht mal bei einem simplen "Hänschen klein" funktioniert. Eine Strophe, keine Wiederholung, einfach nur ein Lyric pro Note. Das sollte als Basisfunktionalität doch nicht so schwer sein.
13  Unterforen / Plauderecke / Re:Swing-Wechsel im Takt am: 04. Februar 2018, 13:06:02
In Sibelius kann man „Swing 8s“ oder „Swing 16s“ schreiben und erhält das jeweils Gewünschte.
Zum Taktwechsel? Oder auch im Takt?
14  Unterforen / Plauderecke / Swing-Wechsel im Takt am: 04. Februar 2018, 11:43:18
Ich habe ein Stück in Arbeit, da wird im Takt von 16tel Swing auf 8tel Swing gewechselt. Frage:
Welches Notansatzprogramm könnte das so vorspielen? (In der notierten Form)
15  Unterforen / MuseScore / Re:MIDI-Export mit Lyrics am: 04. Februar 2018, 10:16:58
in das Notensatzprogramm von capella importieren und von dort exportieren.  Duck und weg <duck und weg>
Ersetze Capella durch ein x-beliebiges anderes Notensatzprogramm - außer MuseScore  angel
Seiten: [1] 2 3 ... 28