Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Overture 5  (Gelesen 352 mal)
Cachsten
Gelehrter
***
Beiträge: 244


Profil anzeigen
« am: 14. Januar 2017, 13:38:17 »

Habe gestern in nem Post über Dorico (http://vi-control.net/community/threads/dorico-is-this-a-joke.56651/ -- sehr zu empfehlen für Interessierte) beiläufig erfahren, dass Mitte 2016 von uns unbemerkt Overture 5 rausgekommen ist. Unterm Strich wohl ein gelungenes Major-Release, das allerdings buggy zu sein scheint -- soweit die Erfahrung der dortigen Schreiber zumindest.

https://sonicscores.com/

Gibt's dazu hier im Forum Erfahrungen?

Gespeichert

Grüße, Carsten
--
PriMus Publisher 1.1 und Sibelius 7, unter Windows 8.1 x64. Klassische und E-Gitarre.
acco-boy
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 627



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 14. Januar 2017, 17:05:35 »

1. Dorico
hochinteressanter Post. Meine Erfahrungen mit der "Testversion" sind auch eher negativ (ich hab das nicht zum Laufen bekommen und wahrscheinlich nur wegen der aufwändigen Abhörmöglichkeit. Dabei wollte ich nur Noten setzen.)

2. Overture
Dazu kann ich nichts sagen, nur eines sehe ich auf der Homepage: ein m. E. schönes Interface.
Gespeichert

Gruß Günter
Programme: PriMus Publisher, SPP, MuseScore / Betriebssystem: WIN7 64bit
Musik: Notensatz (generell) und Akkordeon (von Solo bis Orchester und von E- bis U-Musik)
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 740



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 15. Januar 2017, 10:25:03 »

Angeregt durch diesen Thread habe ich mir die abgespeckte Version "Score Writer" (einfallsreicher Name... Augenrollen ...) installiert. Schon die Setup-Datei umfasst satte 235 MB. Nach einigen Minuten des Herumspielens, habe ich das Programm enttäuscht beendet und deinstalliert. Die modern aufgemachte Oberfläche wartet mit für meinen Augen zu kleinen Symbolen auf - und manche Basisfunktion habe ich auch nach eingehender Suche nicht gefunden. Ich gehe davon aus, dass die von mir unauffindbaren Funktionalitäten vorhanden sind. Wenn ich sie aber nicht intuitiv dort finde, wo ich sie vermute, ist das bereits ein deutlicher Minuspunkt für ein Programm.
Da lobe ich mir - neben PriMus - capella oder MuseScore. In den allermeisten Fällen findet man das Gesuchte in diesen Programmen rasch.
Gespeichert

Programme: PriMus Publisher, MuseScore; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
acco-boy
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 627



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 15. Januar 2017, 11:31:23 »

Ich meinte auch nicht das "Auffinden von Funktionen" '(dazu kann ich ja überhaupt nichts sagen, da ich keine Testversion habe und jetzt nach deiner Info auch nicht besorgen werde), sondern die Farbgebung (dunkelgrau bis schwarz mit gelegentlichen Highlight-Farben).

Das wird so auch bei mancher Industrie-Software benutzt ... und schau dir mal das Forum daraufhin an (das mir sehr gut gefällt).
Gespeichert

Gruß Günter
Programme: PriMus Publisher, SPP, MuseScore / Betriebssystem: WIN7 64bit
Musik: Notensatz (generell) und Akkordeon (von Solo bis Orchester und von E- bis U-Musik)
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: