Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Tempo einstellen  (Gelesen 2911 mal)
guennid
Novize
*
Beiträge: 44


Profil anzeigen
« am: 03. Oktober 2010, 10:26:44 »

Ich bin eigentlich kein Musiker. Aber ich singe in einem leidlich ambitionierten Gesangverein und versteh ein wenig von Rechnern. Ich habe mich hier trotzdem mal angemeldet, weil ich mit folgendem Problem nicht weiterkomme. Mein Motiv, mich mit musescore zu beschäftigen, war eigentlich nur, für mich schwierige Partiturteile unserer Lieder in einem Notensatzprogramm abzuschreiben, um sie mir anschließend anhören zu können. Das funktioniert auch soweit, aber mitunter spielt das Programm mir zu schnell.
Ich finde keine Möglichkeit, das Tempo zu verlangsamen. Kann da jemand helfen?

Ich arbeite unter debian-linux (lenny), musescore-Version ist 0.9.2

Grüße, guennid
Gespeichert
Paul Villiger
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 513


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 03. Oktober 2010, 11:13:32 »

Das Tempo ist mit der Tempobezeichnung (Allegro, ....) verknüpft. Zum Ändern rechte Maustaste auf Bezeichnung und Eigenschaften auswählen.

Gruss Paul
Gespeichert
guennid
Novize
*
Beiträge: 44


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 03. Oktober 2010, 13:39:39 »

Danke.

Was ist hier "Bezeichnung"? Selber habe ich keine Tempobezeichnung angegeben. Ich sehe auch kein "Allegro", etc. Wo also soll ich klicken?

Grüße, Guennid
Gespeichert
Paul Villiger
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 513


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 03. Oktober 2010, 18:46:00 »

Die Tempobezeichnungen findest Du unter "Einfügen - Text - Tempo".

Das Tempo kann auch unter "Ansicht - Widergabepult" oder F11 eingestellt werden.

Gruss Paul


PS: kenne musescore auch erst seit heute morgen Zwinker
Gespeichert
guennid
Novize
*
Beiträge: 44


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 03. Oktober 2010, 19:47:27 »

Danke!

Hab's jetzt gefunden. Lag vielleicht daran, dass die Menüeinträge bei mir recht träge reagieren. Ist wie warten auf 'ne Internet-Seite bei Verwendung eines 56k-Modems. Zwinker

Die nächste Frage wäre, wie kriegt man die Noten rein über die Tastatur eingeben? Im Handbuch steht was über + Notenbuchstabe, aber entweder habe ich das nicht kapiert, oder es stimmt nicht.

Wie gebe ich beispielsweise eine punktierte Viertel-Note-D ausschließlich unter Zuhilfenahme der Tastatur ein?

Grüße, Günther
Gespeichert
ohnesorg
Novize
*
Beiträge: 35


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 04. Oktober 2010, 08:56:06 »

Hallo,

zum Noteneingeben musst Du die Taste "N" drücken und anschließend den Notenwert auf dem Ziffernblock vorwählen (Viertel = 5), bei Punktierungen auch noch die "."-Taste. Anschließend gibst Du die Tonhöhe auf der Tastatur ein. Musescore arbeitet in vielen Dingen wie Sibelius. Es ist vielleicht lohnend, sich ein wenig mit der Bedienung von Sibelius vertraut zu machen, solange das Handbuch zu Musecore noch in den Kinderschuhen steckt. Anleitungen zu Sibelius gibt es (m.W. kostenlos und legal) hier:
http://www.sibelius.com/download/docume ... index.html

Viele Grüße,

ohnesorg
Gespeichert
guennid
Novize
*
Beiträge: 44


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 04. Oktober 2010, 18:02:44 »

Auch dir Dank für den Tipp mit Sibelius.

Immerhin habe ich gerade gesehen, wie man Oktav-Fehler korrigiert.

Wie kommt mscore eigentlich auf die Idee, bei der Eingabe eines simplen G in C-Dur das Ding unter die fünf Standard-Notenlinien zu schreiben? Verwirrt

Grüße, Günther
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: