Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Zu einem anderen Programm wechseln?  (Gelesen 1754 mal)
BurkhardS
Gelehrter
***
Beiträge: 132


Profil anzeigen WWW
« Antworten #15 am: 30. August 2016, 20:06:14 »

Zitat von: "brunsbox"
Hallo,
die Entwicklung von Caspella 8 ist meines Wissens im vollen Gang. Man kann ja seit kürzerem alle Capellaprogramme 14 Tage lang in vollem Umfang testen. Wenn es nicht pressiert, also auf die neue Version warten und ausprobieren.


Es wäre ja schön, wenn die Capella-Entwickler mal einen groben Termin für die die nächste Version nennen würden. Mir ist schon klar, dass man sich da zeitlich nicht festlegen will, aber eine ungefähre Vorstellung, ob es z.B. noch 2016 oder auch 2017 fertig werden soll. wird man doch wohl haben. Mit einer solchen Info könnten sicher einige Umsteigewillige bei der Stange gehalten werden.

Zitat von: "brunsbox"
Mich überzeugt auch immer wieder, wie auch Klaus schon schreibt, die einfache Noteneingabe über die Tastatur.
Ich habe mich länger mit musescore beschäftigt, habe aber meine Probleme damit.


Ich habe mir bei MuseScore die Tastenbelegung für die Notenwerte auf den Capella-Standard umgestellt (4 für 4tel , 8 für 8tel etc). Damt ist die Tastaturbedienung von MuseScore annähernd identisch mit Capella.
Gespeichert
sopran55
Gelehrter
***
Beiträge: 118



Profil anzeigen WWW
« Antworten #16 am: 31. August 2016, 07:42:14 »

Die andere Frage ist, soll man überhaupt auf ein neues Programm warten wen man mehr oder weniger mit all den
Billig Angeboten das gleiche erreicht ?
Gespeichert

capella7, capella-scan, PriMus Publisher und MouseScore
Audio & Music Lab Premium, MusicStudio, Win 8.1 x64,
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 766



Profil anzeigen
« Antworten #17 am: 31. August 2016, 08:20:02 »

Ich sag mal so: Hätte ich nicht bereits ein gutes Programm in meinem Besitz, fiele meine Wahl ganz klar auf MuseScore.
Bestimmt wäre ich dann auch hochmotiviert mich schnell einzuarbeiten.
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
sopran55
Gelehrter
***
Beiträge: 118



Profil anzeigen WWW
« Antworten #18 am: 02. September 2016, 06:54:20 »

Primus Anhänger Frage:
Könnt ihr mir die Vorteile sagen gegenüber capella ,Forte MuseScore Sibelius und Finale.
Werde mir die gratis Version von Primus runterladen. Frage sind Import, Export und Bearbeitung gleich wie bei der Kostenpflichtiger Version?
Weil es geht mir um die Erweiterung und Optimierung.
Gespeichert

capella7, capella-scan, PriMus Publisher und MouseScore
Audio & Music Lab Premium, MusicStudio, Win 8.1 x64,
Ingo
Novize
*
Beiträge: 2


You can't always get what you want …


Profil anzeigen WWW
« Antworten #19 am: 25. November 2016, 17:55:18 »

»Solange Sibelius nicht einmal in der Lage ist, ohne Trickserei den Notenschlüssel in den Zeilen 2 bis x verschwinden zu lassen …«
Liebes Allwissendes Orakel, bei allen Unzulänglichkeiten, die ich als langjähriger Finale- und Sibelius-Benutzer feststellen muß, ist das Verstecken von Schlüsseln am Zeilenanfang vor allem in Sibelius nun wirklich kein Problem; ich frage mich allerdings, wozu das gut sein soll? Eine solche Schlamperei habe ich bisher nur in italienischen Ausgaben gesehen, was den Musikern besonderes Vergnügen bereiten dürfte, die Instrumente mit mehreren Schlüsseln spielen (Fagott, Bratsche, Cello) und bei der Probe an einer x-beliebigen Stelle erst mal zurückblättern müssen, um festzustellen, welcher Schlüssel dort eigentlich fehlt.
Gespeichert

Finale 2014.5+Sibelius 8.4.2+Dorico
Mac OS 10.11.6 / iMac 27"+MacBook Pro 17"
acco-boy
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 627



Profil anzeigen WWW
« Antworten #20 am: 25. November 2016, 18:30:56 »

Primus Anhänger Frage:
Könnt ihr mir die Vorteile sagen gegenüber capella ,Forte MuseScore Sibelius und Finale.
Werde mir die gratis Version von Primus runterladen. Frage sind Import, Export und Bearbeitung gleich wie bei der Kostenpflichtiger Version?
Weil es geht mir um die Erweiterung und Optimierung.

Deine Fragen scheinen ja bisher unbeantwortet, deshalb versuche ich es einmal in aller Kürze aus meiner Sicht:
vs. Sibelius und Finale: ganz klar der Preis
vs. alle: die Möglichkeit, mehrere Musikstücke in einem Dokument zu halten
allg. die leichte Bedienbarkeit (das behaupten ja meist alle Programme von sich). Mir gefällt besonders das direkte Arbeiten im Notenblatt und dabei das einfache layouten nach der Eingabe aller Musikzeichen, Texte etc.

PriMus Free ist eine Version, um "Appetit auf mehr" zu machen. Sie ist natürlich in ihren Funktionen eingeschränkt, diese aber sind identisch mit der Vollversion. Zum Testen empfehle ich dir aber die Demo-Version von PriMus Publisher.
Gespeichert

Gruß Günter
Programme: PriMus Publisher, SPP, MuseScore / Betriebssystem: WIN7 64bit
Musik: Notensatz (generell) und Akkordeon (von Solo bis Orchester und von E- bis U-Musik)
Henning
Gelehrter
***
Beiträge: 103


Profil anzeigen
« Antworten #21 am: 25. November 2016, 22:04:09 »

Erstmal herzlich Willkommen hier!

[...] ich frage mich allerdings, wozu das gut sein soll?

Bei Liederbüchern scheint es (leider) noch verbreitete Praxis zu sein. Und da hat Primus ganz klar seine Stärken.

Irgendwie ist es schon auffällig, dass viele schnell dazu neigen, ein Programm als schlecht oder gar untauglich zu betiteln, wenn es für einen bestimmten Einsatzzweck nicht oder nur eingeschränkt geeignet ist und im Gegenzug Programme gut zu bewerten, wenn sie eine bestimmte Funktion erfüllen, ansonsten aber unergonomisch zu bedienen sind, bestimmte Funktionen nicht bieten und schlechte Druckergebnisse erzeugen (Forte...).
Gespeichert
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 766



Profil anzeigen
« Antworten #22 am: 25. November 2016, 22:21:46 »

Ich sehe wenig Sinn darin, mich hier für meine Beweggründe zu rechtfertigen, warum ich diese Funktion benötige. Ein langjähriger Sibelius-User wusste nicht, wie es geht - und ich selbst konnte die Funktion in der Demoversion ebenfalls nicht finden. Auch die Sibeliuskenner hier im Forum wussten keinen Rat, es wurde sogar gesagt, dass dies mit Sibelius nicht möglich ist.
Als Neuankömmling hier mit protzigen Sprüchen um sich zu werfen, ist gewiss kein guter Einstand.
Wenn du, Ingo, weißt, wie man den Schlüssel in Sibelius verstecken kann (und zwar ohne dass ein leerer Platz an seiner statt zurückbleibt), dann darfst du dieses Wissen gerne mit uns teilen.
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
bassklampfe
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 664



Profil anzeigen WWW
« Antworten #23 am: 26. November 2016, 07:22:46 »

»... den Notenschlüssel in den Zeilen 2 bis x verschwinden zu lassen …«
... ich frage mich allerdings, wozu das gut sein soll? Eine solche Schlamperei habe ich bisher nur in italienischen Ausgaben gesehen, was den Musikern besonderes Vergnügen bereiten dürfte, die Instrumente mit mehreren Schlüsseln spielen (Fagott, Bratsche, Cello) und bei der Probe an einer x-beliebigen Stelle erst mal zurückblättern müssen, um festzustellen, welcher Schlüssel dort eigentlich fehlt.
Es ist z.B. gängige Praxis in den im Jazz-Bereich sehr verbreitete und beliebten Real-Books. Zur Begründung lassen sich mehrere Punkte aufführen.
  • * Die Bücher wurden in der Regel von Hand geschrieben und in jeder Zeile einen "schönen" Violinschlüssel zu zeichnen, dafür fehlte wohl Zeit und/oder Muße.
  • * Nach Möglichkeit wurde versucht, für jedes Stück mit einer Seite auszukommen. Damit entfällt das von dir erwähnte Problem des "zurückblätterns"
  • * Platz: Schlüssel+Vorzeichen, da lassen sich schon zwei bis drei Noten unterbringen.
Gespeichert

Soft:PriMusPublisher,CapalleScan8,GuitarPro(1…6),Capella(1…6),Transcribe
(+MuseScore,TuxGuitar,CakeWalk,PdfToMusic,u.v.a.m.)
Prog:Lua,C++,Perl,...
BS:W7x64,Kubuntu14.04LTS
Musik:Notensatz&Musizieren@Jazz,Rock,Chor@Bass,Gitarre,Gesang.
sopran55
Gelehrter
***
Beiträge: 118



Profil anzeigen WWW
« Antworten #24 am: 28. November 2016, 15:48:07 »

Habe vor einiger Zeit ins Forum die unten stehende Frage geschrieben.
Primus Anhänger Frage:
Könnt ihr mir die Vorteile sagen gegenüber capella ,Forte MuseScore Sibelius und Finale.

Muss sagen das war eine super Entscheidung gewesen Primus anzuschaffen.
Bin sehr Überrascht wie schnell man sich in Primus zurecht findet.
Auch die Hilfe wo geboten wird mit kleinen Filmen und eine gute Erklärung.
Bravo weiter so.
Gespeichert

capella7, capella-scan, PriMus Publisher und MouseScore
Audio & Music Lab Premium, MusicStudio, Win 8.1 x64,
musikai
Adept
**
Beiträge: 55


Profil anzeigen
« Antworten #25 am: 28. November 2016, 22:49:24 »

...wie man den Schlüssel in Sibelius verstecken kann (und zwar ohne dass ein leerer Platz an seiner statt zurückbleibt), dann darfst du dieses Wissen gerne mit uns teilen.

Gibt mehrere Möglichkeiten, siehe http://notensatz.forumprofi.de/index.php?topic=1487.msg9503#msg9503
Gespeichert

Win7 Pro, Lubuntu 15.10, Sibelius 7.1.3
Free Project: LibreOffice Songbook Architect (LOSA)
http://struckkai.blogspot.de/2015/04/libreofficesongbookarchitect.html
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 766



Profil anzeigen
« Antworten #26 am: 29. November 2016, 07:36:10 »

Hallo musikai, danke für den Hinweis. Der Beitrag war mir tatsächlich entgangen.
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: