Seiten: 1 ... 8 9 [10]
 91 
 am: 23. Juni 2017, 15:03:33 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von Klaus
Marketingtechnisch finde ich das Onlinestellen eines solchen Notenausschnitts nicht klug... Aber das muss capella-Software wissen, wie sie das handhaben wollen. Das Team dort ist vielfältig genug, dass jemand hätte aufschreien müssen, ehe man so etwas publiziert. Bei mir hinterließ das Bildschirmfoto nur das Gefühl: Man hat nichts dazu gelernt. Und es entstand in mir der Eindruck von Schluderei - und sei es nur in der Marketingabteilung.
Aber gut. Es ist nicht meine Sache; die Kritik wurde geäußert und vernommen. Was capella-Software daraus lernen oder auch nicht lernen will, ist deren Sache.

Der neuen Version capella 8 wünsche ich jedenfalls, dass es deutlich bessere Ergebnisse abliefert als in diesem Screenshot gezeigt.

 92 
 am: 23. Juni 2017, 13:55:58 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von fawe
Naja, wenn schon die Zeit fehlt, von diesem simplen Satz (meinetwegen auch nur mit Capella-Grundfunktionen) ein notensatztechnisch besseres Beispiel zu erstellen, dann brauche ich ehrlich gesagt auch keinen Screenshot oder häppchenweise Informationen. So vermittelt man dem langjährigen Nutzer (bei mir seit DOS-Zeiten) den Eindruck, dass sich außer der Programmoptik sowieso nichts ändert und muss diesen Eindruck später wieder ausbügeln. Und die vier Monate wären nach der langen Wartezeit seit Version 7.1 auch so noch rumgegangen - dann wäre wenigstens klar, was die neue Version besser kann, und was nicht.

 93 
 am: 23. Juni 2017, 09:31:00 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von d.hoernel
Das Notenbeispiel wurde mit einer älteren capella-Version erzeugt und ist notensatztechnisch nicht optimal. Es geht uns wie gesagt darum, einen Eindruck der neuen Benutzeroberfläche zu vermitteln. Aber dass ein Notensatzforum hier besonders kritisch draufschaut, kann ich natürlich gut verstehen ;-)

Dazu, wie das Beispiel in capella 8 aussehen wird, kann und will ich zum aktuellen Zeitpunkt nichts sagen, weil wir noch in der Entwicklung sind (es sind ja noch ca. 4 Monate bis zum Releasetermin).

Dominik

 94 
 am: 22. Juni 2017, 20:01:09 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von Klaus
Hallo Dominik,

nach dieser für dich kostenlosen Werbedurchsage hat die Community hier ein berechtigtes Interesse zu erfahren, ob das im Screenshot gezeigte Layout von capella 8 erstellt wurde - und ob somit die Bindebogenfunktion immer noch standardmäßig dieses unsägliche Ergebnis produziert.

LG
Klaus

 95 
 am: 22. Juni 2017, 18:49:18 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von d.hoernel
Hallo liebes Forum,

nachdem mich Klaus freundlicherweise bereits angekündigt hat, nehme ich gerne Stellung.

Der Screenshot vermittelt einen ersten Eindruck der neuen Benutzeroberfläche (hier konkret der Mac-Version). Aber natürlich hat sich auch "unter der Haube" eine Menge getan: Dies betrifft neben dem modernisierten Design vor allem eine rundum erneuerte Benutzerführung, die das Arbeiten mit capella deutlich intuitiver und komfortabler machen wird. Aber auch Verbesserungen beim Notensatz sind mit dabei. Wie auf unserer Webseite angekündigt, werden wir diese Neuerungen nach und nach vorstellen, um einen Eindruck zu vermitteln, warum es sich lohnt, capella 8 zu verwenden. Bis es im Oktober soweit ist, bitten wir um etwas Geduld. Bleiben Sie neugierig und aufgeschlossen...

Dominik Hörnel

 96 
 am: 22. Juni 2017, 15:33:01 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von Klaus
Mit sorgfältiger Nacharbeit kann fast jedes Programm mehr... Für mich war stets entscheidend, wieviel ein Programm mit den Standardeinstellungen schon "richtig" macht.

Habe die Bindebogensituation der Beispielpartitur sowohl mit PriMus als auch mit MuseScore nachgestellt; das Ergebnis ist in beiden Programmen untadelig.

Nun ja. Jeder entscheidet selber, womit er gerne arbeitet.

Aber vielleicht hören wir hier ja in Bälde mehr aus erster Hand; wie ich eben sehe, hat sich D. Hörnel von capella-software einen Forumsaccount angemeldet.

 97 
 am: 22. Juni 2017, 12:04:25 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von fawe
Die Beispielpartitur ist insgesamt kein Ruhmesblatt - auch an anderen Stellen (Tempoangabe, Liedtextabstand etc.) wirkt sie so brutal "neben der Spur", dass ich mich frage, warum für diesen Werbe-Screenshot nicht einmal die minimalste ästhetische Aufwand getrieben wird. Capella kann doch eigentlich mehr -  nur die Notensetzer von Capella haben die Möglichkeiten offenbar noch nicht alle gefunden ...
Motzen Knüppel

 98 
 am: 21. Juni 2017, 19:47:06 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von Theo
...noch ein "haarsträubender" Workaround  Zwinker
wenn Dir beides, d.h.
a) die Verankerung an der Seite UND
b) ein bestimmter Zeichensatz
gaaanz wichtig ist, dann gib im seitenverankerten Einfachtext
"#


#349"
Mit sovielen Leerzeilen zwischen "#" und "#349" ein, so dass das obere "#" bzw. was ja zur "1" wird aus der Seite "herauswandert". Bei einem allfälligen PDF-Export sollte die 1 dann auch nicht mehr sichtbar sein.



Edit:
der Vorschlag von Paul mit "Textfeld" (Shift+Alt+T) funktioniert bei mir (Cap V7.1-37), es wird KEINE Seitennummer daraus (nur bei "Einfachtext" (Shift+Alt+X) schon). Also haben sich die o.g. Workarounds schon wieder erübrigt. Zwinker
@l.willms, warum sollte das Textfeld bei Dir nicht funktionieren?

 99 
 am: 21. Juni 2017, 19:13:31 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von Klaus
Darum sollte man es sagen...
Das kann es doch wirklich nicht sein. Der Karosserielack wird zugegebenermaßen regelmäßig einem Freshup unterzogen - aber unter der Haube ändert sich offenbar nichts. Zumindest sind die alten Fehler geblieben. Unmöglich... Traurig

 100 
 am: 21. Juni 2017, 19:04:34 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von Henning
[...] - aber dieselben alten Fehler wie vor vielen Jahren. Man achte nur auf den Bindebogenverlauf in der Sopranstimme.
Das ging mir auch durch den Kopf...

Seiten: 1 ... 8 9 [10]