Seiten: [1] 2 3 ... 5   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Capella8: Druck&PDF: Vermeidung von hinterlegten, seitengroßen Rechtecken?  (Gelesen 1153 mal)
Theo
Gelehrter
***
Beiträge: 107


Profil anzeigen
« am: 18. November 2017, 11:00:11 »

Hallo,
weiss von Euch vielleicht jemand wie man vermeiden kann, dass Capella8 (genau wieder der Reader8) beim Druck und beim PDF Export zwei(!) unnötige, seitengroße Rechtecke hinter die Noten macht?
Wozu braucht es ein weisses UND dahinter noch ein graues "Blatt"? Die Seitengröße war doch früher (Capella<=7) auch anders definiert als durch zwei übereinander gemalte Rechtecke im Hintergrund.

Diese verhindern, dass man beim Export die Noten ohne zusätzlichen, großen Aufwand auf den tatsächlich benötigten Platz zuschneiden (croppen) kann. Ich will nicht immer A4 exportieren oder jedesmal die Seitegröße in Capella anpassen, wenn nur eine oder wenige Notenzeilen exportiert werden sollen.
Kennt da vielleicht jemand einen Trick wie man die Rechtecke im Hintergrund abstellen kann?

Gespeichert
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 282


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 18. November 2017, 12:00:08 »

Moin Theo,
leider kann ich bei mir keine Rechtecke beim pdf-Export im reader oder Cap 8 unter Win 10 feststellen. Nach dem Öffnen der exportierten Datei im Adobe Reader kann ich sie problemlos über die Funktion an Seite anpassen auf einem Blatt DIN A5 ausdrucken
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
Theo
Gelehrter
***
Beiträge: 107


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 18. November 2017, 12:10:18 »

ja, der Adobe Reader skaliert die Rechtecke dahinter wohl mit. Das ist nicht das Problem.
Ich bin aber nur an den Notenobjekten interessiert, ich möchte quasi einen transparenten Hintergrund. Früher ging das ja auch ohne Hintergrundblätter. Oweh, das scheint mir auf eine längere Diskussion mit Capella hinauszulaufen...
Gespeichert
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 282


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 18. November 2017, 12:54:04 »

Kannst Du mir mal eine Mail mit den Rechecken schicken? Ich habe die bisher noch nicht gesehen
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
PeterBecker
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1095


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 18. November 2017, 13:07:11 »

Bei mir werden weder beim Drucken noch beim Export als PDF zusätzliche Rechtecke angezeigt.

Datei/Export/PDF
Gespeichert
Theo
Gelehrter
***
Beiträge: 107


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 18. November 2017, 14:04:33 »

Ein weisses Rechteck ist auf einem weissen Hintergrund auch schwierig zu sehen Zwinker.

Da Capella7 ja keinen direkten PDF Export hat, läuft das (bei mir) über Druck in eine PS (Postscript)-Datei und automatischer Umwandlung in PDF, EPS, SVG. Das hatte bislang auch gut funktioniert.
Die gleiche Prozedur funktioniert mit Capella8 und Reader8 nun nicht mehr.

"Sichtbar" machen kann man die Rechtecke, wenn man das von Capella 8 exportierte PDF in Inkscape importiert.
Capella8 PDF Export und Inkscape PDF Import resultiert in einer Seitengröße von 213x314mm mit einem weissen und dahinter einem grauen Rechteck.
Da das mit Capella7 nicht so ist, wurde mit Capella8 etwas "verschlimmbessert".
Gespeichert
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 282


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 18. November 2017, 14:45:15 »

Moin Theo,
ich habe eben Inkscape installiert und eine Cap 8 pdf importiert. Ich habe keinerlei Rechtecke oder andere Dinge auf meinem Bildschirm außer eines sauberen Bildes der importierten Datei Freundensprung
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 282


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 18. November 2017, 15:03:12 »

habe Dir noch ein Video per Mail geschickt
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
notenfischer
Gelehrter
***
Beiträge: 107



Profil anzeigen WWW
« Antworten #8 am: 18. November 2017, 15:27:14 »

Ich kann den Sachverhalt nachvollziehen.
Die pdf-Datei habe ich mit dem capella reader 8 erstellt und dann die pdf-Datei in Corel Draw X7 importiert.
Nach dem Import habe ich die Gruppierung der Objekte aufgehoben und habe beide Rechtecke gefunden.
Gespeichert
Theo
Gelehrter
***
Beiträge: 107


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 18. November 2017, 16:17:07 »

...@notenfischer, genau das meine ich...
...@brunsbox, und was sind die Dimensionen der importierten Datei? Eben, ungruppiere das Objekt (Shift+Ctrl+G), dann kannst Du zwei Hintergründe selektieren.
Ich möchte keine doppelt hinterlegte Seite, sondern nur die Noten mit transparentem Hintergrund!
Gespeichert
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 282


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 18. November 2017, 16:24:04 »

Tut mir leid, auch ungruppieren bringt kein anderes Ergebnis, hab Dir noch ein Video geschickt
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
Theo
Gelehrter
***
Beiträge: 107


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 18. November 2017, 16:32:23 »

...laut dem Video ist Deine ungruppierte Gruppe wiederum eine Gruppe von 170 Objekten... gruppiere mal weiter "un"... Du wirst die zwei Rechtecke schon noch finden... Zwinker
Gespeichert
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 282


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 19. November 2017, 08:20:53 »

Das Video ist ein Bildschirmvideo, dann kannst Du eigentlich keine Dateien draus lesen
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
Theo
Gelehrter
***
Beiträge: 107


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 19. November 2017, 08:52:18 »

... im Video zeigt es nach dem Ungruppieren es in der Statuszeile von Inkscape an, dass es es noch eine Gruppe von 170 Objekten ist. (Glaub mir ;-)... Also ungruppiere das mal weiter... dann siehst Du die Rechtecke schon noch...
Gespeichert
Anton Stabentheiner
Gelehrter
***
Beiträge: 121


Profil anzeigen WWW
« Antworten #14 am: 19. November 2017, 09:22:10 »

Ich habe jetzt mal aus der Beispieldatei "Ave verum" eine Seite exportiert und in CorelDraw X5 importiert.
Im Hintergrund befinden sich ein fast seitengroßes graues und darüber ein weißes Viereck.
Erzeugt wird das von Capella 8 selbst, mit PDFCreator 'gedruckt' bringt dasselbe Ergebnis.
Bedeutet, daß man auf farbigem oder 'strukturiertem' Papier wahrscheinlich einen weißen Hintergrund kriegt.

Mit PDFCreator aus Word exportierte Dokumente haben das nicht, sie sind transparent.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 5   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: