Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: capella 8, Fehler beim pdf-Export  (Gelesen 140 mal)
notenfischer
Gelehrter
***
Beiträge: 112



Profil anzeigen WWW
« am: 07. Dezember 2018, 18:42:16 »

Hallo an alle

Wenn ich einer Partitur in capella den Stil capella Meisterwerk gebe,
dann wird beim pdf-Export von capella die Schriftart "capella-MeisterwerkRegular" eingebettet.
Dieses führt dann wenn man die pdf-Datei z.B. in Corel X 7  öffnen will dazu,
dass die Schriftartenabgleichung sich von Corel meldet und meint "capella-MeisterwerkRegular" ist nicht installiert.
Die Schriftart heißt auch unter Windows nur "capella-Meisterwerk".
Mein pdf-Drucker, pdfFactory von der Context GmbH, macht diesen Fehler nicht.
Kann jemand anders den Fehler auch nachvollziehen?
Wenn ja dann schein es doch wieder ein kleiner Bug zu sein.

Beste Grüße Steffen
Gespeichert
notenfischer
Gelehrter
***
Beiträge: 112



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 10. Dezember 2018, 08:25:37 »

Beim Nachdenken am Wochenende ist mir dann noch folgendes aufgefallen.
Capella schreibt in die pdf-Datei, dass es die Schriftart "capella-MeisterwerkRegular" einbettet.
Was aber nicht so ist. Denn wäre die Schriftart  eingebettet, dann würde sich die Schriftartenabgleichung nicht melden.
Also liegt der Fehler beim pdf-export von capella.
Gespeichert
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 420


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 10. Dezember 2018, 08:56:29 »

Habe es mal bei Capella eingestellt.
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
Bernd Jungmann
Adept
**
Beiträge: 56


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 10. Dezember 2018, 11:23:25 »

Ich hab's mit PDFCreator ausprobiert und kann die Beobachtung bestätigen, beim Einbetten von Fonts nimmt Qt in der Tat systematisch andere Fontnamen als PDFCreator:
"ArialBold" und "ArialRegular" statt "Arial" und "Arial, Bold",
"TimesNewRomanBold" statt "TimesNewRoman, Bold"
"capella-MeisterwerkRegular" statt "capella-Meisterwerk".
Damit kann die PDF-Datei ohne Probleme angezeigt werden, auch wenn der Font nicht installiert ist (probiert auf Mac). Ob damit gültige Fontnamen-Konventionen innerhalb des PDF-Formats verletzt sind oder ob Corel X 7 veraltete Regeln anwendet, kann ich im Moment nicht beurteilen.

Die PDF-Exporte aus MuseScore haben, nicht überraschend, die gleichen Effekte im Fontnamen wie die aus capella.

Ich denke, da werden wir kurzfristig nichts ändern (können).
Gespeichert
notenfischer
Gelehrter
***
Beiträge: 112



Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 10. Dezember 2018, 12:50:27 »

Ich habe mal den pdf-Export bei MuseScore probiert.
Auch dort generierte pdf-Dateien haben das gleiche Verhalten beim öffnen in Corel X 7.
Wenn ich richtig gelesen habe, stammt der pdf-Export von Qt.
Ist es dann nicht vernünftig dieses Verhalten an die Entwickler von Qt weiter zu melden.
Ich verwende jedenfalls weiter meinen pdf-Drucker pdfFactory.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: