Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kostenloses Notensatzprogramm  (Gelesen 1720 mal)
musician5369
Novize
*
Beiträge: 1


Profil anzeigen
« am: 18. Oktober 2012, 15:20:15 »

Hallo,

kennt jemand zufällig ein gratis Notensatz-Programm mit dem man schnell und einfach Noten schreiben und evtl. ausdrucken kann?

Viele Dank!
Gespeichert
wolle83
Novize
*
Beiträge: 1


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 18. Oktober 2012, 15:25:50 »

Hey musician,

auf scorio.com kannst du ganz einfach die Noten im Browser schreiben. Dazu brauchst du dir nicht mal ein Programm aufm Rechner installieren. Um drucken zu können, musst du dir allerdings einen ksotenlosen Basisaccount zulegen.

Kleine Info am Rande...Für iPad Nutzer gibt es zwei Apps fürs mobile Komponieren. Keine schlechte Sache.

Gruß!
Gespeichert
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 766



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 18. Oktober 2012, 20:50:22 »

PriMus free? Finale NotePad? MuseScore?
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
acco-boy
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 627



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 18. Oktober 2012, 21:11:14 »

Zitat von: "musician5369"
kennt jemand zufällig ein gratis Notensatz-Programm mit dem man schnell und einfach Noten schreiben und evtl. ausdrucken kann?
Zu den schon genannten noch zwei Ergänzungen: Forte free und Octava SD4.
Über das "schnell und einfach" solltest du dir angesichts der doch unterschiedlichen Bedienung allerdings selbst ein Bild machen.
Und noch etwas (da du nichts zum Betriebssystem sagst): die genannten Programme sind für Windows, als Linux-User bleibt dir davon nur MuseScore (oder evtl. Rosegarden).
Gespeichert

Gruß Günter
Programme: PriMus Publisher, SPP, MuseScore / Betriebssystem: WIN7 64bit
Musik: Notensatz (generell) und Akkordeon (von Solo bis Orchester und von E- bis U-Musik)
pastoremj
Novize
*
Beiträge: 1


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 13. November 2012, 12:52:03 »

Lilypond mit entsprechendem GUI - Frescobaldi ist so eins unter Linux.
GUI and Lilypond editors:
Lilypond Tool (Editor – Windows, Linux, Mac)
Canorus (Windows, Linux, Mac)
Rosegarden (Linux)
LilyKDE (Linux)
Denemo (Linux, Windows)

Ist etwas gewöhnungbedürftig - aber letztlich ganz einfach, dieses lilypond a8 ist ein Achtel-a und gut ist. Aber für den Rest braucht man Syntax. Z.B.: \repeat volta 2 {a8 g4 g } - setzt nach dem Noten-Schnippsel in geschweiften Klammern ein Wiederholungszeichen. {a2 \repeat volta 2 {a8 g4 g }} würde ein halbes a vor den Notenschnippsel setzen, der dann links und recht Wiederholungszeichen hat ... - es gibt eine geniale Hilfe im Netz, die letztlich für alles Beispiele hat.
Größtes Plus: Totale Flexibilität und gestochen scharfe Ergebnisse (PDF).
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Gehe zu: