Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
 21 
 am: 21. April 2017, 20:22:03 
Begonnen von Klaus - Letzter Beitrag von Klaus
Der Release Candidate ist bereits downloadbar.
Konnte keine Unterschiede zur bisherigen Version erkennen. Gibt es da irgendwo eine Auflistung?

 22 
 am: 17. April 2017, 14:43:23 
Begonnen von borgplasma - Letzter Beitrag von PeterBecker
Ich habe mir mal schnell ein Beispiel zusammengenagelt mit einem Drumset unter sforzando und Klangumleitungen ähnlich den angegebenen und bei mir klappt es. Um mehr sagen zu können benötige ich also die Unterlagen. Capella und captune sind identisch.

 23 
 am: 17. April 2017, 13:44:58 
Begonnen von borgplasma - Letzter Beitrag von PeterBecker
Hallo Oliver,
schicke mir bitte mal die Capella Datei und die zugeordneten CAT Dateien. Ausserdem wüsste ich gerne welche Soundbibliothek Du für das Schlagzeug benutzt hast und als Chunk Datei zugeordnet hast. Ach ja, die sforzando_captune.ini würde mich dann auch noch interessieren.

Peter

 24 
 am: 17. April 2017, 11:07:58 
Begonnen von borgplasma - Letzter Beitrag von borgplasma
Hallo zusammen,
mein Capella macht mir mal wieder in Verbindung mit den VST Plugins ein Problem.

So komme ich nunmehr mit einem neuem Kuriosum des CapellaTunes (Capella Version: 7.1.37 / Captune: 6.1.10.0) daher :
 
Eine Partitur mit z.B. 12 Stimmen. Alle werden dem VST-Plugin Sforzato zugeordnet.
Stimme 1 - 3 "normale" Stimmen wie Xylophon, Marimba, Glockenspiel, alles ok.
Stimme 4 - 12 "Klangumleitungsstimmen" = Schlagzeugstimmen
Stimme 4 = Umleitung c2 zu sforzato/PercussionSetup/B46 (=Schellenring)
Stimme 5 = Umleitung c2 zu sforzato/PercussionSetup/B47 (=Cowbell)
Stimme 6 = Umleitung c2 zu sforzato/PercussionSetup/B51 (=Vibraslap)
[...]
 
Das kuriose/Problem ist nun:
Stimme 5 und 6 spielen auf der c2 Note den gleichen Sound wie Stimme 4 (alles Schellenring).
 
Jedoch:
 
Wenn ich den Lebenden Stimmauszug als z.B. Stimme 5 wähle, spielt er nun den richtigen Sound (Cowbell) bzw. bei Stimme 6 den Vibraslap.
In der Gesamtpartitur dagegen wiederum nur alles wie in Stimme 4.
 
Häh? Ich habe keine Ahnung, was Captune da treibt.
ich habe eine neue Partitur angelegt, Stimmen zugeordnet, gleiches Ergebniss.
 
Ich habe es mit der neuen Captune mit CapellaReader 8 abgespielt, gleiches Ergebniss.
 
Ich wäre mir sicher, es war vor der aktuellen Version (also mit der vorhergehenden Capella Version) nicht so ....
 
wenn ihr Beispiele / Screenshots, etc. benötigt, sagt gerne bescheid ...

ich danke für eure Hilfe,
und verbleibe grüßend
Oliver

 25 
 am: 16. April 2017, 22:12:04 
Begonnen von trabajamos - Letzter Beitrag von flordieter
Zu 1.
Wie Paul schon gesagt hat kann man mit der TAB-Taste jedes Objekt finden. Weiß man nicht, in welcher Zeile der Ankerpunkt liegt ist es etwas mühselig, denn man muss dann den Cursor nacheinander in die Zeilen setzen und jeweils mit der TAB-Taste durchtasten. Hierbei leuchten dann alle Ankerpunkte dieser Notenzeile der Reihe nach auf.
Eine schnellere Methode ist mir leider nicht bekannt.

