Seiten: [1] 2   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Abstand "Titelkasten" zum 1. System, Voreinstellung Schriftart  (Gelesen 683 mal)
chp
Novize
*
Beiträge: 19


Profil anzeigen
« am: 26. Februar 2017, 19:13:56 »

Hallo,

ich habe aktuell 2 Fragen:

1. Ich habe alles mögliche gefunden um Abstände zwischen Notenzeilen und Systemen einzustellen, aber ich finde keine Option, mit der ich den Abstand des "Titelkastens" mit den Angaben zu Komponist etc. vom 1. System verändern (vergrößern) kann. Ich bekomme das nur mit Seitenumbrüchen nach dem "Komponist" bzw. Texter hin, aber das führt zu häßlichen Ergebnissen oder Nachbearbeitungsaufwand, es muss ja vermutlich auch anders gehen.

2. Wo kann man die Voreinsstellung der Standardschrift ändern? Bei mir tritt bei der MuseScore-eigenen Schrift in manchen Situationen (habe ich nicht systematisch erforscht) ein Bug beim "a" auf. Ich möchte das bei mir grundsätzlich auf das Windows-eigene TimesNewRoman umstellen.

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 766



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 26. Februar 2017, 19:42:34 »

Die Abstandswerte findet man unter abenteuerlichen Überschriften hier:
Stil - Allgemein - Seite

Ich finde die Nomenklatur dort teils recht daneben - oder ich habe nicht begriffen, worum es geht. Teilweise passiert beim Ändern der Werte gar nichts.

Du kannst die "Höhe" des Titelkastens (richtig: Rahmen) ändern, indem du dessen Umrandung anklickst und den Wert Höhe im Inspekteur änderst.

Zur Änderung der Schriftarten gehst du nach: Stil - Text. Dort findest du dann verschiedenste Textelemente, die in MuseScore zum Einsatz kommen.
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
chp
Novize
*
Beiträge: 19


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 26. Februar 2017, 20:32:12 »

Hallo,
Die Abstandswerte findet man unter abenteuerlichen Überschriften hier:
Stil - Allgemein - Seite
[...]
Du kannst die "Höhe" des Titelkastens (richtig: Rahmen) ändern, indem du dessen Umrandung anklickst und den Wert Höhe im Inspekteur änderst.

Das hatte ich schon gefunden, löst aber mein Problem nicht: Ich müsste dann nämlich händisch im "Kasten" Texter und Komponist verschieben. Das ist lästig. Bei den Abstandwerten habe ich keinen gefunden, der den Abstand zum Kasten/Rahmen verändert.

Zur Änderung der Schriftarten gehst du nach: Stil - Text. Dort findest du dann verschiedenste Textelemente, die in MuseScore zum Einsatz kommen.

Auch das hatte ich gefunden, da muss man aber jede Kategorie einzeln ändern. Ich suche aber nach einer Möglichkeit, mit einem Eintrag die Schriftart pauschal zu ändern.

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 766



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 26. Februar 2017, 21:22:24 »

Ich glaube, du kannst nur mit mehreren Rahmen arbeiten: Einen für den Titel, einen weiteren für den Komponisten usw. usf. Im Inspekteur kannst du den Abstand oberhalb und unterhalb des Rahmens bequem ändern. Auch die Randeinstellungen (sprich: den Abstand des Textes vom Rahmenrand) lassen sich dort einstellen. Löst das das Problem?

Eine Funktion, die Schriftart global zu ändern, kenne ich in MuseScore leider nicht.
Gibt es so ein Feature in irgendeinem anderen Programm? Kopfkratzen
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
Christof Schardt
Erleuchteter
****
Beiträge: 331


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 26. Februar 2017, 22:47:11 »

Eine Funktion, die Schriftart global zu ändern, kenne ich in MuseScore leider nicht.
Gibt es so ein Feature in irgendeinem anderen Programm? Kopfkratzen

Logisch! Rate mal :-)
Gespeichert

Gruß Christof
chp
Novize
*
Beiträge: 19


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 26. Februar 2017, 23:39:18 »

Hallo,
Ich glaube, du kannst nur mit mehreren Rahmen arbeiten: Einen für den Titel, einen weiteren für den Komponisten usw. usf. Im Inspekteur kannst du den Abstand oberhalb und unterhalb des Rahmens bequem ändern. Auch die Randeinstellungen (sprich: den Abstand des Textes vom Rahmenrand) lassen sich dort einstellen. Löst das das Problem?
ja, Danke für die Idee, damit ist das Problem gelöst, wenn auch etwas anders: Ich füge einfach einen 2. Rahmen ein, den ich ausschließlich als Abstandhalter verwende.

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
Henning
Gelehrter
***
Beiträge: 102


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 27. Februar 2017, 00:15:07 »

Eine Funktion, die Schriftart global zu ändern, kenne ich in MuseScore leider nicht.
Gibt es so ein Feature in irgendeinem anderen Programm? Kopfkratzen

Logisch! Rate mal :-)
In Sibelius auch.
Gespeichert
musikai
Adept
**
Beiträge: 55


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 27. Februar 2017, 00:44:31 »

...aber ich finde keine Option, mit der ich den Abstand des "Titelkastens" mit den Angaben zu Komponist etc. vom 1. System verändern (vergrößern) kann.

Geht das bei Dir nicht mit der Einstellung "Abstand unten" im Inspektor?

Gespeichert

Win7 Pro, Lubuntu 15.10, Sibelius 7.1.3
Free Project: LibreOffice Songbook Architect (LOSA)
http://struckkai.blogspot.de/2015/04/libreofficesongbookarchitect.html
bassklampfe
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 664



Profil anzeigen WWW
« Antworten #8 am: 27. Februar 2017, 06:32:24 »

Eine Funktion, die Schriftart global zu ändern, kenne ich in MuseScore leider nicht.
Gibt es so ein Feature in irgendeinem anderen Programm? Kopfkratzen
Logisch! Rate mal :-)
Ich weiß zwar welches Programm du meinst, aber auch dieses Programm bietet nicht die Möglichkeit, für mehrere oder gar alle Textstille die Schriftart auf einmal zu ändern. Du must dich durch alle Stile einzeln durchhangeln.
Gespeichert

Soft:PriMusPublisher,CapalleScan8,GuitarPro(1…6),Capella(1…6),Transcribe
(+MuseScore,TuxGuitar,CakeWalk,PdfToMusic,u.v.a.m.)
Prog:Lua,C++,Perl,...
BS:W7x64,Kubuntu14.04LTS
Musik:Notensatz&Musizieren@Jazz,Rock,Chor@Bass,Gitarre,Gesang.
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 766



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 27. Februar 2017, 08:01:05 »

Den Rahmen als Abstandhalter zweckzuentfremden (oder zu zweckentfremden?), das geht zwar auch.
Eleganter finde ich allerdings die genannte Option, per Inspekteur einen Abstand des Rahmens vom nächsten Objekt zu definieren, wie musikai es weiter oben vorgeschlagen hat.
Aber in MuseScore gilt: Viele Wege führen nach Rom. Lachen
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
Christof Schardt
Erleuchteter
****
Beiträge: 331


Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: 27. Februar 2017, 08:17:09 »

Eine Funktion, die Schriftart global zu ändern, kenne ich in MuseScore leider nicht.
Gibt es so ein Feature in irgendeinem anderen Programm? Kopfkratzen
Logisch! Rate mal :-)
Ich weiß zwar welches Programm du meinst, aber auch dieses Programm bietet nicht die Möglichkeit, für mehrere oder gar alle Textstille die Schriftart auf einmal zu ändern. Du must dich durch alle Stile einzeln durchhangeln.

PriMus 2 wird diese Funktion bringen.
Gespeichert

Gruß Christof
BurkhardS
Gelehrter
***
Beiträge: 131


Profil anzeigen WWW
« Antworten #11 am: 27. Februar 2017, 08:27:15 »


Auch das hatte ich gefunden, da muss man aber jede Kategorie einzeln ändern. Ich suche aber nach einer Möglichkeit, mit einem Eintrag die Schriftart pauschal zu ändern.

Wie schon gesagt wurde, bietet MuseScore das zwar nicht direkt an, man kann es aber so lösen:
- Stil - Stilvorlage speichern.
Damit erhälst du eine Datei mit der Endung .mss, die die Stilbeschreibung als xml-Code enthält. Diese Datei kannst du mit einem Texteditor öffnen und alle "FreeSerif" durch "Times New Roman" ersetzen. Danach die Stilvorlage wieder laden mit Stil - Stilvorlage laden.


Gespeichert
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 766



Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 27. Februar 2017, 08:49:20 »

Gleiches Prinzip wie bei PriMus, wo man ebenfalls seine Lieblingsstile als Vorlage speichern und einem Dokument zuweisen kann.
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
chp
Novize
*
Beiträge: 19


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 14. März 2017, 08:20:50 »

Hallo,

inzwischen ist ja alles gelöst bzw. ich habe mich an die Funktionsweise von MuseScore gewöhnt. Nur noch ein kleine Anmerkung: Wenn ich ein Stück importiere (xml-, cap-Format) kann ich vorher Styles laden wie ich will, die Schriftarten, -größe, - schnitte werden übernommen und richten sich nicht nach dem Style. OK, das macht ja in vielen Situationen vielleicht auch Sinn. Nett wäre halt so etwas wie "Alle Texte markieren" -> Schriftart ändern. Aber gut, MuseScore ist ein kostenfreies Notensatzprogramm, keine kostenpflichtige Textverarbeitung.

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph  P.
Gespeichert
Jojo-Schmitz
Gelehrter
***
Beiträge: 145


Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 14. März 2017, 18:20:28 »

Das Stile die man nachlädt sich nicht immer auf bestehende Texte auswirkt ist ein bekanntes Problem
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
Drucken
Gehe zu: