Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: MuseScore Forum auf MuseScore.org  (Gelesen 1625 mal)
Jojo-Schmitz
Gelehrter
***
Beiträge: 147


Profil anzeigen
« am: 12. April 2013, 13:32:26 »

Ich bin gerade auf diese Forum hier hingewiesen worden und möchte im Gegenzug auf das 'native' Forum bei MuseScore.org hinweisen. Das gibt es in deutsch http://musescore.org/de/forum (und dieses könnte durchaus mehr Leben verkraften ;-)) und in einer sehr aktiven englischen Variante, http://musescore.org/en/forum.

Dort (speziell im englischen Teil)  lesen auch die MuseScore Entwickler mit und es können auch Bug Reports und Feature Requests eingestellt werden.

Etliche der in diesem Forum hier diskutierten Dinge sind auch schon auf MuseScore.org diskutiert worden und lassen sich über dessen Suchfunktion finden.
Gespeichert
Klaus
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 786



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 12. April 2013, 14:51:26 »

Danke für den Hinweis. Das MuseScore-Forum ist mir selbstverständlich bekannt. Im Sinne einer Bündelung der Kräfte habe ich hier im "Forum Notensatz" eine eigene Abteilung für MuseScore freigegeben - einerseits weil ich dieses neue und starke Programm schätze und andererseits weil hier durchaus softwareübergreifend diskutiert wird - was für die Entwicklung von MuseScore nur ein Gewinn sein kann. Smile
Gespeichert

Programme: MuseScore, PriMus Publisher; Betriebssystem: Windows 10 Home 64 Bit
Interessen: Kirchenmusik, Orgel [http://www.sakralorgelforum.de], Chor, Notensatz im Allgemeinen
Jojo-Schmitz
Gelehrter
***
Beiträge: 147


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 12. April 2013, 15:38:29 »

Naja, auch auf MuseScore.org wird auch immer wieder diskutiert, wie's andere Programme machen.
Gespeichert
ison
Novize
*
Beiträge: 2


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 17. November 2013, 18:22:11 »

Hallo Klaus,
ich habe mich heute hier angemeldet. Habe MuseScore auf Linux. Ich schaffe es nicht ein taktfreies Dokument zu erstellen- Kennst Du Dich da aus- geht das überhaupt mit MuseScore?
Gruß,Andreas
Gespeichert
Jojo-Schmitz
Gelehrter
***
Beiträge: 147


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 17. November 2013, 18:49:16 »

Komplett Takt-los geht nicht, man kann es aber simulieren, mit irregulären Taktlängen, siehe http://musescore.org/de/handbuch/takte- ... enschaften, oder durch unsichtbar machen der Taktstriche.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: