Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Vorzeichen  (Gelesen 593 mal)
sopran55
Gelehrter
***
Beiträge: 118



Profil anzeigen WWW
« am: 07. November 2016, 21:18:53 »

Weis nicht mehr wie ich das machen muss!
Habe ein Stück wo wie folgt gespielt wird AABBACC
Die Tonarten sind A= C-Dur /B= G-Dur , jetzt kommt wieder A und da möchte ich am ende von B  Teil die Tonart C-Dur Anzeigen,
doch es kommt F-Dur weil Teil C in F-Dur ist.
Gespeichert

capella7, capella-scan, PriMus Publisher und MouseScore
Audio & Music Lab Premium, MusicStudio, Win 8.1 x64,
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 771



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 07. November 2016, 21:44:12 »

Prinzipiell kannst du mittels Taktstrichauswahl auch in jedem Takt eine neue Tonart wählen. Ganz, wie benötigt.
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
acco-boy
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 627



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 08. November 2016, 16:05:19 »

Das stimmt, aber so einfach ist es nur, wenn das Stück "durchgeschrieben" wird, also ohne irgendwelchen Sprung. Da gibt es aber noch Varianten, von denen ich mal zwei kurz skizziert habe (in angehängtem Bild).

Gespeichert

Gruß Günter
Programme: PriMus Publisher, SPP, MuseScore / Betriebssystem: WIN7 64bit
Musik: Notensatz (generell) und Akkordeon (von Solo bis Orchester und von E- bis U-Musik)
sopran55
Gelehrter
***
Beiträge: 118



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 09. November 2016, 09:10:43 »

Im Anhang sind zwei Stücke, beim ersten habe ich die Anzeigen von Tonarten unterbunden wen nach dem B Teil wieder der A-Teil kommt.
Aber es sieht nicht schön aus.
Schön wäre wie beim zweiten Stück aber mit den richtigen Vorzeichen
Gespeichert

capella7, capella-scan, PriMus Publisher und MouseScore
Audio & Music Lab Premium, MusicStudio, Win 8.1 x64,
Christof Schardt
Erleuchteter
****
Beiträge: 333


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 09. November 2016, 15:06:09 »

Im Anhang sind zwei Stücke, beim ersten habe ich die Anzeigen von Tonarten unterbunden wen nach dem B Teil wieder der A-Teil kommt.
Aber es sieht nicht schön aus.
Schön wäre wie beim zweiten Stück aber mit den richtigen Vorzeichen

Hmm, das PDF hat drei Stücke, die Abfolge kriege ich nicht mit Deinen Angaben AABBACC zusammen,.... aber unabhängig davon habe ich eine Lösung gefunden (mit einem Trick). Kannst Du mir mal die pri-Datei senden?
Gespeichert

Gruß Christof
Andreas
Adept
**
Beiträge: 87


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 09. November 2016, 15:37:57 »

Meine Lösung sieht so aus.

Aber die von CS ist bestimmt eleganter.

Grüße
Andreas
Gespeichert

Programme: PriMus, SharpEye, SmartScore
Betriebssystem: Win10
Musik: Kirchenmusik, Blasorchester, Tanzmusik
sopran55
Gelehrter
***
Beiträge: 118



Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 09. November 2016, 17:24:24 »

Das gibt ein Buch mit 27. Stücke 1. + 2. Stimme, die Spielweise in der Schweizer Folklore  meisten AABBACC und oft wird noch ACC Angehängt.
Werde bei jedem Stück immer das gleich Problem haben.
Gespeichert

capella7, capella-scan, PriMus Publisher und MouseScore
Audio & Music Lab Premium, MusicStudio, Win 8.1 x64,
acco-boy
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 627



Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 09. November 2016, 18:01:18 »

Hallo sopran55,

hast du dir mein drittes Beispiel in meinem obigen Beitrag angesehen? Das entspricht doch genau deinem Problem (wenn auch nicht mit Melodie).

Die Lösung:
Für den Wechsel von zunächst G (Teil B) zurück nach C (Teil A) und dann von C (Teil A) nach F (Teil C) benötigst du mindestens 2 Taktstriche. Wenn du die Notenlinien (und ggf. Taktstriche) dazwischen dann noch teilweise versteckst und auf dieser Fläche dann den Text unterbringst sowie den 2.Taktstrich unsichtbar machst und die Vorzeichenänderung nie anzeigen lässt, hast du deine Lösung.

Ich hoffe, die Beschreibung reicht. Wenn nicht, bearbeite ich dir gerne eine deiner Dateien.
Gespeichert

Gruß Günter
Programme: PriMus Publisher, SPP, MuseScore / Betriebssystem: WIN7 64bit
Musik: Notensatz (generell) und Akkordeon (von Solo bis Orchester und von E- bis U-Musik)
Andreas
Adept
**
Beiträge: 87


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 09. November 2016, 23:52:13 »

Variation von Günters Vorschlag:
- Leertakt vor Trio einfügen
- fester Zeilenumbruch Ende Leertakt
- Taktstrich Ende Leertakt: unsichtbar, neue Tonart: Tonart des Trios, Anzeige Tonartwechsel: nie
- Taktstrich Anfang Leertakt: neue Tonart: Tonart von Anfang
- Achtelpause in Leertakt einfügen, verstecken (LMT + u)
- Stück - Zeilenformatierung: "in unvollständigen Takten freien Platz lassen" deaktivieren
- Zeilenende mit Umsch + LMT nach links ziehen, um Platz für Texteingabe zu schaffen
- Taktzahl vom Trio um 1 verringern

Hört sich umständlicher an, als es ist. Bei 27 Stücken müsste das machbar sein, ohne einen Koller zu bekommen.

Grüße
Andreas
Gespeichert

Programme: PriMus, SharpEye, SmartScore
Betriebssystem: Win10
Musik: Kirchenmusik, Blasorchester, Tanzmusik
sopran55
Gelehrter
***
Beiträge: 118



Profil anzeigen WWW
« Antworten #9 am: 10. November 2016, 07:10:31 »

Danke erstmal für eure Hilfe, werde die verschiedene Varianten ausprobieren, ansonsten komme ich wieder.
Gespeichert

capella7, capella-scan, PriMus Publisher und MouseScore
Audio & Music Lab Premium, MusicStudio, Win 8.1 x64,
sopran55
Gelehrter
***
Beiträge: 118



Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: 10. November 2016, 07:30:51 »

Bin schon wieder da.
Noch einfacher geht's, wenn ich nach B das Stück (Teilen ) die Takt Nr. werden in der Schweizer Folklore nicht geschrieben somit
hat sich das Problem gelöst.
Gespeichert

capella7, capella-scan, PriMus Publisher und MouseScore
Audio & Music Lab Premium, MusicStudio, Win 8.1 x64,
sopran55
Gelehrter
***
Beiträge: 118



Profil anzeigen WWW
« Antworten #11 am: 10. November 2016, 07:45:57 »

Und so sieht es aus, mit sehr wenig Hangriffe.
Gespeichert

capella7, capella-scan, PriMus Publisher und MouseScore
Audio & Music Lab Premium, MusicStudio, Win 8.1 x64,
Christof Schardt
Erleuchteter
****
Beiträge: 333


Profil anzeigen WWW
« Antworten #12 am: 10. November 2016, 07:46:44 »

Hier wäre noch eine Lösung: Verwendung von Grafik (ansonsten ähnlich wie Andreas' Ansatz):

http://screencast.com/t/Go4EgTFbK
Gespeichert

Gruß Christof
sopran55
Gelehrter
***
Beiträge: 118



Profil anzeigen WWW
« Antworten #13 am: 10. November 2016, 09:12:32 »

Danke für die Lösung.
Gespeichert

capella7, capella-scan, PriMus Publisher und MouseScore
Audio & Music Lab Premium, MusicStudio, Win 8.1 x64,
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: