Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: VirtualMIDISynth von CoolSoft  (Gelesen 2637 mal)
bassklampfe
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 664



Profil anzeigen WWW
« am: 09. Oktober 2012, 13:21:40 »

Ich starte das Thema mal hier, da es unabhängig vom verwendeten Notensatzprogramm ist.

Nach meinem Umstieg von XP auf Windows7 habe ich lange Zeit schmerzlich den Yamaha-S-YXG50 Softsynth vermisst. Jetzt bin ich auf eine Alternative gestoßen:

VirtualMIDISynth von CoolSoft

Ein virtuelles Midi-Device, das SoundFonts lädt und sich von jedem Midi-Play fähigen Programm aus ansteuern läßt (ohne die Notwendigkeit, eine virtuelle Midi-Verkabelung zu installieren und einzurichten). Der Klang ist (je nach SoundFont) um Klassen besser als das Microsoft Geplärre. Polyphonie bis zu 500 Stimmen (wenn der Prozessor mitmacht) !

Meine ersten Versuche sind sehr vielversprechend. Problemlose Installation (auch unter Windows7/x64), die empfohlenen Soundfonts klingen alle recht gut (da muss aber jeder selber nach seinem Geschmack auswählen). In allen Programmen einfach als Midi-Out device anwählbar. Einzig ein Delay von ca. 0.5 Sekunden beim Playstart wäre zu bemängeln.
Gespeichert

Soft:PriMusPublisher,CapalleScan8,GuitarPro(1…6),Capella(1…6),Transcribe
(+MuseScore,TuxGuitar,CakeWalk,PdfToMusic,u.v.a.m.)
Prog:Lua,C++,Perl,...
BS:W7x64,Kubuntu14.04LTS
Musik:Notensatz&Musizieren@Jazz,Rock,Chor@Bass,Gitarre,Gesang.
RSchu
Gelehrter
***
Beiträge: 175


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 06. Februar 2013, 13:14:45 »

Ich habe das Programm unter Windows 8 probiert und es war nicht stabil. Es hat sich nach kurzer Funktion sehr gründlich verabschiedet (kein Sound). Ich suche da nach einer Alternative.

Rolf
Gespeichert
bassklampfe
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 664



Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 06. Februar 2013, 15:36:15 »

Zitat von: "RSchu"
Es hat sich nach kurzer Funktion sehr gründlich verabschiedet (kein Sound).
Nenn mal Details
  • Mit welcher Software hast du den Synth angesprochen?[/*]
  • Gibt er nur mit diesem Programm oder mit keinem Programm mehr etwas von sich?[/*]
  • Ist er hinterher noch in der Liste der Midi-Devices sichtbar?[/*]
  • Was sagen die Volume-Regler mit Microsoft-Sound Einstellungen? ¹)[/*]
  • Ist das Icon vom Synth noch im Infobereich sichtbar ? ²)[/*]
¹)Ich erinnere mich, es gab mal Probleme das der WindowsMediaPlayer das Volume auf 0 stellte.
²)Ich habe bei mir windows so konfiguriert, daß es immer angezeigt wird, wenn es da ist ("Symbol und Benachrichtigung anzeigen")
Gespeichert

Soft:PriMusPublisher,CapalleScan8,GuitarPro(1…6),Capella(1…6),Transcribe
(+MuseScore,TuxGuitar,CakeWalk,PdfToMusic,u.v.a.m.)
Prog:Lua,C++,Perl,...
BS:W7x64,Kubuntu14.04LTS
Musik:Notensatz&Musizieren@Jazz,Rock,Chor@Bass,Gitarre,Gesang.
Cachsten
Gelehrter
***
Beiträge: 246


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 07. Februar 2013, 11:39:27 »

Macht einen ganz guten Eindruck, leicht zu benutzen und einzubinden, allerdings mit ein paar Spacken (auch bei mir Win8 x64), siehe angehängte Grafiken -> Fehlermeldungen bleiben, auch wenn alles funktioniert und die Einstellungen korrigiert werden. Außerdem verlangsamt das Einbinden ganz erheblich das Handling in PriMus, die Kommunikation läuft scheinbar nicht sehr effizient. Aber es bringt geile Sounds ins Haus, das macht Spaß!

[attachment=1]Warnung 1.PNG[/attachment]
[attachment=0]Warnung 2.PNG[/attachment]
Gespeichert

Grüße, Carsten
--
PriMus Publisher 1.1 und Sibelius 7, unter Windows 8.1 x64. Klassische und E-Gitarre.
bassklampfe
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 664



Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 07. Februar 2013, 13:00:11 »

Zitat von: "Cachsten"
siehe angehängte Grafiken -> Fehlermeldungen bleiben
Das ist aber Windows7/8 spezifisch. Vielleicht hilft http://akkordwechsel.de/15-windows-vist ... di-mapper/ ja weiter.

Zitat von: "Cachsten"
Außerdem verlangsamt das Einbinden ganz erheblich das Handling in PriMus, die Kommunikation läuft scheinbar nicht sehr effizient.
Nunja, die (nicht gerade kleinen) Soundfonts wollen erstmal geladen werden. Eine SSD ist hier sehr hilfreich  Lachen  Lachen
Gespeichert

Soft:PriMusPublisher,CapalleScan8,GuitarPro(1…6),Capella(1…6),Transcribe
(+MuseScore,TuxGuitar,CakeWalk,PdfToMusic,u.v.a.m.)
Prog:Lua,C++,Perl,...
BS:W7x64,Kubuntu14.04LTS
Musik:Notensatz&Musizieren@Jazz,Rock,Chor@Bass,Gitarre,Gesang.
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 766



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 09. Februar 2013, 13:04:23 »

Habe die Software heute auch installiert, da die bordeigenen GM-Sounds von Windows wirklich allerprimitivst anmuten. VirtualMIDISynth war schnell installiert und läuft problemlos. Auch die Zusammenarbeit mit PriMus klappt gut.
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
RSchu
Gelehrter
***
Beiträge: 175


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 09. Februar 2013, 14:46:04 »

Zitat von: "bassklampfe"
Zitat von: "RSchu"
Es hat sich nach kurzer Funktion sehr gründlich verabschiedet (kein Sound).
Nenn mal Details
  • Mit welcher Software hast du den Synth angesprochen?[/*]
Mit Cap 7.
Der Trick mit dem Zusatzprogramm soll in Win 8 nicht mehr funktionieren. Habe es aber nicht probiert, weil ich unsicher bin, was ich eventuell damit anrichte, wenn es nicht funktioniert. Bei mir kamen die Fehlermeldungen nur kurz.

Ich habe in Capella alternativ derzeit SynthFontVSti installiert. Funktioniert prinzipiell. Da könnte ich Hilfe bei der Erstellung der Instrumente gebrauchen. Ich bin mir beim Konfigurations Menü trotz der Anleitungen im Wiki über die Bedeutung der 16 Kanäle? nicht im Klaren.
Der MIDISynth wäre mir aber deutlich lieber, da ich dann keine Instrumente einrichten muss und problemlos auch den Soundfont wechseln könnte.

Rolf
Gespeichert
EwaldMI
Novize
*
Beiträge: 1


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 24. April 2014, 09:23:58 »

Moin zusammen - hoffentlich liest hier noch jemand.

Folgende Situation bei mir:
Habe Capella 7 und VirtualMidiSynth 1.9
Beim starten von Capella kommt eine Fehlermeldung von VirtualMIDISynth
Code:
Error -1 while opening MIDI stream
Mit dem vanBasco Player funktioniert VirtualMIDISynth korrekt.
Hat ja jemand eventuell eine Idee was da sein könnte?

Grüße aus Münster,
Ewald
Gespeichert

Live long and prosper
flordieter
Gelehrter
***
Beiträge: 196


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 31. Dezember 2015, 13:44:00 »

Hallo,

ich habe auf Grund des Rats im aktuellen Thread den Virtual MIDISynth unter Win7 installiert, klingt super! Allerdings habe ich ein Problem:  Es gelingt mir nicht, im Mustersystem den VM-Synth dauerhaft zu installieren. (siehe Anhang). Bei den Optionen ist er aber aktiviert.
An welcher Schraube muss ich denn da noch drehen?

Ich wünsche allen einen guten Rutsch!
Gruß Rolf
Gespeichert

Capella v7.1, CapellaScan v8,0, WERSI Sonic 500 mit Vocalis,
Digitaler Notenständer AtmoByte
fueschtel
Gelehrter
***
Beiträge: 213



Profil anzeigen WWW
« Antworten #9 am: 31. Dezember 2015, 15:28:00 »

Hallo Rolf,

ich bin der Meinung, dass das Mustersystem immer nur einer Datei zugeordnet ist. Neue Datei gleich Standardmustersystem.
Sofern CoolSoft in der capella-tune eingetragen ist, wird es auch funktionieren.
Gespeichert

Gruß Manfred

Programme: capella 7.1; capella-scan 8.0
Betriebssystem: Windows 10, 64 bit
Interessen: Leite in Hamburg das Querflötenensemble "Die Silberlinge"
http://www.die-silberlinge.de
flordieter
Gelehrter
***
Beiträge: 196


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 11. Januar 2016, 00:52:05 »

Gibt es eine Möglichkeit, VirtualSynth in das Mustersystem zu integrieren? Bei mir startet jede neue Datei ohne VS. In CapTune ist VS eingetragen, aber im Mustersystem erscheint es nicht!

Gruß Rolf
Gespeichert

Capella v7.1, CapellaScan v8,0, WERSI Sonic 500 mit Vocalis,
Digitaler Notenständer AtmoByte
brunsbox
Gelehrter
***
Beiträge: 241


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 11. Januar 2016, 08:39:43 »

Ist es richtig installiert sollte es automatisch auch im Mustersystem integriert sein. Die Klangeistellungen starten aber immer mit Gerät "Ohne Angabe"
Gespeichert

[size=67]Progs: Capella 7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
flordieter
Gelehrter
***
Beiträge: 196


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 11. Januar 2016, 08:54:30 »

Hallo brunsbox,

genauso ist es bei mir. Es will mir aber nicht einleuchten, weshalb das Mustersystem trotzdem immer "ohne Ausgabe" startet, hat das einen tieferen Sinn? So muss man es jedesmal bei einem neuen Lied von Hand eintragen.

Gruß Rolf
Gespeichert

Capella v7.1, CapellaScan v8,0, WERSI Sonic 500 mit Vocalis,
Digitaler Notenständer AtmoByte
brunsbox
Gelehrter
***
Beiträge: 241


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 11. Januar 2016, 09:11:59 »

Wenn Du mit dem Skript Klang-Import arbeitest und Dir eine Datei mit den Klangeinstellungen unter COOl..... speicherst, hast Du die Klangeinstellungen für ein neues Projekt jederzeit zur Hand. Das habe ich aber schon in einem anderen Beitrag erklärt.
capella-f3/problem-mit-virtual-midisynth-t1570.html
Gespeichert

[size=67]Progs: Capella 7.1, Capscan 8, Capriccio 5, CPA 3, Cap Melody Trainer 1.1, Tonica,  Finale Notepad, musescore 2,
VSTs /soundlibraries: Capella Viena Orchestra, Kontakt 4
BS: Win 10 64 bit
Interessen: Chorgesang, Notensatz
flordieter
Gelehrter
***
Beiträge: 196


Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 11. Januar 2016, 09:17:39 »

Sorry, das habe ich damals ja auch gemacht und funktioniert bestens. Trotzdem bleibt die Frage, warum das Mustersystem immer "ohne" startet. Ich sehe keinen Sinn darin.

Gruß Rolf
Gespeichert

Capella v7.1, CapellaScan v8,0, WERSI Sonic 500 mit Vocalis,
Digitaler Notenständer AtmoByte
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: