Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Capriccio: Unicode in Midi-Daten?  (Gelesen 816 mal)
Anonymous
Gast
« am: 25. Januar 2011, 20:04:33 »

Hallo zusammen,

Capella 7 unterstützt Unicode. Das führt dazu, das in Midi-Dateien die Spurtitel in Unicode codiert sind. Aus einer Sopranflöte wird in Capriccio dann "Sopranflöte". Liegt es an der fehlenden Unterstützung von Unicode in Capriccio oder ist Unicode in Midi-Dateien durch die Spezifikation generell nicht vorgesehen? Im ersten Fall müßte in Capriccio etwas geändert werden und im zweiten Fall in Capella.

Gruß, Gisbert
Gespeichert
Anonymous
Gast
« Antworten #1 am: 15. Februar 2011, 17:18:11 »

Hm, .... weiß wirklich niemand etwas dazu?
Gespeichert
richardkoch
Adept
**
Beiträge: 87


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 15. Februar 2011, 17:32:25 »

Da capriccio capella-Dateien ab der neuesten Version mittels der captune lädt und konvertiert, liegt das Problem m. E. dort.

LG Richard Koch
Gespeichert
Anonymous
Gast
« Antworten #3 am: 15. Februar 2011, 17:55:50 »

Hallo Herr Koch,

die Dateien, die ich in capriccio öffne, sind nicht im Capella-Format sondern es sind Midi-Datein, die ich mit Capella exportiert habe. Die Frage ist also eigentlich, ob Unicode in den Spurtiteln laut Midi-Spezifikation erlaubt ist. Falls nein, würde Capella falsch exportieren, falls ja, läge das Problem dann doch bei capriccio.
Gespeichert
bassklampfe
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 697



Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 15. Februar 2011, 18:11:23 »

Zitat von: "grudolph"
Die Frage ist also eigentlich, ob Unicode in den Spurtiteln laut Midi-Spezifikation erlaubt ist.
Ich lese http://www.midi.org/techspecs/rp26.php so, daß Unicode in den Lyrics erlaubt ist (dann aber immer mit BOM), aber nicht für Instrumenten-/Tracknamen
Code:
The extensions described in this proposal do not apply to, nor do they supplant the use of any other text-based meta events (e.g. FF01 Text Event, FF02 Copyright Notice, FF03 Sequence/Track Name, FF04 Instrument Name, FF06 Marker, FF07 Cue Point, etc.) unless otherwise explicitly stated.

Grüße Jørgen
Gespeichert

Soft:PriMusPublisher,CapalleScan8,GuitarPro(1…6),Capella(1…6),Transcribe
(+MuseScore,TuxGuitar,CakeWalk,PdfToMusic,u.v.a.m.)
Prog:Lua,C++,Perl,...
BS:W7x64,Kubuntu14.04LTS
Musik:Notensatz&Musizieren@Jazz,Rock,Chor@Bass,Gitarre,Gesang.
Anonymous
Gast
« Antworten #5 am: 15. Februar 2011, 18:52:39 »

Hallo Jørgen,

ich interpretiere das dann knapp so, das außer in den Liedtexten nur der gute, alte ASCII Code sicher von allen Programmen interpretiert wird.  Alles andere ist den Unwägbarkeiten der gerade benutzten Codepages unterworfen und nicht eindeutig. Dann spiele ich halt Floete und nicht Flöte. :bishop:

Capella sollte dann beim Midi-Export an dieser Feinheit noch etwas nachbessern.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: