Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Erbitte Hilfe zur Transposition von Akkordsymbolen  (Gelesen 169 mal)
Rotohr
Novize
*
Beiträge: 26


Profil anzeigen
« am: 20. Juli 2017, 10:18:38 »

Hallo,

im Handbuch steht auf S. 120, dass "...Akkorde und Gitarrengriffe ..." mit transponiert werden.

Bei mir geht das nicht - besser, ich bekomme das nicht hin.

Situation: Ein Dokument besteht aus mehreren Stücken. Diese Stücke sind die verschiedenen Stimmen in Eb und Bb. Eine Stück ist fertig z.B. in Bb (mit Akkorde - Toolbox - Text - Akkordsymbole), dann im Menü
Stück - duplizieren - klappt! In dieses Stück wechseln - Stück - transponieren nach Eb -> mit den Noten klappt es, die Harmonien bleiben unverändert.

Auch wenn ich das Stück mit Strg+A markiere, kann ich die Noten mit gedrückter Strg + Pfeiltaste bewegen, aber keine Harmonien werden verändert.

Was mache ich falsch bzw. wie erreiche ich die Akkordsymboländerung?

Grüße
Gespeichert
Cachsten
Erleuchteter
****
Beiträge: 252


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 20. Juli 2017, 12:59:21 »

Sind die Akkorde vielleicht als Lyrics eingegeben? Sind das wirklich Akkorde?
Gespeichert

Grüße, Carsten
--
PriMus Publisher 1.1 und Sibelius 7, unter Windows 8.1 x64. Klassische und E-Gitarre.
Rotohr
Novize
*
Beiträge: 26


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 20. Juli 2017, 15:44:30 »

Hallo Cachsten,

danke, dass Du Dich meiner Sorgen annimmst.

Ich habe ein Bildschirmfoto angehängt. Das E im 6. Takt ist markiert. Man sieht also die Box mit allen Informationen.
Im Prinzip gehe ich auch von einem grundsätzlichen Fehler meinerseits aus - aber ich finde ihn nicht.

Gruß
Gespeichert
Christof Schardt
Erleuchteter
****
Beiträge: 342


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 20. Juli 2017, 18:10:17 »

Ich habe ein Bildschirmfoto angehängt. Das E im 6. Takt ist markiert. Man sieht also die Box mit allen Informationen.

Du hast die Buchstaben als freie Texte eingegeben. Diese werden nicht transponiert.

Stattdessen mußt Du in der Texttoolbox das Akkordtool ("G7") aktivieren, dann über die erste Note klicken und
mit dem Schreiben beginnen. Das geht auch viel viel schneller, weil der Cursor an den Noten weiterwandert.
Diese Akkorde sind dann auch transponierbar.
Gespeichert

Gruß Christof
Rotohr
Novize
*
Beiträge: 26


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 20. Juli 2017, 20:28:09 »


Hallo Christof,

ohne Worte ... da habe ich wohl nicht den Wald vor lauter Bäumen gesehen ...

Vielen Dank für den Hinweis. Dankeschön

Grüße
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: