Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: MuseScore - neue Versionen  (Gelesen 3307 mal)
notenfischer
Gelehrter
***
Beiträge: 104



Profil anzeigen WWW
« am: 08. September 2009, 08:34:05 »

Hallo an Alle!
Beim Suchen im Netz habe ich das Notensatzprogramm MuseScore gefunden. Zu finden ist es unter:
http://musescore.org/de
Es läuft bei mir noch nicht stabil. Es ist aber beachtenswert das es dieses als Freeware gibt.
Ich denke da es auch eine Tastatureingabe hat, könnte dies ein Alternative zu anderen Programmen werden.
Ich habe die URL oben angegeben. Also bildet euch selbst eure Meinung.

Steffen
Gespeichert
bassklampfe
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 679



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 10. September 2009, 12:49:22 »

Zitat von: "notenfischer"
das Notensatzprogramm MuseScore
...also bildet euch selbst eure Meinung.
Habe ich schon länger unter Beobachtung. Ein paar Konzepte sind sehr interessant, insbesondere das "Speichern als .WAV" oder auch "Export als SVG" (wenn es denn perfekt funktionieren würde)

Aber ich habe das Programm z.B. noch nicht dazu gebracht, auf meinem Yamaha-XG Soft-Synth etwas herauszubringen, damit ist es dann doch erstmal gestorben.

Grüße Jørgen
Gespeichert

Soft:PriMusPublisher,CapalleScan8,GuitarPro(1…6),Capella(1…6),Transcribe
(+MuseScore,TuxGuitar,CakeWalk,PdfToMusic,u.v.a.m.)
Prog:Lua,C++,Perl,...
BS:W7x64,xubuntu18.04LTS
Musik:Notensatz&Musizieren@Jazz,Rock,Chor@Bass,Gitarre,Gesang.
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 882



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 10. September 2009, 18:14:23 »

Das Druckbild wirkt ziemlich gut für ein Freeware-Programm - auch die Features scheinen ausreichend zu sein, um guten Notensatz zu machen. Keyboard-Eingabe wie in capella, sehr schön. Leider aber werden die Notenwerte nicht so intuitiv wie in capella vorgewählt... Wenn hier noch verbessert oder zumindest userdefiniert gearbeitet werden könnte, wäre das Programm sehr interessant.
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 882



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 01. November 2011, 10:39:31 »

Mittlerweile ist Version 1.1 erschienen - und MuseScore scheint besser und besser zu werden.

Kann man eigentlich sagen, dass MuseScore die Brücke zwischen LilyPond und der "grafischen" Oberfläche ist?
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
acco-boy
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 636



Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 02. November 2011, 01:32:21 »

Hallo Klaus,

ich habe mir die Version 1.1 mal angesehen. Macht auf den ersten Blick ja keinen schlechten Eindruck, doch was das Bedienkonzept anbelangt, da muss ich Gisbert zustimmen ("sehr gewöhnungsbedürftig").

Ich denke nicht, dass Benutzer, die schon ein ordentliches Satzprogramm haben, zum Umsteigen bewegt werden können, aber für jemanden, der unbedingt ein kostenloses Programm braucht, wohl eine brauchbare Alternative.
Gespeichert

Gruß Günter
Programme: PriMus Publisher, SPP, MuseScore / Betriebssystem: WIN7 64bit
Musik: Notensatz (generell) und Akkordeon (von Solo bis Orchester und von E- bis U-Musik)
RSchu
Gelehrter
***
Beiträge: 180


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 16. März 2012, 17:25:54 »

Hallo,
MuseScore 1.2 ist erschienen. V 2.0 offenbar immer noch in Vorbereitung.
Rolf
Gespeichert
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 882



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 12. März 2013, 18:38:50 »

Version 1.3 ist verfügbar: http://musescore.org/en/musescore-1.3?u ... dium=email
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
l.willms
Erleuchteter
****
Beiträge: 429



Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 17. März 2013, 14:03:05 »

MuseScore kann übrigens das alte CAP-Dateiformat von Capella importieren, aber leider nicht das aktuelle CAPX. Das ist blöd, weil 2 Sänger in meine Chor kein Windows, sondern Mac einsetzen, und somit nicht ohne weiteres den Capella Reader installieren können, Musescore hingegen schon.

Ich hatte mal per eMail angeregt, auch CAPX zu implementieren, und wurde dann aufgefordert, das offiziell als Verbesserungsvorschlag einzureichen. Ich werd das jetzt endlich mal machen, weil ich jetzt wieder mehr Zeit habe.

Forte hingegen kann CAPX importieren, aber wohl nicht CAP.

"Irgendwas ist immer."
Gespeichert
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 882



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 17. März 2013, 15:00:40 »

MuseScore steckt noch mitten in der Entwicklung; ich denke, dass das Potenzial dieser Software noch nicht ausgereizt ist.

Möglicherweise wächst da eine hochinteressante Konkurrenz für kommerzielle Notensatzprogramme heran. Lupe
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 882



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 06. April 2013, 08:32:35 »

Seht euch auch die "Nightly"-Version (für Entwickler und Tester) an. Diese ist gegenüber dem Standard-Release deutlich erweitert, es lässt sich so gut wie alles konfigurieren - von der Stärke der Bindebögen bis hin zum Schlusstaktstrich. Auch die Klavierklammer ist schöner gestaltet als beim offiziellen Release, zudem auch veränderbar.

Mich beeindruckt dieses Programm mehr und mehr.

Es gibt inzwischen auch einen alternativen Notenfont.
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: