Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Import von MIDI  (Gelesen 548 mal)
RSchu
Gelehrter
***
Beiträge: 178


Profil anzeigen
« am: 14. April 2016, 13:18:18 »

Hallo,
ich habe von nachfolgender Seite Nr. 38 importiert:
http://www.learnchoralmusic.co.uk/Mende ... ijah2.html
Das Abspielen funktioniert, aber MuseScore ist sehr langsam, was man auch an der generell trägen Reaktion erkennt. In der Folge steht der Kursor still oder stottert. Es liegt wohl an den Orchesterstimmen. Hat dazu jemand eine Idee?

Gruß
Rolf
Gespeichert
BurkhardS
Gelehrter
***
Beiträge: 139


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 14. April 2016, 16:04:36 »

Ich habe hier keine Probleme damit. Oder tritt das erst nach einiger Zeit auf, wenn man sich das ganze Stück angehört hat. Ich habe jetzt nur mal hier und da reingehört.
Gespeichert
RSchu
Gelehrter
***
Beiträge: 178


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 14. April 2016, 16:22:38 »

Hallo Burkhard,
das tritt von vornherein auf.
Mein MAC:
OS X 10.11.3,  2,66 GHz Intel Core 2 Duo
Vielleicht ist der zu langsam.
Rolf
Gespeichert
RSchu
Gelehrter
***
Beiträge: 178


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 14. April 2016, 17:15:27 »

Hallo Burkhard,
ich bin mit experimentieren zu einer Lösung gekommen:
Habe im Fenster "Instrumente" die Orchester Zeilen deaktiviert und nacher im Partitur Fenster mit "Zurück" die Änderung rückgängig gemacht. Danach lief der Kursor, aber etwas nacheilend. Dann habe ich die gesamte Partitur markiert und "gestaucht". Seit dem folgt der Kursor ohne Verzögerung. Beim Import der MIDI scheint etwas nicht optimal gelaufen zu sein. Auch MuseScore ist schnell geworden, also keine sekundenlangen Verzögerungen beim Klick in Menüs. Danke für Deine Mühe.
Rolf
PS: Ich hab einzwischen weitere MIDIs aus der genannten Quelle auf die gleiche Weise repariert.
Gespeichert
Nasenzwerg
Novize
*
Beiträge: 7


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 19. April 2016, 11:49:04 »

Du hast nicht die MIDI-Files repariert, sondern einen Workaround oder Würgaround für den "kaputten" Import von Musescore. Die MIDI-Files können nichts dafür, wie MuseScore sie darstellt.

Mache das ganze mal mit einer Demoversion eines x-beliebigen anderen Notensatzprogrammes, ob die genauso rumzicken.

Stell dir einfach vor, du musst so etwas mehrmals jeden Tag korrigieren. Dann weist Du, das Programm baut den Mist.
Gespeichert
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 269


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 19. April 2016, 12:37:35 »

Nach dem Import über musescore ist das Abspiel bestens in Ordnung. Neuer Win 10 64 bit Rechner
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
Cachsten
Erleuchteter
****
Beiträge: 251


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 19. April 2016, 17:02:28 »

Was da ggf. auch mit reinspielt. Qt ist unter Mac weniger performant als unter Windows.
Gespeichert

Grüße, Carsten
--
PriMus Publisher 1.1 und Sibelius 7, unter Windows 8.1 x64. Klassische und E-Gitarre.
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: