Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Meine ersten Gehversuche mit PriMus / SharpEye  (Gelesen 1626 mal)
Christof Schardt
Erleuchteter
****
Beiträge: 333


Profil anzeigen WWW
« Antworten #30 am: 11. Januar 2017, 05:06:40 »

Am besten schickst Du mal die Datei, dann wird sich das mit den Balken klären lassen.
Gespeichert

Gruß Christof
Andreas
Adept
**
Beiträge: 87


Profil anzeigen
« Antworten #31 am: 11. Januar 2017, 05:08:40 »

Schicke mir mal die Datei. Meine Mailadresse hast Du ja. Will mal sehen, was ich für Dich tun kann.

Grüße
Andreas
Gespeichert

Programme: PriMus, SharpEye, SmartScore
Betriebssystem: Win10
Musik: Kirchenmusik, Blasorchester, Tanzmusik
Christof Schardt
Erleuchteter
****
Beiträge: 333


Profil anzeigen WWW
« Antworten #32 am: 11. Januar 2017, 08:34:48 »

Danke für die Datei.

Wie vermutet: Die Verbalkung war manuell eingestellt, also individuell für bestimmte Notengruppen. Diese Einstellung ist immer stärker als die Automatik. Daher ist es notwendig, die manuelle Verbalkung zurückzusetzen.

Das geht so:
1. Gewünschte Noten markieren (hier entweder Strg+A fürs ganze Stück oder
  Strg+Doppelklick für ein ganzes System).
2. Auswahl - Balken - automatisch

Danach hat Primus wieder freie Hand.

Ach ja, noch eins: Nach Taktwechsel 12/8 erscheinen die neuen Balken nicht
sofort. Aber bei der nächste Änderung im System werden sie sichtbar.
Man kann es auch mit F11 (Hilfe - Notenbild neu berechnen) erzwingen.
Gespeichert

Gruß Christof
Andreas
Adept
**
Beiträge: 87


Profil anzeigen
« Antworten #33 am: 11. Januar 2017, 17:13:39 »

Da sind wohl zwei nicht ausgelastet. Oder extrem neugierig.
Und Christof war schon wieder schneller.

Grüße
Andreas
Gespeichert

Programme: PriMus, SharpEye, SmartScore
Betriebssystem: Win10
Musik: Kirchenmusik, Blasorchester, Tanzmusik
icke
Novize
*
Beiträge: 32



Profil anzeigen
« Antworten #34 am: 11. Januar 2017, 23:29:13 »

...... nicht ausgelastet. ......

Ich bin ja hammermäßig von Christofs Support begeistert!
Ruckzuck ist die Antwort da. Inklusive Lehrvideo!
Heute habe ich noch die freie & gebundene Verschiebung gelernt. Tja, eigentlich müsste ich erst die 400 Seiten des Handbuchs lesen  aber dann komme ich die nächsten Wochen nicht zum Notenschreiben.
(Andreas, ich glaube du hattest mir das damals schon mal gezeigt, aber ich bin von PriMus momentan noch "erschlagen")
Gespeichert

PriMus Publisher, SharpEye
icke
Novize
*
Beiträge: 32



Profil anzeigen
« Antworten #35 am: 16. Januar 2017, 23:51:15 »

Kleines Zwischenfazit: Ich habe jetzt sechs Lieder für den Chor mit PriMus aufbereitet.
- Scanerkennung mit SharpEye ist sehr gut / hin und wieder kommt mal der Text nicht mit oder ist ne Note verschoben, nicht der Rede wert
- mit der Bedienung komme ich sehr gut klar mittlerweile / Fragen an Christof werden innerhalb von Minuten beantwortet (boah)
- Soundgestaltung mit dem Mixer (ÜbeMP3s für alle Stimmgruppen) qualitativ sehr hochwertig (Danke fürs Einrichten des VirtualMidiSynth, Andreas)
- Notenbild sieht sehr "sexy" aus, finde ich
- PDF-Generierung mit PDFCreator (Anleitung über ColumbussoftWorkaround) sehr schön

Alles in allem ne sehr schöne Nummer - die fast süchtig macht..... Lachen
Gespeichert

PriMus Publisher, SharpEye
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: