Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
 11 
 am: 22. Juni 2018, 12:03:01 
Begonnen von asterdos - Letzter Beitrag von brunsbox
Nach dem Einfügen das Atemzeichens markieren und in Bearbeiten die Schriftgröße ändern, leider keine Voreinstellung.

 12 
 am: 22. Juni 2018, 11:33:22 
Begonnen von asterdos - Letzter Beitrag von asterdos
Moin, allerseits,

seit capella 8.0.7 kann man das Standardatemzeichen definieren. Gibt es eine Möglichkeit, auch die Zeichengröße zu beeinflussen oder muss ich es weiterhin als Textelement einfügen und formatieren? Ich benutze zwar das Komma, allerdings in Schriftgröße 25.

Viele Grüße, asterdos

 13 
 am: 21. Juni 2018, 13:46:57 
Begonnen von fueschtel - Letzter Beitrag von fueschtel
Hallo zusammen,

mir ist beim Grafikexport folgendes aufgefallen:
Wenn ich einen Export starte, aber der Dateiname schon existiert, kommt natürlich das Fenster "Datei existiert schon". Dann rotiert aber endlos die Sanduhr anstatt der Cursor  Ratlos. Klicke ich auf ja, wird aber trotzdem die neue Datei gespeichert  Verwirrt

 14 
 am: 21. Juni 2018, 11:25:18 
Begonnen von asterdos - Letzter Beitrag von asterdos
Mit capella 8.0.7 hat sich das Problem für die Sechzehntelverbalkungen erledigt; lediglich mit den Zweiunddreißigstelbalken klappt's nicht.

 15 
 am: 21. Juni 2018, 11:22:43 
Begonnen von Krouch - Letzter Beitrag von Krouch
Wäre eventuell die Ergänzung einer Toggle-Funktion - also dieses neue Verhalten ab- bzw. einzuschalten - durchführbar? Oder ist der Aufwand dafür unverhältnismäßig?

Das war auch mein Gedanke...

 16 
 am: 20. Juni 2018, 15:04:38 
Begonnen von brunsbox - Letzter Beitrag von brunsbox
Video "systemübergreifendes Crescendo" hinzugefügt

 17 
 am: 20. Juni 2018, 10:15:03 
Begonnen von d.hoernel - Letzter Beitrag von manhattan
Die capella Partitur sieht schon recht wild aus, aber lässt sich mit wenigen Handgriffen anpassen:
- Triolenklammern entfernen - geht mit dem Skript "Der Radiergummi". Bemerkung: Die Triolenklammern waren bei meinem Versuch mit der xml-Datei in Musscore auch vorhanden. Vielleicht gibt es dazu einen Schalter.
- Im Mustersystem den Abstand zwischen den ersten beiden Notenzeilen vergrössern, damit der Liedtext Platz hat.

Hallo Paul
Möchte deine Ausführungen noch weiterführen:

-Die Triolenklammern waren bei mir in MuseScore2.2 nie vorhanden, ohne "Schalter".
-Dank dem Skript "Der Radiergummi" (Dank an Paul Villiger!) sind die die Triolen schnell zu löschen.
-Im Mustersystem den Abstand zwischen den Notenzeilen vergrössern, dann aber den Liedtext anpassen (duelliert sich mit Noten an verschiedenen Stellen) und den Abstand der Notenzeilen individuell wieder anpassen (Es gibt z.B. Notenzeilen ohne Text). Eventuell Länge Hälse anpassen, @ Nobbie: in MuseScore in Viertelabständen einstellbar.
 -In der 1. Zeile die Noten ohne Staccato mit dem Skript "Artikulationszeichen setzten" (Dank an Paul Villiger!) behandeln
 und Staccato setzen.
-Legatobögen bearbeiten, Richtung (z.B. Takt 4, In MuseScore Richtung einstellbar, zukünftige Funktionsupdates  bei Capella werden diese Probleme korrigieren, denke ich mal  Zwinker ,die Bindebogenproblematik ist ja schon uralt..)
, an Noten anpassen. -Abstände korrigieren? Muss jeder für sich entscheiden, ich finde die Sextolen allgemein sehr unruhig und ungleichmässig notiert (z.B. Takt 12, dort auch gleich das Versetzungszeichen b horizontal korrigieren)
-Takt 8 unterbrochene Balken konnte ich nicht lösen...

Das sind dann summa summarum doch ca. 20 Minuten für diese paar Takte Traurig

 18 
 am: 20. Juni 2018, 09:23:08 
Begonnen von brunsbox - Letzter Beitrag von Anton Stabentheiner
@trabajamos:
"Ich arbeite als Linkshänder am PC mit der Maus links an meinem Eckplatz und kann mit dem Dialogfeld das rechts angeordnet ist nicht ergonomisch arbeiten. ..."

Das sollte mit dem FREIEN FENSTERLAYOUT ab Capella 8.0 - 07 jetzt ohne Probleme möglich sein!
(Einstellungen/Allgemein/Experte -> Freies Fensterlayout)

 19 
 am: 19. Juni 2018, 18:48:10 
Begonnen von d.hoernel - Letzter Beitrag von Nobbie
An dieser Stelle mal ein Dankeschön an Peter Becker, Paul Villiger und all die anderen, die sich immer wieder als Mittelsmänner zwischen dem Forum und capella-software in Dienst nehmen lassen.

Ganz wichtig und gut. Aber ehrlicherweise auch aus Sicht von Capella - die sollten doch DANKBAR(!) sein, dass es so einen "Draht" zu den Anwendern gibt und dass es da klare Vorgaben gibt, was der Anwender erwartet.

Es könnte den Anwendern ja egal sein, was mit Capella geschieht, man kauft einfach nicht. Aber es ist uns nicht egal und umso mehr sollte Capella dankbar sein, dass es diese "Schnittstelle" gibt und dass miteinander kommuniziert wird. Ich habe absolutes Verständnis dafür, wenn unrealistische und exotische Wünsche nicht berücksichtigt werden. Aber speziell mein Wunsch kann eigentlich kein exotischer Wunsch sein und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass das sehr schwer zu realisieren ist (ich bin selbst IT-Profi seit über 30 Jahren). Und gerade weil wir ( = die Anwender + Capella Entwickler) Bezug auf Elaine Gould nehmen: da ist das ein wichtiges, zentrales Element! Und es trägt maßgeblich zu sichtbar(!) besserem Notensatz bei. Eigentlich das Ziel von Capella.

 20 
 am: 19. Juni 2018, 17:44:41 
Begonnen von d.hoernel - Letzter Beitrag von Klaus
An dieser Stelle mal ein Dankeschön an Peter Becker, Paul Villiger und all die anderen, die sich immer wieder als Mittelsmänner zwischen dem Forum und capella-software in Dienst nehmen lassen.

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10