Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Vorspielen mit Lücken  (Gelesen 210 mal)
flordieter
Erleuchteter
****
Beiträge: 276



Profil anzeigen
« am: 25. Dezember 2018, 22:16:35 »

Hallo miteinander,

ich habe ein Problem, das auch Capella Scan betreffen könnte, aber sich erst in Capella so richtig bemerkbar macht.
Folgendes:
1. Ich scanne ein Lied ein, das aus jeweils 3 Notenzeilen besteht  (z.B. Melodie - Begleitung und Bass)
2. Erkennungsfehler korrigiere ich direkt in Capella Scan
3. Dann speichere ich das Ganze nach Capella
4. Dort lösche ich im ganzen Lied die Zeile 2 und 3  (also z.B. Begleitspur und Bassspur).  (Das mache ich in Capella, da ich Capella-Scan nicht so gut beherrsche)
5. Jetzt hat das ganze Lied nur noch eine Notenzeile (Melodie) in einer Stimme

Wenn ich jetzt vorspiele, so hüpft der Vorspielcursor mit großen Pausen durch das Lied. Es wird z.B. die erste Zeile gespielt, dann springt der Cursor ans Ende der 2. Zeile und wartet ewig, bis es plötzlich weitergeht. Und das mehrmals im Folgenden.

Ich kann nicht finden, woran das liegt.  Scanne ich ein Lied ein, das nur eine Notenzeile hat passiert das nicht.  Es muss also irgendwie am Löschen liegen.

Weiß hier jemand, was ich da falsch mache bzw. wie ich dieses Verhalten korrigieren kann?

Ich wünsche allseits noch frohe Weihnacht
Gruß Rolf
Gespeichert

Capella v7.1, CapellaScan v8,0, Capella WaveKit 2.0, Capriccio v5.0  und andere.  Nutzer seit Allegro-Zeiten
WERSI Sonic 500 mit Vocalis Aktivlautsprecherboxen, Digitaler Notenständer AtmoByte
Paul Villiger
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 531


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 25. Dezember 2018, 22:28:02 »

Hallo Rolf
ich kann das Problem nicht nachvollziehen. Kannst Du mal eine Beispiel vor und nach dem Löschen online stellen oder mir zusenden.
Gruss Paul
Gespeichert
flordieter
Erleuchteter
****
Beiträge: 276



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 25. Dezember 2018, 22:40:00 »

Hallo Paul,

anbei das Lied "Dance me to the End of  Love" von Leonard Cohen.  Bitte beachten: Das ist noch eine unbearbeitete Urversion!!!
Die Scan-Datei habe ich leider schon gelöscht, damit kann ich nicht dienen.

Gruß Rolf
Gespeichert

Capella v7.1, CapellaScan v8,0, Capella WaveKit 2.0, Capriccio v5.0  und andere.  Nutzer seit Allegro-Zeiten
WERSI Sonic 500 mit Vocalis Aktivlautsprecherboxen, Digitaler Notenständer AtmoByte
Paul Villiger
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 531


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 25. Dezember 2018, 23:05:54 »

Hallo Rolf
die zweite und dritte Notenzeile gehören zu einer anderen Zeile im Mustersystem (unbenannt 1). Wenn Du nur eine Notenzeile vorspielst ist es hier ruhig. In capella 8 läuft hier beim Vorspiel der Cursor weiter, ebenfalls ohne Ton.
Eventuell entstand der Fehler in capllascan, wenn die Notenzeilen nicht richtig im Mustersystem zugeordnet sind.
Gruss Paul
Gespeichert
flordieter
Erleuchteter
****
Beiträge: 276



Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 25. Dezember 2018, 23:16:35 »

Hallo Paul,

vielen Dank, das schaue ich mir genauer an.  Gibt es da eine Möglichkeit, das "in einem Rutsch" zu korrigieren?

Gruß Rolf
Gespeichert

Capella v7.1, CapellaScan v8,0, Capella WaveKit 2.0, Capriccio v5.0  und andere.  Nutzer seit Allegro-Zeiten
WERSI Sonic 500 mit Vocalis Aktivlautsprecherboxen, Digitaler Notenständer AtmoByte
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 431


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 26. Dezember 2018, 08:47:19 »

Ich habe ein kleines Video erstellt
https://c.gmx.net/@329532035024558549/7UsSOelrR_SB1oxuIFnqng
Wundere Dich nicht über die unaufgeräumten Icons, ich arbeite normalerweise nicht mehr mit Cap 7
Gruß
brunsbox
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 294


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 26. Dezember 2018, 10:54:29 »

Moin, flordieter,

in capScan ist es eigentlich ganz einfach, solche Geisterzeilen zu vermeiden, selbst wenn man keine Einstellungen über das Mustersystem (F7) vornehmen will:

Vor den Notenzeilen stehen kleine rote Zahlen, die die Zeilenbezeichnungen darstellen; wenn Du siehst, dass beispielsweise irgendwo eine Zeile die Zahl 2 trägt, aber eigentlich 1 heißen müsste, klicke auf die Zahl, im Stimmenbezeichnungs-Icon in der Symbolleiste wird die falsche Zahl blau unterlegt, und Du kannst dort die richtige Bezeichnung auswählen (mit Enter bestätigen).

Ein Huddelmuddel tritt hauptsächlich auf, wenn Zeilen, die eigentlich verbunden sein sollten, einzeln dastehen, aber auch dass lässt sich über die entsprechende Schaltfläche in der Symbolleiste unproblematisch korrigieren.

Nicht gewünschte Zeilen lassen sich (z.B. direkt nach dem Scan) ganz einfach löschen: links kurz vor die Zeile klicken -> die Zeile wird rot -> Taste-Entf -> fertig.

Dann brauchen keine nicht gebrauchte Zeilen korrigiert werden und können nach dem Übertrag in capella7 auch keine merkwürdigen Verschiebungen erzeugen (kommt seltener bei gedruckten Scans vor, bei handschriftlichen jedoch sehr oft).

Das zeilenweise Löschen ist in capella8 im Gegensatz zu früheren Versionen ein Kinderspiel geworden: einfach im Mustersystem die missliebige Zeile markieren, oben auf das krumme rote "X" klicken, fertig; in capella7 muss man erst mühsam sämtlich Zeilen, die man nicht haben will, leeren (Zeile für Zeile), bevor man sie im Mustersystem komplett entfernen kann. (Übrigens, nach dem dritten großen Funktionsupdate ist capella8 wirklich großartig geworden - vielleicht denkst Du jetzt doch mal über einen Um- (=Auf-)stieg nach...  Zwinker ).

Sollte ich hier jetzt nur Dinge angesprochen haben, die Dir längst geläufig sind, dann entschuldige bitte meine Aufdringlichkeit  Duck und weg Duck und weg

Schönen Restfeiertag und liebe Grüße, asterdos
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
Paul Villiger
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 531


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 26. Dezember 2018, 11:08:30 »

Hallo Rolf
den "einen Rutsch" gibt es: Staff_Editor - Umbenennen A nach B
https://wiki.sins942.ch/index.php?title=Staff_Editor
Gruss Paul
Gespeichert
flordieter
Erleuchteter
****
Beiträge: 276



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 26. Dezember 2018, 11:41:01 »

Hallo miteinander,

herzlichen Dank an alle, lauter tolle Vorschläge die ich nun mal testen werde.  Super, so ein tolles Forum, selbst an den Feiertagen wird das Wort "Hilfe"  großgeschrieben!

Nochmals vielen Dank an Euch alle
Rolf
Gespeichert

Capella v7.1, CapellaScan v8,0, Capella WaveKit 2.0, Capriccio v5.0  und andere.  Nutzer seit Allegro-Zeiten
WERSI Sonic 500 mit Vocalis Aktivlautsprecherboxen, Digitaler Notenständer AtmoByte
flordieter
Erleuchteter
****
Beiträge: 276



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 26. Dezember 2018, 13:26:08 »

So, jetzt habe ich getestet, hat alles bestens geklappt.  Das Video läuft allerdings nicht unter IE, aber mit Firefox war alles OK - vielen Dank für Deine Mühe!
Warum allerdings das Mustersystem beim Scannen durcheinander kommt verstehe ich nicht, aber was soll's: So klappt ja alles. Freundensprung

Gruß Rolf
Gespeichert

Capella v7.1, CapellaScan v8,0, Capella WaveKit 2.0, Capriccio v5.0  und andere.  Nutzer seit Allegro-Zeiten
WERSI Sonic 500 mit Vocalis Aktivlautsprecherboxen, Digitaler Notenständer AtmoByte
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 294


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: 26. Dezember 2018, 13:43:50 »

Warum allerdings das Mustersystem beim Scannen durcheinander kommt verstehe ich nicht, aber was soll's: So klappt ja alles.
Lieber Rolf,

wenn man mit Scans halbwegs vernünftiger Vorlagen arbeitet, fallen derartige "Merkwürdigkeiten" halt unangenehm - weil selten vorkommend - auf. Bei den Vorlagen, die ich so verarbeite, sind sie hingegen der Normalfall.

Aber eine saubere Einrichtung des Mustersystems (F7) ist recht einfach und spart später in capella eine Menge zusätzlicher, teilweise sehr aufwändiger, Arbeit. Das mit dem Mustersystem habe ich übrigens auch erst hier im Forum beigebracht bekommen (Dank an die Engelsgeduld diverser Nutzer!).

Grundsätzlich gilt: Richte soviel wie möglich in CapScan sauber ein, dann ist die Fertigstellung in capella nur noch ein Klacks - meistens jedenfalls...

Viele Grüße, asterdos
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 431


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 26. Dezember 2018, 16:48:08 »

Das Video läuft allerdings nicht unter IE, aber mit Firefox war alles OK - vielen Dank für Deine Mühe!

Meldung
In solchen Fällen runterladen und mit dem Mediaplayer abspielen
 Prost
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: