Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: capella-scan erkennt unmögliche Haltebögen an Zeilenenden und -anfängen  (Gelesen 503 mal)
Anonymous
Gast
« am: 22. Februar 2012, 20:57:07 »

Hallo zusammen,

mir ist aufgefallen, das capella-scan an Zeilenenden und Anfängen statt Bindebögen teilweise oder immer Haltebögen erzeugt, wenn ein Bindebogen im nächsten System fortgesetzt wird. Die letzte Note im System hat in Capella dann einen Haltebogen und die erste Note im nächsten System auch, obwohl es unterschiedliche Noten sind. Ich weiß nicht, ob das immer der Fall ist, aber in der gerade von mir bearbeiteten Partitur war das mehrfach vorgekommen. Ich habe das nur zufällig bemerkt, weil ich einen vermeintlichen Bindebogen in Capella nicht verschieben und bearbeiten konnte.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: