Seiten: [1] 2 3   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Leerzeichenbehandlung im Liedtext bei Capella 8  (Gelesen 262 mal)
fawe
Adept
**
Beiträge: 81


Profil anzeigen
« am: 04. Januar 2019, 14:57:56 »

Hallo zusammen,
ich weiß nicht, ob das schon mal irgendwo Thema war, zumindest hab ich momentan nichts dazu gefunden:

Wenn ich bei Capella 7 im Liedtext Leerzeichen gesetzt habe, um Silben manuell etwas zu verschieben, wurde das korrekt umgesetzt - Leerzeichen vor der Silbe verschieben nach rechts, Leerzeichen nachher nach links.
Im Liedtext-Editor so: "Ein/ho-/her/Tag  /  kömmt".
Bei Capella 8 funktioniert es nur noch, wenn die Leerzeichen vor der Silbe stehen ("kömmt"), die nach einer Silbe ("Tag") werden ignoriert. Es nützt auch nichts, wenn man ein geschütztes Leerzeichen einfügt.

Ich weiß, dass sich viele Fragen werden, warum man sowas braucht, aber bei mir kommts halt vor. Hat jemand dieses Problem schon beobachtet?

Viele Grüße,
fawe
Gespeichert
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 294


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 04. Januar 2019, 15:32:33 »

Moin, fawe,

ich habe folgendes eingegeben:

Ein/ho-/her/Tag    /  kömmt/ (also 4 Leerzeichen nach Tag und 2 vor kömmt, nur mal als Beispiel)

und genauso wird es auch mit der Schaltfläche "Übernehmen" übernommen.

Aber ich vermute, ich habe Dich nicht richtig verstanden...

VG, asterdos

Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
fawe
Adept
**
Beiträge: 81


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 04. Januar 2019, 15:44:36 »

Hallo asterdos,
die Eingabe funktioniert, aber das Ergebnis nicht: "Tag" sollte unter der Note leicht nach links verschoben stehen, wie das "kömmt" nach rechts verrutscht wird. Tuts aber nicht. In Capella7 wars noch so.
Gruß fawe
Gespeichert
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 294


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 04. Januar 2019, 15:49:46 »

Tut mir Leid, bei meinem Beispiel ist der Tag verschoben, siehe Anhang (.png löschen)
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
fawe
Adept
**
Beiträge: 81


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 04. Januar 2019, 17:04:50 »

So, nochmal rumprobiert: Mein Beispiel war etwas schlecht gewählt. Mit ganzen Worten funktionierts. Es hängt offenbar mit den Trennstrichen zusammen und auf die "Lösung" des Problems muss man auch erstmal kommen ...
Man muss vor einem Trennstrich zwei Leerzeichen eingeben, um auf das gleiche optische Ergebnis zu bekommen:

Originaltext: "Wil-/hel-/mus’/Ehr"
Ich möchte die Silbe mit dem Apostroph etwas nach rechts verschoben haben, z.B. ein Leerzeichen, damit die optische Zentrierung von "mus" unter der Note wieder stimmt (noch deutlicher ist mein Anliegen, wenn man ein "…" anfügen würde).
Lösung in Capella 7: " Wil -/ hel -/ mus’/Ehr" (Leerzeichen um alle Silben außer dem "mus’".
Ergebnis der Capella-7-Lösung in Capella 8: Die Leerzeichen stehen nicht mehr in der Mitte zwischen den Silben.
Lösung in Capella 8: " Wil  -/ hel  -/ mus’/Ehr" (Ein Leerzeichen vor jeder Silbe, zwei dahinter, sofern ein Trennstrich folgen soll).

Ich weiß nicht, ob das so gewollt ist …
Gespeichert
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 294


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 04. Januar 2019, 17:34:09 »

Ich fürchte, ich verstehe Dich noch immer nicht. Ich habe mit Strg-L ein Leerzeichen vor mus' gesetzt, und es bleibt...

Was mache ich falsch?  Ratlos
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
fawe
Adept
**
Beiträge: 81


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 04. Januar 2019, 18:03:04 »

Anbei nochmal ein Beispiel:
1. Zeile: Keinerlei Leerzeichen, kein Apostroph am Ende; wo jetzt das "mus" steht, soll es auch am Schluss stehen, wenn ein Apostroph vorhanden ist.
2. Zeile: Keinerlei Leerzeichen, Apostroph am Ende; das "mus" ist jetzt nach links verschoben.
3. Zeile: Lösung, wie sie in Capella 7 funktioniert hat: " Wil -/ hel -/ mus’/Ehr" - Was passiert? Die Trennstriche stehen an der richtigen Stelle, aber die Silben sind nach rechts verrutscht. Capella 8 ignoriert hier also offenbar bei der Trennstrichsetzung ein Leerzeichen, das ich rechts an die Silbe angehängt habe.
4. Zeile: Lösung, die für Capella 8 nötig ist: " Wil  -/ hel  -/ mus’/Ehr" - Wenn ich nach der Silbe ein zweites Leerzeichen anhänge, stimmt die Optik wieder.
Verständlich?
Gespeichert
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 294


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 04. Januar 2019, 18:28:09 »

Die "m" von "mus" sollen also genau untereinander stehen, sowohl ohne, als auch mit Apostroph?

Dann schlag mich tot, ich habe einfach vor "mus'" ein Leerzeichen eingefügt und die linken Beinchen der "m"s, 1. und 3. Zeile, stehen genau untereinander, wie die eingefügte senkrechte Linie zeigt. Ich fürchte, ich bin zu dämlich, Dein Problem zu erkennen.
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
fawe
Adept
**
Beiträge: 81


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 04. Januar 2019, 19:02:56 »

Stimmt schon, die "m" stehen untereinander ... aber was sagst Du zur Position des Trennstrichs? Nicht wirklich in der Mitte zwischen den Silben, oder?
Drum wollte ich durch die Ergänzung bei den anderen Silben einen Ausgleich erzeugen. Und daher kann Capella8 offenbar nicht ganz richtig rechnen.
Gespeichert
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 294


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #9 am: 04. Januar 2019, 19:10:03 »

OK, ich glaube, jetzt hab' ich Dich verstanden. Eine Möglichkeit wäre vielleicht, den Trennstrich nicht im Liedtext einzugeben, sondern als grafisches Element...? (Aua, nun hau' mich doch nicht gleich!  Smile )

Aber, im Ernst, ich bin mit meinem Latein am Ende; vielleicht haben ja Peter und Paul eine Idee - die Beiden scheinen ja oftmals in der Lage zu sein, das Unmögliche möglich zu machen.

Entschuldige bitte, falls ich Dich genervt haben sollte.


Viele Grüße, asterdos
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
fawe
Adept
**
Beiträge: 81


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 04. Januar 2019, 19:30:32 »

Kein Problem, ich glaub auch, dass mein Problem schon sehr speziell ist. Ein grafischer Trennstrich ist zu problematisch. Das System mit den Leerzeichen hab ich inzwischen ziemlich verinnerlicht, aber mich ärgert halt, dass ich jetzt aus unerfindlichen Gründen an einer Stelle immer eines mehr setzen muss, obwohls eigentlich unlogisch ist.

Viele Grüße,
fawe
Gespeichert
asterdos
Erleuchteter
****
Beiträge: 294


o să se găsească câteodată…


Profil anzeigen WWW
« Antworten #11 am: 04. Januar 2019, 19:34:41 »

Vielleicht kann brunsbox es ja mal bei capella-Software einstellen...?
Gespeichert

Betriebssystem: Windows 7-64bit; Programme: jeweils neueste Versionen von capella 7+8 mit CVO, capellaScan, capellaReader, capriccio, tonica fugata; capella-Nutzer seit DOS-Zeiten, als das Programm noch "allegro" hieß
Instrument: Bassposaune
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 431


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 05. Januar 2019, 10:47:17 »

Ein grafischer Trennstrich ist zu problematisch.

Anstelle des Trennstriches zwischen  Hel und mus, setze mittels Einfachtext ein Minuszeichen dazwischen und richte es aus, markiere es und füge es in die Galerie als Objekt ein. In dem Galerieobjekt werden die x und y Positionen vom Ankerpunkt, in diesem Fall die Note dahinter,gespeichert. Bleibe mit dem Cursor an der Postion und füge es aus der Galerie ein 2. Mal ein und ziehe es mit der Maus in die 2. Textzeile. Das wiederholst Du für die 3. Zeile. Vertikal mußt Du die Zeichen mittels einer horizontalen Hilfslinie an den Trennzeichen davor ausrichten.

Es ist natürlich etwas aufwendig, aber ich glaube nicht, dass es anders zu bewerkstelligen ist.
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
fawe
Adept
**
Beiträge: 81


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 05. Januar 2019, 10:54:48 »

Hallo Brunsbox,
danke für die Idee, aber das ist ja noch viel umständlicher, als ein zweites Leerzeichen einzufügen.
Meine Kernfrage ist: Warum wird bei Capella 8 (im Gegensatz zu Capella 7) von den Leerzeichen, die rechts von einer Silbe stehen, eines "abgezogen"?

Viele Grüße,
fawe
Gespeichert
brunsbox
Erleuchteter
****
Beiträge: 431


Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 05. Januar 2019, 11:19:50 »

Auch in Capella 7 wirst Du doch nicht alle Silbenanfänge plus Leerzeichen exakt untereinander haben.
Ich schreibe seit Capella 1.5 nur Noten für meine Chöre und habe mir noch nie Gedanken über solche Positionen gemacht.
Gespeichert

Progs: Capella 8 /7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
Seiten: [1] 2 3   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: