Seiten: [1] 2   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Galerieobjekt Sekundärklammer  (Gelesen 494 mal)
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 258


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« am: 23. November 2018, 02:14:36 »

Anbei eine eckige Sekundärklammer als Vektorgrafik (.png entfernen).
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 420


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 23. November 2018, 08:45:17 »

Moin und danke!
Vielleicht stellt Paul dieses Objekt in das CapellaWiki
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 258


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 23. November 2018, 09:11:10 »

Moin,
vielleicht auch zusammen mit den Wiederholungsbalkenflügelchen...?
VG
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
Paul Villiger
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 526


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 27. November 2018, 00:45:15 »

Hallo asterdos
habe mal versucht eine Sekundärklammer per Skript zu realisieren. Hier mal der erste Wurf:
http://www.sins942.ch/skripts/Sekundaerklammer.py
Gruss Paul

PS: Im Galerieobjekt steht eine normale PNG Datei und keine Verktorgrafik.
Gespeichert
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 258


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 27. November 2018, 05:40:45 »

Moin, Paul,
 Dankeschön
vielen Dank, ich werde das Skript im Laufe des Tages mal ausprobieren, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass etwas Fehlerhaftes dabei herauskommt, wenn Paul Villiger tätig wird...  Zwinker

Was meinen Versuch betrifft: danke für den Hinweis. Allerdings habe ich keine Ahnung, was eine *.png-Datei eigentlich ist (bin kein Programmierer Kopfkratzen); ich dachte, wenn man das Objekt so frei in zwei Dimensionen ziehen und stauchen kann, handelt es sich um eine Vektorgrafik. Dann sind meine Wiederholungsbalkenflügelchen natürlich auch nicht verktorgrafisch.

Nochmals vielen Dank und viele Grüße, asterdos
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 258


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 27. November 2018, 08:09:52 »

Moin, Paul,
bei Deinem obigen Link bekomme ich nur den Quellcode (nennt man doch so, nicht wahr?) angezeigt. Wie mache ich daraus ein aufrufbares Skript? Auf der Wiki-Seite finde ich es auch nicht.
Ein programmtechnisches Dummerchen braucht mal wieder Deine Hilfe...
VG, asterdos
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
notenfischer
Gelehrter
***
Beiträge: 112



Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 27. November 2018, 08:23:41 »

Moin asterdos
Einfach die rechte Maustaste verwenden und auf den Kink klicken, und dann den Befehl
Link speichern unter... nehmen.
Beste Grüße Steffen
Gespeichert
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 258


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 27. November 2018, 08:44:14 »

 Dankeschön
Lieber notenfischer, herzlichen Dank.
VG, asterdos
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 258


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #8 am: 27. November 2018, 09:35:19 »

Habe das Skript erfolgreich installieren und ausprobieren können: prima!  Freundensprung
Es setzt die Sekundärklammer in der gesamten Partitur, man muss also nicht Seite für Seite durchgehen und die Klammern einzeln setzen (wie bei meinem Grafikobjekt).
Danke, Paul.  Anbeten

Man sollte dennoch die Partitur überprüfen, ob man irgendwo die Zeilenabstände zwischen den zu klammernden Zeilen verändert hat. Dort muss man dann die Sekundärklammer anpassen:

Klammer markieren
Gruppe auflösen
unteren waagerechten Strich senkrecht auf die gewünschte Höhe verschieben
senkrechte Linie in der Länge anpassen (ist mit der genialen neuen Einrastfunktion ein Kinderspiel)
ggf. die drei Linien wieder gruppieren
fertig.

Tolle Sache, lieber Paul!

Viele Grüße, asterdos


Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Notenhälse in ihrer Länge unbedingt im Viertelrasterabstand veränderbar sein müssen!
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
Paul Villiger
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 526


Profil anzeigen WWW
« Antworten #9 am: 27. November 2018, 10:49:04 »

Hallo asterdos

Super wenn es funktioniert. Die Klammern hängen am ersten Notenobjekt (Note oder Pause) der oberen Notenzeile. Wenn sich in der Partitur etwas verschiebt müssen die Klammern natürlich neu gesetzt werden. Dazu sind im ersten Durchlauf die Klammern zu löschen. Es können auch zwei oder mehr Klammern gesetzt werden (weiss nicht ob man das braucht).

Das Skript ist so ausgelegt, dass es die Notenzeilenabstände berücksichtigt, auch wenn in einem System eine Notenzeile fehlt, und keine Nachbesserung erforderlich ist. Wenn dies nicht der Fall ist, dann wäre ich froh um ein Beispiel per Mail, damit ich dies nachbessern kann.

Gruss Paul
Gespeichert
detlef
Novize
*
Beiträge: 12


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 27. November 2018, 12:02:46 »

Was muss ich mir unter einer Sekundärklammer vorstellen? Ich hab versucht, mir die Datei von asterdos anzuschauen - das hat nicht funktioniert. Das Skript konnte ich installieren, aber wie wird es angewendet?
Gespeichert
Paul Villiger
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 526


Profil anzeigen WWW
« Antworten #11 am: 27. November 2018, 13:08:31 »

Hallo Detlef
das ist eine feine rechteckige Klammer zusätzlich zu den bestehenden Klammern.
Angehängt ein Beispiel aus "Hals über Kopf"
Die Datei von asterdos ist ein Galerieobjekt, welches in die Galerie gelaen werden kann als CAGX Datei.
Gruss Paul
Gespeichert
detlef
Novize
*
Beiträge: 12


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 27. November 2018, 16:23:44 »

ja gesehen hab ich sowas schon öfter  Smile
danke für die Erklärung
Gespeichert
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 258


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #13 am: 27. November 2018, 16:26:54 »

Insbesondere ist bemerkenswert, dass CapScan die Sekundärklammer anbietet, also zusätzlich zu eckiger und geschweifter Klammer; bei Übertragung nach capella wird allerdings nur eine geschweifte Klammer draus...
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 258


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #14 am: 30. November 2018, 10:31:45 »

Man sollte dennoch die Partitur überprüfen, ob man irgendwo die Zeilenabstände zwischen den zu klammernden Zeilen verändert hat. Dort muss man dann die Sekundärklammer anpassen...
Das Skript ist so ausgelegt, dass es die Notenzeilenabstände berücksichtigt,...
Meldung Pauls Skript richtet sich nach den Einstellungen im Mustersystem; mein obiger Hinweis bezieht sich auf Zeilen, bei denen man nachträglich mittels, z.B. Strg-h, punktuell einzelne Zeilenabstände nach oben/unten vergrößert/verkleinert hat.
VG, asterdos
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
Seiten: [1] 2   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: