Seiten: 1 ... 8 9 [10]
 91 
 am: 13. März 2017, 09:53:56 
Begonnen von sopran55 - Letzter Beitrag von sopran55
Nochmals etwas über die Schriftgrössen:
Meine Frage ist wieso ist das verhalten der Schriften wie z.B.  (Toolbox/Text/Ausdruck) wen ich da in einer Datei die Grösse oder Textstiel wechsle werden alle die unter Ausdruck waren verändert.
Bei meiner Datei die über 100 Seiten hat wird z.B. (Toolbox/Text/Wiederholung)  nicht alle Texte gleich verändert?
Wenn ich da jede einzelne Seite ändern muss "Dankeschön"

 92 
 am: 10. März 2017, 08:33:58 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von sopran55
Ich scanne alles, wicht für mich ist das System  mit allen Linien erkannt wird, dann kann man nur alles mit der mause und tasten kürzel rein hängen und muss nicht immer den kopf drehen zur vorlage und zu rück.

 93 
 am: 09. März 2017, 19:46:35 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von l.willms
Noch was zu dem Somikon Portabel USB Scanner "SC-420 mit Videofunktion

DAnke für den Hinweis. Aber "Tageslichtähnliche Beleuchtung: 5500 Kelvin Lichttemperatur für maximale Farbechtheit" ist gut, aber für den mobilen Einsatz z.B. in der Deutschen Nationalbibliothek ist das ein Ausschlußgrund. Man darf dort seit ein oder zwei Jahren fotografieren, aber ohne eigene Lichtquelle, nur mit dem verfügbaren Licht.

So ein Notenblatt wie das im Anhang gezeigt hab ich auch, aber ich glaub, daß ich dann vielleicht eher den Weg des Abschreibens wähle anstatt den des Korrigieren eines schlechten Scans.

 94 
 am: 09. März 2017, 10:03:56 
Begonnen von BurkhardS - Letzter Beitrag von sopran55
Wenn zuletzt einen 16 notiert wird ist die 3 variante das richtige.

 95 
 am: 09. März 2017, 08:27:40 
Begonnen von BurkhardS - Letzter Beitrag von BurkhardS
Danke für die Meinungen.

Damit habe ich noch drei weitere Varianten.

Mein Favorit ist momentan der Vorschlag von Hening mit der Verbalkung über die 16tel-Pause hinweg. Da sieht man sofort, dass in dem Takt etwas anders ist und man sieht auch besser, was zählzeitmäßg zusammengehört und dass die 16tel noch vor der 4 kommt.

Ich habe allerdings den Stakkato-Punkt weggelassen, da die letzte Note jetzt ja eh nur noch eine 16tel ist.

Gruß
Burkhard

 96 
 am: 09. März 2017, 07:36:08 
Begonnen von BurkhardS - Letzter Beitrag von sopran55
Würde variante  2 noch die achtels pause wechseln zuerst eine sechzehntel danach die achtels-pause, so sagen es die bücher, aber keine regel ohne ausnahme.

 97 
 am: 08. März 2017, 21:25:33 
Begonnen von BurkhardS - Letzter Beitrag von Henning
So würde ich es auch machen, einfach eine Sechzehntel. Durch die nachfolgende Viertel wird es klar, dass es eine Synkope sein muss. Eventuell könnte man dann noch die Achtel mit der Sechzehntel über die Pause verbalken.

 98 
 am: 08. März 2017, 17:59:58 
Begonnen von BurkhardS - Letzter Beitrag von bassklampfe
Wie würdet ihr das notieren?
Ich bin mich auch nicht sicher, wie es formal "korrekt" wäre. Aber ich würde synkope1 nehmen und die punktierte 8-tel Pause in eine 16tel Pause und eine 8tel Pause aufteilen. Das ist sofort augenfällig und macht auch von der Lage den Vorzieher deutlich.

 99 
 am: 08. März 2017, 16:22:38 
Begonnen von BurkhardS - Letzter Beitrag von BurkhardS
Hallo zusammen,

ich bin mir gerade nicht ganz schlüssig, wie ich das notieren soll. (s. Beispiele). Die letzte Achtel im zweiten Takt wird gegenüger dem mehrere Takte vorher üblichen Rhytmus um ein 16tel vorgezogen.

Erst habe ich es so geschrieben wie in synkope1.png. Da die Synkope aber so nicht so gut als solche erkennbar ist, habe ich die 8tel aufgeteilt. (s. synkope2.png). Das sieht aber auch irgendwie blöd aus, zumal da ja auch noch ein Stakkato-Punkt drauf ist.

Wie würdet ihr das notieren?

 100 
 am: 08. März 2017, 14:22:50 
Begonnen von l.willms - Letzter Beitrag von sopran55
Noch was zu dem Somikon Portabel USB Scanner "SC-420 mit Videofunktion, der war oder ist teurer als der HP GD 4010
bei den Scanner ist nicht immer der teuerste der Beste, aber jeder hat sine Stärken.
Was ich im Forum so höre und sehe sind die Vorlagen für meine Verhältnisse super, meine sehen in der Regel etwas anders aus
entweder Manuskripte vom Komponisten oder solche wie im Anhang.


Seiten: 1 ... 8 9 [10]