Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: 10. August 2017, 19:50:47 
Begonnen von QuintusNSachs - Letzter Beitrag von gus_bachus
USB-Ziffernblock ist sicher gut,

manchmal lege ich mir auf ein Text-Blatt mehrere der benötigten Sonderzeichen und nehm  sie dann mit Strg+C her
um den Liedtext nach abgeschlossener Eingabe nach und nach zu berichtigen;
"Korrekturlesen" ist ja ohnehin angesagt, da kann ich dann z. B. statt meinem Liebling Alt+0229 (bzw. Alt+0197) direkt das å (Å) einfügen..
...egal ob Primus, Capella etc....

 Lupe

 2 
 am: 09. August 2017, 23:42:53 
Begonnen von QuintusNSachs - Letzter Beitrag von Christof Schardt
Zwar reichlich spät, aber euch allen nochmal vielen lieben Dank. Bin gerade wieder viel in PriMus - es sind ja "Sommer"-ferien. Traurig

Hau rein!  :-)

 3 
 am: 09. August 2017, 13:49:06 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von d.hoernel
Weitere neue Features in capella 8:
- Verbesserte Abspielfunktion, Soundfont-Unterstützung
- interaktives Mustersystem
- Vorausschauendes Blättern

https://www.capella-software.com/de/index.cfm/produkte/capella-8/satz-2-entree/

 4 
 am: 08. August 2017, 18:57:48 
Begonnen von QuintusNSachs - Letzter Beitrag von QuintusNSachs
Zwar reichlich spät, aber euch allen nochmal vielen lieben Dank. Bin gerade wieder viel in PriMus - es sind ja "Sommer"-ferien. Traurig

 5 
 am: 08. August 2017, 18:53:13 
Begonnen von Rotohr - Letzter Beitrag von QuintusNSachs
Eine Frag von meiner Seite als Anhang; wie lese ich diese .DAT? Das % steht für das Dreieck, denke ich mir, doch wofür steht in jeder Zeile vor den letzten Buchstaben das Accent circonflex?

 6 
 am: 03. August 2017, 09:42:47 
Begonnen von Klaus - Letzter Beitrag von Klaus
Bei der Ankündigung von MuseScore 3 via Facebook wurde auch die Frage nach dem Fontkerning in einem der Kommentare aufgeworfen. Die Antwort seitens MuseScore war sehr verhalten: "We stand on the shoulder of the Qt project for this."
Na bravo. Das heißt wohl, dass man da auch auf lange Sicht nichts erwarten sollte.
Ewig schade um das ansonsten wirklich sehr gute Programm...

 7 
 am: 30. Juli 2017, 21:58:01 
Begonnen von ohnesorg - Letzter Beitrag von ohnesorg
Vielen Dank,

die Tipps haben geholfen. Den Vorschlag mit den Anfassern möchte ich unterstützen.  Dafür Das wäre eine große Erleichterung.

Viele Grüße,

ohnesorg

 8 
 am: 30. Juli 2017, 07:49:31 
Begonnen von ohnesorg - Letzter Beitrag von Klaus
Absolut! Dafür

Was auch sonst in PriMus fehlt, sind die "Anfasser" des Rechtecks; die noch sichtbar zu machen, wäre bereits die halbe Miete.

 9 
 am: 30. Juli 2017, 07:27:51 
Begonnen von ohnesorg - Letzter Beitrag von Christof Schardt
und kann dann sogar per Kontextmenü in die Zwischenablage kopieren. Das ist genau das, was ich in 99 % aller Fälle brauche. Ich hoffe, Christof hat sich dieses System schon mal angesehen...

Ja, habe ich mir angesehen. Für den sofortigen "Verbrauch" im Zielprogramm (snapshot-to-go) ist das auch die beste Lösung. Der PriMus-Anwendungsfall ist es eher , Notenschnipsel, die z.B. in Anleitungen, Musiktheorien, Diplomarbeiten, usw. verwendet werden sollen, dauerhaft und stabil (bei Korrekturen und anderen Änderungen) anzulegen und jederzeit auf Knopfdruck abrufbar zu haben. Daher sind die Rechtecke Teil des Dokuments und unterliegen den Gesetzten der grafischen Elemente (Verankerung).

Der Schnellmodus mit Clipboard wäre natürlich eine sinnvolle Ergänzung.

 10 
 am: 30. Juli 2017, 06:56:34 
Begonnen von ohnesorg - Letzter Beitrag von Christof Schardt
stoße ich auf das Problem, dass es mir nicht gelingt, einen Eckpunkt des erforderlichen Auswahlrechtecks ausserhalb der unmittelbaren Umgebung eines Notensystems zu platzieren.
Weiß jemand von Euch hier Rat?

Damit der Mausklick für die Erzeugung eines Auswahlrahmens dem System/Takt zugeordnet wird, muß er nahe genug dran sein.  

Beim Einrahmen eines Systems liegt die linke obere Ecke (=der Startpunkt der Mausaktion) in der Regel etwas zu weit vom System weg.

Daher empfiehlt sich folgendes Vorgehen: Ersten Punkt nahe beim linken oberen Starttakt setzen (auch wenn das noch nicht die endgültige Lage ist) und das Rechteck davon ausgehend bis hinter/unter das System aufziehen. Dann den Startpunkt greifen nach links und oben verschieben, wie es gebraucht wird.
Also: Aufziehen des Rechtecks in zwei Schritten.

Seiten: [1] 2 3 ... 10