Gruß Rolf

 26 
 am: 16. April 2017, 14:13:10 
Begonnen von guennid - Letzter Beitrag von Jojo-Schmitz
Ja, Eingenschften Partitur ist es, dort steht der Titel unter workTitle, Komponist unter composer und Texter unter lyricist. Aber nur wenn diese Daten beim Einrichten der Partirur schon angegeben wurden, danach sind diese Felder in keiner Weise mehr miteinander verknüpft, und können/müssen unabhängig voneinander verändert werden.
Siehe https://musescore.org/de/handbuch/partitur-eigenschaften

 27 
 am: 16. April 2017, 12:07:42 
Begonnen von guennid - Letzter Beitrag von guennid
Zitat
"S.$P/$n" geht auch, also ohne die Leerzeichen
Stimmt! Keine Ahnung mehr, welchen Fehler ich bei diesem Versuch gemacht habe.

Den Textstil für Kopfzeilen habe ich jetzt auch gefunden: Menu Stil/Text ..., dann ziemlich nach unten zu "Kopfzeile" scrollen. Ist diese Aufteilung der features umständlich oder kommt mir das nur so umständlich vor?

Zitat
Nur bei der ersten Einrichtung einer Partitur werden Titel, Texter und Komponist sowohl im Titelrahmen als auch in den Partitureigenschaften eingetragen
Also ich find' die nicht in den "Partitureigenschaften", wenn das das ist, was ich unter Menü Datei/ Eigenschaften Partitur... habe. Nichtsdetotrotz sind die im "Titelrahmen" vorhanden. Wenn ich eines dieser Elemente anklicke und den "Inspekteur" einblende, sehe ich auch, dass meine Eintragungen Titel, Komponist, Texter repräsentieren. Nur: dass der Komponist rechts, und der Texter links steht, weiß nur ein Musescore-Insider. Für den nicht so eingeweihten Mitsänger hätte ich's gerne hingeschrieben, also "Komponist", "Texter", etc. Das kann ich NUR händisch nachholen - richtig?

 28 
 am: 16. April 2017, 11:26:56 
Begonnen von guennid - Letzter Beitrag von Jojo-Schmitz
Der Titelrahmen und Kopf/Fusszeilen haben nix miteinander zu tun.

Nur bei der ersten Einrichtung einer Partitur werden Titel, Texter und Komponist sowohl im Titelrahmen als auch in den Partitureigenschaften eingetragen,
Sie sind dann auch via Makro ($:workTitle:, $:lyricist:, $:Composer:) in Kopf- und Fusszeile verwendbar.

Die Schriftgröße von Kopf- und Fusszeilen lässt sich im entsprechenden Textstil verändern

"S.$P/$n" geht auch, also ohne die Leerzeichen

 29 
 am: 16. April 2017, 07:57:47 
Begonnen von guennid - Letzter Beitrag von guennid
Danke!

Ah ja, "Tooltips" sind das, die da permanent den Blick auf die Arbeitsfläche blockieren :-)

Ich hab's hingekriegt, sogar in der Form "S. $P / $n" Zwischen einem Makro-Symbol und Klartext ist ein Leerzeichen erforderlich - richtig?

Dieses Rechts-Mitte-Links-Schema unter Stil/Allgemein/Kopf... ist wohl nicht umgehbar, also keine freien Eingaben im "Titelkasten" - richtig

Mein kompletter "Titelkasten" mit Musiktitel, Komponist, Arrangeur (habe ich wohl bei der Neuanlage dieser Partitur ["Titelassistent"?] erstellt) erscheint aber nur auf der ersten Seite. In Eigenschaften Partitur finde ich diese Eintragungen genau so wenig, wie in Stil/Allgemein/Kopf-/Fußzeile ...

Immerhin, ich kann sie per Rechtsklick auf eines dieser Elemente im "Titelkasten" direkt editieren. An meine Seitenzahlen, die default arg mickrig ausfallen, komme ich so aber bisher nicht ran. Gibt's da auch die Möglichkeit, die zu editieren?

 30 
 am: 15. April 2017, 23:37:55 
Begonnen von guennid - Letzter Beitrag von Jojo-Schmitz
Ja, das geht. Genauso wie bei Fusszeilen. Da gibt es diverse Makros, sind im gelben Tooltip des entsprechenden Dialogs erwähnt und im Handbuch beschrieben. Z.B. "$P" für die Seitennummer, "$n" für Seitenanzahl. Siehe https://musescore.org/de/handbuch/darstellung-und-formatierung#style-edit-general-style-header

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10