Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Capella Scan erkennt die Schlagzeugzeile nicht  (Gelesen 535 mal)
l.willms
Erleuchteter
****
Beiträge: 393



Profil anzeigen WWW
« am: 20. September 2017, 17:08:24 »

Die steht in einer Partitur mit Bläsern, einer Gesangsstimme und Streichern.

Diese Schlagzeugzeile besteht aus nur einer einzigen Linie, nicht aus fünfen wie bei normalen Instrumenten.

Ist das eben so, oder sollte ich das bei capella-Software als ein Fehler melden?

Vielleicht ist die Linie auch nicht stark genug?
Gespeichert
PeterBecker
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1095


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 21. September 2017, 09:47:41 »

Capella Scan kann mit Ein-Linien-Schlagzeugzeilen umgehen.
Manchmal werden die aber nicht automatisch erkannt. Dann kann man die aber manuell hinzufügen.
Wie es genau geht: Siehe Hilfe: Schlagzeugzeilen einfügen
Gespeichert
l.willms
Erleuchteter
****
Beiträge: 393



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 21. September 2017, 20:59:55 »

Danke für die beruhigende Versichrung, daß Capella Scan Schlagzeugzeilen mit nur einer Notenlinie erkennen kann. Ich kann das inzwischen bestätigen.

Ich hab die vier Seiten nochmal neu eingescannt, diesmal direkt als TIF mit 600 dpi, deklariert als Text und als binäre Schwarz-Weiß. Das hab ich dann ohne weitere Vorverarbeitung dem capella Scan zum Fraß vorgeworfen, und der hat damit die einlinige Schlagzeugzeile erkannt, hält die allerdings für die 2. Violine...

Ich ärgere mich mal wieder darüber, daß capella Scan (wie die meisten Texterkennungsprogramme auch) seine Ratereien für zuverlässiger hält, als das Wissen des Menschen, der die Partitur doch kennt, und am besten sagen kann, welche Instrumente oder Singstimmen und in welcher Reihenfolge in den Akkoladen vorkommen (können).

Ich werd mal eine Verbesserung vorschlagen, wonach ich ein Mustersystem manuell erstellen kann, und capella Scan dann versucht, diese Parts in den erkannten System wiederzufinden. Noch besser gleich zwei verschiedene Mustersysteme. Ich hatte den Fall der Arie des van Bett in Zar und Zimmermann, wo zwei verschiedene Instrumentierungen in musikalisch etwas verschiedenen Teilen des Stücks vorkommen.


Nachtrag: Ich sehe gerade, nachdem ich alles verworfen und die vier TIFF-Seiten neu geladen habe, daß ich in diesem jungfräulichen Zustand nichtmal mit F7 das Mustersystem aufrufen und dort irgendwelche Voreinstellung für das Ratespiel der Instrumente machen kann.
Gespeichert
l.willms
Erleuchteter
****
Beiträge: 393



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 21. September 2017, 23:32:21 »

Das mit dem manuellen Einfügen von einlinigen Schlagzeugzeilen hab ich inzwischen auch rausgefunden, aber leider ist mir bei der dritten Akkolade das Programm abgestürzt. Nach dem Neuladen war die Erkennung auf den Bereich dieser Schlagzeugzeile eingegrenzt -- und nach Aufhebung die Ergebnisse der vorangeganenen Erkennung und Korrekturen für die ganze Seite weg. Eine Möglichkeit, die Erkennung  (das machinelle Lesen) nur für eine Seite zu starten (geht bei ABBYY FineReader) find ich nicht, nach dem verzweifelten Schritt, die Erkennung ganz neu zu starten, war dann das mühsam aufgebaute Mustersystem (F7) wieder total chaotisiert.

Es muß doch bitte die Möglichkeit geben, das einmal aufgebaute Mustersystem einzufrieren, damit es bei neuer Erkennungsläufen nicht wieder zerstört wird.

Und es muß die Möglichkeit geben, nur eine Seite und nur einen bestimmten eingegrenzten Bereich wieder neu zu lesen.
Gespeichert
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 289


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 22. September 2017, 09:19:25 »


Ich werd mal eine Verbesserung vorschlagen, wonach ich ein Mustersystem manuell erstellen kann, und capella Scan dann versucht, diese Parts in den erkannten System wiederzufinden. Noch besser gleich zwei verschiedene Mustersysteme. Ich hatte den Fall der Arie des van Bett in Zar und Zimmermann, wo zwei verschiedene Instrumentierungen in musikalisch etwas verschiedenen Teilen des Stücks vorkommen.

Geh doch bitte in die Einstellungen des Mustersystems und wähle "manuell erstellen"
Zwinker Zwinker
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
l.willms
Erleuchteter
****
Beiträge: 393



Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 22. September 2017, 15:35:12 »


Geh doch bitte in die Einstellungen des Mustersystems und wähle "manuell erstellen"

Hab ich gemacht, aber danach ist es trotzdem völlig durcheinandergeraten.
Gespeichert
borgplasma
Novize
*
Beiträge: 35


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 25. September 2017, 11:08:20 »

Hi,
ich frickle im Capella Scan mit dem Mustersystem nicht viel rum.
Wenn es einigermaßen (nicht 100%ig) steht, mache ich den Rest in Capella dann.

Zum Notenkorrigieren nach dem Scan ist Capella Scan ok, für alles andere dann Capella.
Geht in meinem Falle deutlich schneller, als sich mit Scan rumzuärgern...

Grüßle
Oliver
Gespeichert
gus_bachus
Gelehrter
***
Beiträge: 113


..ich bin ich...


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 25. September 2017, 21:50:40 »

- abgesehen davon, dass es um eine Schlagzeug-Zeile geht -

ich tendiere schon dazu, möglichst viel in CAPSCAN zu korrigieren...
gerade bei der Zuordnung von Stimmen, Zeilen und Systemen ist es wichtig,
um nicht nach der Übergabe an Capella dann bei Geister-Zeilen mit 3 - 4 Noten überlegen zu müssen wo die rausgehüpft sind...
Meine Arbeitsweise vorerst dabei ist - wenn nötig -, die entsprechenden Notenzeilen zu gewünschten Systemen zu verbinden, ev. mit Klammer versehen;
auch in der "Stimmenreduktion" (wenn Zeile markiert ist) gebe ich vor, dass ich z. B. in der ersten Zeile sowie in der Zweiten 2 Stimmen habe,
für mich war das immer erfolgreich.
 - Siehe CAPSCAN Hilfe!
Warum aber in diesem Fenster nur vier (?) Stimmen (in Capella sind 6 möglich?) zugeordnet werden können, entzieht sich meinem Wissen und Verständnis..
Oder hat das keinen Zusammenhang?
 Kopfkratzen
Gespeichert

Vielen Dank,
Gruss Gust

Win10-64
CAP7, CAPSCAN8, CPA3
FIN Notepad, Primus free
Chorgesang, Notation, Volks-/Voix-/Folk-/Musik und Gesang
l.willms
Erleuchteter
****
Beiträge: 393



Profil anzeigen WWW
« Antworten #8 am: 15. Oktober 2017, 23:28:36 »

Ich hab inzwischen den neueren Scan mit Scan Tailor gereinigt und aufbereitet, und darin wurde dann die Schlagzeugzeile erkannt.

Den Link zum kostenlosen Scan Tailor findet man im Forum von diy-bookscanner.org
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: