Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: CAP 7 Abstand zwischen Notenschlüssel und ersten Noten  (Gelesen 374 mal)
gus_bachus
Gelehrter
***
Beiträge: 130


..ich bin ich...


Profil anzeigen WWW
« am: 13. März 2018, 16:04:22 »

Servus, griass Euch,

ich begreif noch immer nicht warum am Beginn der Notenzeilen soviel "Luft" ist - oder sein muss???

stehe ich auf der Leitung?
steht das auch bei Elaine Gould? (ich hab's nicht, das Buch)
oder geht's da "nur" um die Ausdehnung der Noten?

 Hilfe

Punkt 2:
bei Übernahme von Noten aus CAPELLA SCAN Version 8.0 - 24

nach CAPELLA 7.1 - 39

sind Bindebögen noch immer ziemlich "verunstaltet",
am besten: löschen und neu setzen...
War das nicht schon einmal ein Thema im Forum?

Gespeichert

Vielen Dank,
Gruss Gust

Win10-64
CAP7, CAPSCAN8, CPA3
FIN Notepad, Primus free
Chorgesang, Notation, Volks-/Voix-/Folk-/Musik und Gesang
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 420


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 13. März 2018, 16:25:20 »


bei Übernahme von Noten aus CAPELLA SCAN Version 8.0 - 24
nach CAPELLA 7.1 - 39
sind Bindebögen noch immer ziemlich "verunstaltet",
am besten: löschen und neu setzen...
War das nicht schon einmal ein Thema im Forum?


Alles markieren und Zeichnen/An Noten anpassen
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 256


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 13. März 2018, 16:27:41 »

Moin, Gust,
ich habe versucht, Dein Notenbild nachzustellen. Erst mit Text vergrößert sich der Abstand. Setze den Cursor in die erste Silbe der Zeile und drücke die Tab-Taste, dann sieht es besser aus.
Übrigens, kann es sein, dass Du die Strophennummern  mit in die jeweils erste Silbe gesetzt hast? Wenn ja, dann verwende im Liedtextfenster Strg-Shift-L und gib vor der ersten Silbe 1.#< ein (ist in besagtem Fenster genau beschrieben).
Viele Grüße, asterdos
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
Nobbie
Gelehrter
***
Beiträge: 175


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 13. März 2018, 16:44:51 »

ich begreif noch immer nicht warum am Beginn der Notenzeilen soviel "Luft" ist - oder sein muss???

"Muss" nicht. Das hast Du so eingegeben. Bei Capella ist das wirklich extrem variabel:

a) im Dialog für die Partitureigenschaften kann der grundsätzliche Platzbedarf für Noten sehr variabel angeben werden. Zum einen der absolute Platzbedarf pro Note und dazu der relativ zum Notenwert zugestandene Platzbedarf. Das sind Regler von 0 bis 400% oder so, ausprobieren.

b) im gleichen Dialog kann man angeben, ob der Liedtext berücksichtigt werden soll bei der Platzvergabe. Dazu siehe u.a. auch den Beitrag von "asterdos".

c) in der Konfigurationsdatei capella.dat gibt es die Einstellung "NoteSpaces", die einzelnen Werte (es sind drei oder vier) sagen etwas darüber aus, wieviel Platz eine Note am Zeilenanfang, am Taktanfang, am Zeilenende (od. Taktende) hat. Auch da lohnt es sich, mal andere Einstellungen zu nehmen, danach muss Capella aber neu gestartet und das Dokument neu geladen werden. In den Hilftexten steht genauer als hier erklärt, was diese Einstellung bewirkt, ich weiß es nicht mehr auswendig.

Das war immer schon eine Stärke von Capella, dass die Abstände sehr variabel einstellbar sind.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: