Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Verzweifelt bei Sound mit Wine auf Linux Mint  (Gelesen 342 mal)
sonoptikon
Novize
*
Beiträge: 4


Profil anzeigen
« am: 12. Februar 2018, 15:05:25 »

Erst mal habe ich mich gefreut: Auf einer 32-BitVersion von Linux Mint klappte plötzlich der Sound, den capella 8 selbst mitgebracht hat.

Nun habe ich auf einem anderen Computer das 64-Bit Linux Mint installiert (und bin wirklich sehr zufrieden), leider war die Enttäuschung groß, als ich versuchte, eine Partitur abzuspielen, es gibt nur ein aufdringliches Krächzen, das nur durch die Beendigung des Programms zu beenden ist.

Nun habe ich mindestens ein Workout gesehen, aber das scheint mir außerordentlich kompliziert.

Ich kann mit capella 8 und Wine auf Linux Mint wunderbar arbeiten - nur nicht abspielen. Ich denke, ich werde es mit VirtualBox probieren. Aber vielleicht gibt es ja noch eine andere einfache Lösung.
Gespeichert
borgplasma
Adept
**
Beiträge: 55


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 13. Februar 2018, 10:16:34 »

HI,
das kann an der 64bit LInux liegen, Capella bringt. m.W. nur 32bit Soundfonts mit (falls du mit diesen abgespielt hast, hattest du nicht beschrieben).

Meine VST-Plugins sforzando bzw. ARIA-Player gibt es in der 32bit und 64bit Version.

So viel Ressourcen braucht Capella eigentlich nicht, es sollte mit dem 32bit Linux (und dem damit zur verfügung stehenden Adressraum von knapp 4GB RAM ) eigentlich gut auskommen ..

Grüßle
Oliver
Gespeichert
sonoptikon
Novize
*
Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 13. Februar 2018, 14:05:19 »

Ja, genau das kann der Grund sein. Ich hatte vorher capella 8 ganz kurz auf einem 32-Bit-Rechner laufen. Allerdings funktioniert es auf meinem 64-Bit-Rechner auf Windows 10 ohne Probleme. Kannst du mir mal mit deinem Plugin weiterhelfen?

Mein Problem sind nicht die Ressourcen, sondern, dass ich jetzt auf einem 64-Bit-Rechner arbeite.

Gibt es jemanden, der ein vernünftiges Workout hat oder weiß?
Gespeichert
sonoptikon
Novize
*
Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 13. Februar 2018, 18:09:39 »

HI,
das kann an der 64bit LInux liegen, Capella bringt. m.W. nur 32bit Soundfonts mit (falls du mit diesen abgespielt hast, hattest du nicht beschrieben).


Ja, ich nehme das SF2-Fluid. Aber alle anderen funktionieren auch nicht. Die MIDIs sind stillt, und das Arachno knattert genau so wie das SF2
Gespeichert
borgplasma
Adept
**
Beiträge: 55


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 13. Februar 2018, 21:17:09 »

Und zurück auf ein 32bit System ist keine Lösung / Möglichkeit?

So auf die schnelle finde ich gerade auch nix im Netz ich such mal morgen ein bischen dazu ...
Gespeichert
PeterBecker
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1110


Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 14. Februar 2018, 13:44:34 »

Normalerweise sind das folgende Einstellungen in der Capella Tune. Diese Einstellungen sind abhängig vom verwendeten System

Ich verwende: Threads=3 Blöcke=4 Blockgröße 2048.

Einfach mal mit diesen Werten spielen
Gespeichert
Andreas Peier
Gelehrter
***
Beiträge: 105


Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 16. Februar 2018, 09:17:35 »

Mit 32 oder 64 bit hat das nichts zu tun.
Ich verwende Capella auf win 10, 64 bit mit 64-bit VSL Sounds.

Wie Peter schreibt müssen die Einstellungen in Capella Tune gemacht werden.
Gespeichert

http://wiki.sins942.ch - DAS CapellaWiki
Skripthandbuch - Kurzanleitungen - Tricks und Tipps zu Programmen der Capella-Familie
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: