Beiträge anzeigen
Seiten: [1] 2
1  Unterforen / PriMus / Re:slash chord notation mit primus am: 29. Oktober 2018, 06:55:49
Unglaublich, was die Rudelintelligenz alles so weiß!

Vielen Dank!
2  Unterforen / PriMus / Re:slash chord notation mit primus am: 28. Oktober 2018, 22:14:16
Moin acco-boy,

danke für die Anleitung. So ähnlich habe ich mir das dann auch zurechtgefummelt, wenngleich ich schon beim Setzen der Noten die Strichnotation gewählt hatte.
Was bisher bleibt, ist das unschöne Ergebnis beim Abspielen. Aber der Meister hat sich das notiert und will wohl spätestens in P2 Abhilfe schaffen.

Besten GRuß
3  Unterforen / PriMus / Re:slash chord notation mit primus am: 24. Oktober 2018, 22:19:55
Moin,

das Lesen dieses Threads hat mich nur teilweise weitergebracht.

Wie mache ich nun diese Slash Notation?

Ich habe gefunden, wie man in den Systemeinstellungen einem System durchgängig die Hälse nimmt, damit das mit dem Notenkopf-Typ X eben aussieht wie diese Slashes. Solange das alles immer nur Viertelnoten sind, ist das auch fast brauchbar, aber hin und wieder brauche ich andere Notenwerte und dann brauche ich auch den Hals dazu.

Außerdem kämpfe ich noch mit dem Abspielen, wenn ich diese Slash Chords: Entweder wird auf jedem Schlag das ganze Stück über ein h' gespielt oder ich kann die Griffbilder nicht hören. (Dass die immer nur auf dem ersten Schlag klingen, ist mir dann noch egal...)

Besten Dank für Ideen

Bodo

4  Unterforen / PriMus / Re:Taktzahlen positionieren am: 24. Oktober 2018, 21:38:09
Alles klar, dann weiß ich, dass es nicht an mir liegt.
Dann freue ich mich mal auf PriMus 2....
5  Unterforen / PriMus / Taktzahlen positionieren am: 18. Oktober 2018, 21:31:10
Moin,

bei der Positionierung der Taktnummern fallen mir verschiedene Dinge auf, für die hoffentlich jemand hier eine Lösung hat:

1. Man kann die Position der Taktnummern ja verändern, indem man sie greift und irgendwo anders hinzieht. Dann kommt die Nachfrage, ob das für alle so sein soll, was ich meist mit bestätige. - Seltsamerweise wird die erste Taktnummer aller Zeilen unabhängig von allen übrigen jeder Zeile ausgerichtet. Ich muss also das Ausrichten zweimal machen, also z.B. einmal mit der Taktnummer am Anfang der 2. Zeile und dann mit einer anderen, die im Verlauf einer Zeile steht.

2. Wenn ich in einer Partitur die Taktnummern an einer bestimmten Stelle platziert habe, wird das beim Stimmauszug nicht übernommen. Ich muss also bei jeder Stimme so vorgehen wie unter 1. beschrieben.
Ich setzte manchmal die Taktnummern unter den Taktstrich, wenn ich mit Studierzeichen arbeite, weil die beiden manchmal kollidieren.

Weiß jemand eine Lösung für meine Fragen?

Besten Gruß
6  Unterforen / PriMus / Re:Dynamiksymbole kollidieren am: 08. Oktober 2018, 13:54:40
Da behelfe ich mir wie folgt:
  • Ans Taktende eine 16tel Pause packen
  • Diese über Auswahl/Andere Funktionen/Vorschlagnote/Vorschlagnote in eine Vorschlagnote verwandeln (dann stimmt die Taktlänge wieder
  • Jetzt die Crescendo/Decrescendo-Gabel von der ganzen  Note bis an die 16 Pause ziehen (dann hat sie vorne und hinten einen vernünftigen Anker
  • Zu guter jetzt die Pause verstecken, sie ist ja nur ein Hilfsmittel

Schönen Dank, klappt als Workaround.
Was noch weiterhin stört, ist dass der Akzent auf der 1 und die Decrescendo-Gabel sich gegenseitig umschließen. Aber da muss man wohl Hand anlegen.

Besten Dank
Bodo
7  Unterforen / PriMus / Re:Dynamiksymbole kollidieren am: 06. Oktober 2018, 14:40:22
Hallo Lövgard,

das mit dem Anker am Takt ist soweit erst mal eine interessante Idee, allerdings muss ich dann ja immer genau da zielen, wo ich das Symbol haben will. Bei Verankerung an der Note kommt es in einem bestimmten Abstand unter die Note - aber eben auch immer im selben. :-(

Ich habe mit veränderten Crescendo/Decrescendo-Gabeln immer wieder Probleme, wenn ich aus Partituren Einzelsstimmen extrahiere. Die Decrescendo-Gabeln unter einer Ganzen Note sehen fast aus wie ein Akzent. Wenn ich die Gabel aber länger ziehe, geht sie mitunter in der Einzelstimme über die Taktlänge hinaus.

Mal gucken, ob dieses Layoutproblem irgendwann so gewichtig ist, dass es dafür eine Lösung gibt.

Schönen Sonntag

Bodo
8  Unterforen / PriMus / Dynamiksymbole kollidieren am: 13. September 2018, 11:01:29
Moin,

ich habe immer wieder das Problem, dass in einer Notenzeile ein tiefer Ton von einem Dynamiksymbol getroffen wird. Das tiefe a im Violinschlüssel kollidiert mit dem fp. Oder Artikulationszeichen werden von Dynamiksymbolen verdeckt. Ich habe auch mehrere a, durch die eine Crescendogabel läuft. Gibt es irgendwie die Möglichkeit, dass die Symbole selbständig ausweichen?
Für eine meiner Schülerinnen muss ich zudem die Tonnamen unter die Noten schreiben. Auch da muss ich immer wieder Dynamiksymbole verschieben...

Besten GRuß

Bodo
9  Unterforen / PriMus / Re:Sprunganweisungen aus Partitur in Einzelstimme übernehmen am: 27. Mai 2018, 14:43:51
Zitat
Der Ankerpunkt der freien Texte ist im Textstil festgelegt. Bei Studierzeichen liegt er unten. Wie kommt es, daß er bei dir oben ist?
Frag mich nicht, hab manchmal Wichtel bei mir, glaube ich.  Augenrollen War jedenfalls nur bei manchen Studierzeichen. Mag sein, dass ich da damals rumgefummelt habe.

Beim Freien Text-stil Gliederung, den ich mal in einer anderen Paritur zur Hervorhebung wichtiger Taktzahlen genommen habe, ist der Ankerpunkt aber wirklich oben. Da sind die Freitexte im Einzelstimmenauszug relativ zu den Notenlinien höher als bei der Partitur.  Abgesehen davon, ob ich den Stil so genutzt habe, wie der Programmierer sich das gedacht hat....

Wo könnte ich eigentlich in einem selbst erstellten oder kopierten Textstil festlegen, wo der Ankerpunkt ist?
10  Unterforen / PriMus / Re:Sprunganweisungen aus Partitur in Einzelstimme übernehmen am: 25. Mai 2018, 21:08:51
Peinlich, ja.

Nun hab ich mir die Freien Texte (Studierzeichen) schön angeordnet und einen Einzelstimmenauszug gemacht. Alle sind nun zu hoch über den Noten. Wenn ich den Fixpunkt unten wähle, bleibt der Abstand genau so breit wie gewählt (1 Notenlinienabstand in meinem Fall). Kann man irgendwo festlegen, dass neue Freie Texte ihren Fixpunkt unten haben? Jedes Studierzeichen einzeln zu behandeln ist doch recht aufwändig - wenngleich ich jetzt die Zeit einspare, die ich für die Codaköpfe verbraucht habe. ;-)
11  Unterforen / PriMus / Re:Sprunganweisungen aus Partitur in Einzelstimme übernehmen am: 24. Mai 2018, 20:15:48
Klappt super. Muss nur noch lernen, nicht immer den Ziffernblock zum Ziffernschreiben zu nutzen. ;-)

Kann man diese Freien Texte eigentlich auch auf einen gemeinsamen Abstand über den Noten ausrichten? Der eine Coda-Kopf ist nun höher, der andere tiefer geraten. Das gleiche Problem hab ich immer bei Studierzeichen.

Habe versucht, mit den Hilfsgittern mehr zu werden, wenngleich die nicht einrasten, aber ich bekomme sie nicht angezeigt, trotz Strg+Umsch+G und aktiviertem Ganzseiten-Gitter in Einstellungen-Hilfsgitter. Was mache ich falsch?
12  Unterforen / PriMus / Sprunganweisungen aus Partitur in Einzelstimme übernehmen am: 23. Mai 2018, 23:15:59
Moin,

wenn ich eine Partitur schreibe, erzeuge ich z.B: ein "dal Segno al Coda" über Das Menü Text - Freien Text erzeugen und tippe dann so lange das "d", bis der gewünschte Text da ist. Dem kann ich dann als Systemzugehörigkeit sagen, dass er zu allen gehört. - kein Problem soweit.

Jetzt muss ich aber ja irgendwo das Segno und den Codakopf setzen und nutze dazu die Toolbox / Artik. , weil mir das am einleuchtendsten erscheint. Allerdings kann ich diese Symbole dann nicht den anderen Systemen zuordnen und müsste folglich jeder Notenzeile in der Partitur das Symbol verpassen, damit es in jedem Stimmenauszug auftaucht. Als Schnelltext anlegen klappt nicht - jedenfalls wenn ich   
Zitat
\symbol{coda}
  eingebe, wie es ja beim Dal segno .... gemacht wurde.
Welchen anderen Weg gibt es, um die Sprungzeichen einmal in der Partitur und auch in jeder Einizelstimme zu haben?

Besten Dank schon mal

Deichvogt
13  Unterforen / PriMus / Re:Akkordsymbole am: 11. Dezember 2017, 22:35:22
Mh, das ist ja nur bedingt toll. Eine weitere Auswahlmöglichkeit diesbezüglich bei den Einstellungen zur Akkorddarstellung wäre hingegen richtig toll. Vor allem, weil es ja bei den Notennamen geht.
Vielleicht gibt es das ja in V2,

Danke für die schnelle Antwort.
14  Unterforen / PriMus / Re:Akkordsymbole am: 11. Dezember 2017, 21:20:55
Moin,

nachdem ich lange vergeblich gesucht habe:
Es ist nicht möglich, einen Akkord wirklich "Es" oder "Fis" schreiben zu lassen, oder? Ich bekomme immer nur "Eb" oder "F#". Bei Notennamen weiß ich, wie ich das umstelle, aber bei Akkorden komme ich nicht weiter. :-(

Lieben Gruß
15  Unterforen / capella / Re: Schlagzeug-Noteneingabe mit falschen Sound am: 10. Mai 2014, 19:50:03
Ei guck, nun hab ich den Knopf gefunden. Hier ist also die Datei, die bei mir immer den Fehler mit dem falschen Sound (bei richtiger erzeugter Note) liefert. Wenn ich aus dem Mustersystem herausgehe, ist übrigens der erste eingetippte Ton oft ohne Klang, erst der zweite Ton klingt - wenn auch nicht nach Schlagzeug...
Seiten: [1] 2