Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Das Taktmaß in den Textblock schreiben  (Gelesen 1031 mal)
acco-boy
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 627



Profil anzeigen WWW
« Antworten #15 am: 09. Dezember 2016, 17:03:28 »

(Ist mein erster Film. Bin ein bisschen stolz auf mich ;-))

Gratuliere zum Film ... ich hab es bisher nicht fertig gebracht, einen solchen Film zu erstellen und muss deshalb immer mit viel Text beschreiben.

Zu deiner Lösung noch ein Hinweis (sage mir, wenn ich falsch liege):
An der blauen Linie beim Verschieben deiner "6/8" sehe ich, dass der Text am Takt hängt. Der lässt sich, im Gegensatz zu seitengebundenem Text, bei eingeschalteter Kollisionsbehandlung nicht wie gezeigt mit dem Titel überlagern. Abhilfe: es genügt, die Kollisionsbehandlung einmalig kurz auszuschalten. Wiedereinschalten ändert dann nichts mehr.
Gespeichert

Gruß Günter
Programme: PriMus Publisher, SPP, MuseScore / Betriebssystem: WIN7 64bit
Musik: Notensatz (generell) und Akkordeon (von Solo bis Orchester und von E- bis U-Musik)
Andreas
Adept
**
Beiträge: 87


Profil anzeigen
« Antworten #16 am: 09. Dezember 2016, 17:25:22 »

Hallo, Günter,

erwischt. Kollisionsbehandlung war ausgeschaltet.

Bin absoluter Anfänger beim Filmen. Habe Monosnap verwendet. Ging total einfach. Und wie CS Account bei Screencast angelegt.

Grüße
Andreas
Gespeichert

Programme: PriMus, SharpEye, SmartScore
Betriebssystem: Win10
Musik: Kirchenmusik, Blasorchester, Tanzmusik
acco-boy
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 627



Profil anzeigen WWW
« Antworten #17 am: 09. Dezember 2016, 18:27:08 »

erwischt. Kollisionsbehandlung war ausgeschaltet.

naja, das ist ja auch nicht ganz einfach zu verstehen: es reicht, vor der Texteingabe die Kollisionsbehandlung aus- und wieder einzuschalten. Dann ist sie für die Texte aufgehoben, funktioniert für Noten, Artikulation etc. aber weiterhin. Eigentlich ein "Idealzustand".

Trotzdem gibt es noch Dinge zu beachten:
Bei taktgebundenem Text wird dieser seitlich verschoben, wenn sich die Taktanzahl in der Zeile ändert. Bei seitengebundenem Text ist es vertikal der Fall, wenn das Stück nach unten oder oben verschoben wird. In beiden Fällen ändert sich die relative Lage der beiden Texte (Titel und freier Text) zueinander und muss wieder korrigiert werden.
Deshalb wünsche ich mir ja gruppierbare Objekte, so dass die Lage zueinander erhalten bleibt und beides gemeinsam verschoben werden kann (taktgebundener Text sollte dabei trotzdem am Takt verankert bleiben, nur die Lage zum Takt ändert sich).
Und beim Ändern der Rastralgröße ändert sich bei taktgebundenem Text auch der Zeilenabstand (die beiden Ziffern rücken weiter auseinander oder näher zusammen, je nach Art der Änderung).
Gespeichert

Gruß Günter
Programme: PriMus Publisher, SPP, MuseScore / Betriebssystem: WIN7 64bit
Musik: Notensatz (generell) und Akkordeon (von Solo bis Orchester und von E- bis U-Musik)
Christof Schardt
Erleuchteter
****
Beiträge: 333


Profil anzeigen WWW
« Antworten #18 am: 12. Dezember 2016, 22:23:45 »

Hier nochmal als Film die komplette Lösung mit dem frei positionierten Stück:

http://screencast.com/t/U1qNROd5l

(ein Kunde, der hier mitliest, hatte darum gebeten).
Gespeichert

Gruß Christof
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: